Neuseeländer des Drogenhandels angeklagt

Foto: Twitter/@georgebkk
Foto: Twitter/@georgebkk

CHIANG MAI: In einem Restaurant an der Sam Lan Road hat die Polizei einen Neuseeländer wegen Drogenhandels und illegaler Arbeit verhaftet.

Die Behörde hatte einen Hinweis erhalten, ein Ausländer gehe in dem Lokal einer Beschäftigung ohne Arbeitsgenehmigung nach. Bei dem 55-Jährigen fanden die Beamten jede Menge Drogen, darunter 64 Ecstasy-Pillen, fast 10 Gramm Kokain und reichlich Ketamin. Der Neuseeländer wird sich wegen des Besitzes von Drogen und der Arbeit ohne Arbeitsgenehmigung verantworten müssen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.