Skypark über den Chao Phraya ab März 2020

Foto: Land Readjustment and Urban Renewal Division City Planning Department
Foto: Land Readjustment and Urban Renewal Division City Planning Department

BANGKOK: Der erste Skypark des Landes über den Chao-Phraya-Fluss soll nach Aussage der Metropolverwaltung Bangkok (BMA) bereits in einem Jahr eröffnet werden.

Wie bereits berichtet, entsteht der „Phra Pok Klao Sky Park“ auf einer alten Skytrain-Konstruktion in der Mitte des Flusses, die bereits im Jahr 1984 errichtet, doch nie in Betrieb genommen wurde. Das Bauwerk befindet sich zwischen den Fahrspuren der Phra Pok Klao Bridge, in unmittelbarer Nähe zur Memorial Bridge (Saphan Put). In der Nachbarschaft befinden sich auf der Bangkokseite des Flussufers der weltbekannte Blumenmarkt Pak Klong Talat und auf der Thonburiseite Wong Wian Yai.

Der Plan zur Errichtung wurde im Jahr 2017 von der BMA vorgestellt und erfuhr von allen relevanten Behörden wie der Port Authority of Thailand Zustimmung. Das Design des 280 Meter langen und 8,5 Meter breiten Skyparks stammt aus der Feder der Architekten des Urban Design and Development Centre. Neben jeder Menge tropisches Grün und vielen Pflanzen wird der Himmelsgarten über den Fluss auch mit einem Radweg ausgestattet werden sowie mit behindertengerechten Eingängen mit Fahrstühlen an beiden Uferseiten des Chao-Phraya-Flusses. Die Höhe der Investitionskosten wird von der BMA auf 129 Millionen Baht beziffert. Für die Ausführung der Bauarbeiten wurde im April das Unternehmen SGR Enterprise verpflichtet.

Der Phra Pok Klao Sky Park soll sich nicht nur zu einer Touristenattraktion entwickeln, sondern allen Einwohnern Bangkoks ermöglichen, ihre Freizeit im Grünen zu verbringen und den Blick über den Fluss zu genießen. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields
mar rio 20/05/2019 10:36
Und das Gießen...
...nicht vergessen.
Phi Nott 19/05/2019 16:07
Hoffentlich
wurden in den Planungen nicht nur die Investitions-, sondern auch die Betriebskosten mit berücksichtigt. Es wäre sehr schade, wenn dieses Projekt wie so einige andere z.b. in Pattaya vergammeln und verwildern würde.