Nachrichten aus der Sportwelt

Eurosport verkauft Bundesliga-Rechte - DAZN soll übertragen

BERLIN (dpa) - «Bild»: Der Sender Eurosport hat nach Informationen der «Bild»-Zeitung die TV-Rechte für die Bundesliga verkauft.

Das wurde der Deutschen Presse-Agentur am Mittwochabend aus Verhandlungskreisen bestätigt. Demnach soll sich der Streamingdienst DAZN die Rechte gesichert haben und von der neuen Saison an mehrere Spiele live zeigen. Susanne Aigner-Drews, die Geschäftsführerin des Mutterkonzerns Discovery Deutschland, sagte: «Kein Kommentar. Ich habe das auch gerade erst gelesen.» Eurosport zeigt seit 2017 im deutschsprachigen Raum auf seinen Bezahl-Plattformen pro Saison jeweils insgesamt 40 Spiele der Bundesliga. DAZN und die Deutsche Fußball Liga waren für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.


Trainer Rohr wird mit Nigeria Dritter beim Afrika-Cup

KAIRO (dpa) - Der deutsche Trainer Gernot Rohr hat mit der Fußball-Nationalmannschaft Nigerias den Afrika-Cup auf Platz drei beendet.

Die Super Eagles entschieden am Mittwoch in Kairo das Spiel um Platz drei gegen Tunesien mit 1:0 (1:0) für sich. Odion Ighalo erzielte bereits in der dritten Minute den einzigen Treffer. Der gebürtige Mannheimer Rohr hatte mit dem insgesamt 15. Einzug Nigerias ins Halbfinale des Afrika-Cups das Minimalziel erreicht, das Endspiel nach einer 1:2-Niederlage gegen Algerien aber knapp verpasst. Dort stehen sich am Freitag (21.00 Uhr/DAZN) in Kairo Algerien und der Senegal gegenüber.


Tennisspieler Mischa Zverev bei Turnier in Newport im Viertelfinale

NEWPORT (dpa) - Mischa Zverev hat erstmals seit einem Jahr wieder das Viertelfinale bei einem ATP-Tennis-Turnier erreicht.

Der 31-Jährige aus Hamburg besiegte beim Rasenturnier in Newport (USA) am Mittwoch den Argentinier Guido Andreozzi in 77 Minuten 6:4, 6:4. Im Viertelfinale des mit 652 245 US-Dollar dotierten Turniers trifft Mischa Zverev nun auf den Spanier Marcel Granollers. Der ältere Bruder von Alexander Zverev steht in der Weltrangliste nur noch auf Rang 209. Vor zwei Jahren war der Linkshänder noch auf Platz 25 eingestuft. Zuletzt hatte er im Juli 2018 in Atlanta das Viertelfinale bei einem ATP-Turnier erreicht.


Australier Ewan gewinnt elfte Etappe der Tour de France

TOULOUSE (dpa) - Radprofi Caleb Ewan hat die elfte Etappe der 106. Tour de France gewonnen.

Der 25 Jahre alte Australier aus der belgischen Lotto-Soudal-Mannschaft konnte sich am Mittwoch nach 167 Kilometern von Albi nach Toulouse im Massensprint gegen den Niederländer Dylan Groenewegen und Elia Viviani aus Italien durchsetzen. Weiter im Gelben Trikot des Gesamtführenden fährt der Franzose Julian Alaphilippe, der das Maillot Jaune auch nach dem ersten Ruhetag erfolgreich verteidigen konnte. Der Ravensburger Emanuel Buchmann belegt als bester Deutscher weiterhin Platz fünf.


Deußer reitet beim Preis von Europa auf Rang drei

AACHEN (dpa) - Ben Maher hat am Mittwoch das erste wichtige Springen beim CHIO in Aachen gewonnen.

Am zweiten Tag des größten Reitturniers der Welt setzte sich der Profi aus Großbritannien im mit 100 000 Euro dotierten Preis von Europa mit Explosion durch. Dank der schnellsten Runde des Stechens siegte der 36 Jahre alte Team-Olympiasieger 2012 vor Eduardo Alvarez Aznar aus Spanien mit Rokfeller. Auf Platz drei kam der in Belgien lebende Daniel Deußer mit Tobago. Der 37 Jahre alte Hesse blieb mit Tobago zwar im Stechen ohne Abwurf, ritt allerdings nicht schnell genug, um für einen Heimsieg zu sorgen.


Tottenhams Kieran Trippier wechselt zu Atlético Madrid

LONDON/MADRID (dpa) - Der englische Fußball-Nationalspieler Kieran Trippier wechselt vom Premier-League-Club Tottenham Hotspur zum spanischen Vize-Meister Atlético Madrid.

Das gaben beide Vereine am Mittwochabend bekannt. Der 28-Jährige unterschrieb bei den Madrilenen einen Dreijahresvertrag bis 30. Juni 2022. Atlético soll für Trippier, der seit 2015 für die Spurs spielte und dessen Vertrag beim Champions-League-Finalisten noch bis 2020 lief, nach Medienberichten umgerechnet rund 22 Millionen Euro (20 Millionen Pfund) bezahlen. Für England machte der Rechtsverteidiger bisher 16 Länderspiele.


Ajax-Verteidiger De Ligt zum Medizincheck bei Juventus

TURIN (dpa) - Ajax-Verteidiger Matthijs de Ligt ist bei Juventus Turin so gut wie verpflichtet.

Der 19 Jahre alte Abwehrspieler absolvierte am Mittwoch bei Italiens Rekordmeister den obligatorischen Medizincheck, wie Juventus auf Twitter mitteilte.

Der 15-malige niederländische Nationalspieler hatte Ajax in der vergangenen Saison als Kapitän angeführt. Die Mannschaft war Meister und Pokalsieger geworden und hatte es bis ins Halbfinale der Champions League geschafft. Medienberichten zufolge beträgt die Ablösesumme für den Youngster rund 70 Millionen Euro.


VfL Wolfsburg überzeugt beim 2:0-Testspielsieg beim PSV Eindhoven

EINDHOVEN (dpa) - Der VfL Wolfsburg hat sich knapp einen Monat vor Beginn der neuen Saison in der Fußball-Bundesliga in guter Form präsentiert.

Der Europa-League-Teilnehmer gewann am Mittwoch ein Testspiel beim niederländischen Vizemeister PSV Eindhoven 2:0 (2:0) und bleibt damit in der Saison-Vorbereitung ungeschlagen. Maximilian Arnold (5. Minute) und der Brasilianer William (40.) trafen für die Mannschaft des neuen Trainers Oliver Glasner. In der Schlussminute sah Wolfsburgs Nachwuchstalent Michael Edwards noch die Gelb-Rote Karte. Der VfL wird am Freitag ins Trainingslager nach Schladming reisen und sich bis zum 27. Juli für die neue Saison einspielen.


U21-Torschützenkönig Waldschmidt will beim SC Freiburg bleiben

FREIBURG (dpa) - U21-Torschützenkönig Luca Waldschmidt denkt nach seinen starken Leistungen bei der EM in Italien nicht an einen Abschied vom Fußball-Bundesligisten SC Freiburg.

«Ich bin nicht nach Freiburg gekommen, um nach einem Jahr direkt wieder zu gehen», sagte der 23-Jährige im «kicker»-Interview (Donnerstag). Waldschmidt war bei der Europameisterschaft mit sieben Treffern bester Torschütze des Turniers geworden und hatte somit maßgeblich zum Finaleinzug der deutschen Mannschaft beigetragen. Ganz ausschließen kann er einen Abschied von den Breisgauern aber nicht.


Gladbacher Neuzugang Lainer trifft beim 5:1-Sieg gegen Basaksehir

KUFSTEIN (dpa) - Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat auch das zweite Testspiel über 90 Minuten unter dem neuen Trainer Marco Rose gewonnen.

Der Bundesliga-Fünfte setzte sich am Mittwoch gegen den türkischen Meisterschaftszweiten Basaksehir FK mit 5:1 (3:1) durch. Die Treffer in der Kufstein Arena erzielten Neuzugang Stefan Lainer (8.), Laszlo Benes (29.), Michael Cuisance (42.), Jacob Italiano (47.) und Raffael (85.). Für die Türken traf Mevlut Erdinc (22.).


Mainz 05 bleibt ohne Gegentor - 2:0 gegen Rayo Vallecano

SCHWAZ/TIROL (dpa) - Der FSV Mainz 05 ist auch im vierten Testspiel der Saisonvorbereitung ohne Gegentor geblieben.

Im Rahmen des Trainingslagers in Grassau besiegte der Fußball-Bundesligist am Mittwoch im österreichischen Schwaz den spanischen Erstliga-Absteiger Rayo Vallecano mit 2:0 (1:0). Die Treffer erzielten vor 505 Zuschauern Robin Quaison (9. Minute) und Jean-Philippe Mateta (67.). Negativ für den FSV: Nachwuchs-Stürmer Cyrill Akono zog sich kurz vor der Pause eine Verletzung am rechten Knie zu, deren Schwere noch nicht bekannt ist.


Wechsel von Eintracht-Torjäger Haller zu West Ham United perfekt

FRANKFURT/MAIN (dpa) - Der Wechsel von Eintracht Frankfurts Stürmer Sébastien Haller zu West Ham United ist perfekt.

Wie der Fußball-Bundesligist am Mittwoch mitteilte, verlässt der 25 Jahr alte Franzose nach zwei Jahren die Hessen und wird ab sofort für den englischen Premier-League-Club auf Torejagd gehen. Über die Ablösemodalitäten haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Spekuliert wird über eine Ablösesumme von rund 40 Millionen Euro. Nach Luka Jovic, der für rund 60 Millionen Euro zu Real Madrid wechselte, verliert die Eintracht den nächsten Starstürmer.


FSV Mainz 05 und Karim Onisiwo verlängern Vertrag bis 2022

GRASSAU (dpa) - Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 und Karim Onisiwo haben den bis 30. Juni 2020 laufenden Vertrag vorzeitig um zwei Jahre bis 2022 verlängert.

Sportchef Rouven Schröder fixierte am Mittwoch im Trainingslager im bayerischen Grassau die vertraglichen Details. Der 27-jährige Offensivspieler ist seit Januar 2016 für den FSV aktiv.


Hoffenheim bestätigt: Joelinton verhandelt mit Premier-League-Club

ZUZENHAUSEN (dpa) - Die TSG 1899 Hoffenheim hat am Mittwoch erstmals bestätigt, dass der Brasilianer Joelinton den Fußball-Bundesligisten verlassen wird.

Als Interessenten für den 22-jährigen Stürmer gelten die englischen Vereine Newcastle United und die Wolverhampton Wanderers. Nach den Verkäufen von Nico Schulz (Borussia Dortmund) und Kerem Demirbay (Bayer Leverkusen) wäre Joelinton der dritte Leistungsträger, der Hoffenheim verlässt. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Ablöse für Joelinton jene von Roberto Firmino übersteigt, der 2015 für die bisherige Rekordtransfersumme von 41 Millionen Euro zum FC Liverpool wechselte.


«Kicker»: Hertha vor Verpflichtung von Chelsea-Talent Redan

BERLIN (dpa) - Fußball-Bundesligist Hertha BSC steht einem Medienbericht zufolge vor der Verpflichtung des niederländischen Talents Daishawn Redan vom FC Chelsea.

Der 18 Jahre alte Stürmer solle in den kommenden Tagen einen langfristigen Vertrag bei den Berlinern unterschrieben, schrieb der «Kicker» am Mittwoch auf seiner Internetseite. Mit dem Spieler habe der Club Einigung über einen Wechsel erzielt, die Gespräche mit dem Premier-League-Verein seien auf der Zielgeraden.


Sky Sports: Einigung von Leipzig mit Everton über Lookman-Wechsel

SEEFELD (dpa) - Fußball-Bundesligist RB Leipzig hat sich einem Medienbericht zufolge mit dem FC Everton über eine dauerhafte Rückkehr von Angreifer Ademola Lookman geeinigt.

Der Transfer solle zeitnah perfekt gemacht werden, berichtete der britische Sender Sky Sports News. Der 21 Jahre alte englische Junioren-Nationalspieler war bereits in der Rückrunde der Saison 2017/18 an Leipzig ausgeliehen und erzielte damals für die Sachsen fünf Tore in elf Ligaspielen. Von RB gab es zunächst keine Reaktion zu dem möglichen Wechsel.


Legendäre HSV-Stadionuhr im Hamburger Volksparkstadion ist abgebaut

HAMBURG (dpa) - Die legendäre HSV-Stadionuhr ist aus dem Hamburger Volksparkstadion entfernt worden.

Wie der Fußball-Zweitligist am Mittwoch bestätigte, wurde der Abbau rechtzeitig vor dem Start in die neue Saison abgeschlossen. Die Uhr hatte bis zum Abstieg der Hanseaten im Mai 2018 die Dauer der Bundesliga-Zugehörigkeit des HSV und danach die Zeitspanne der Vereinsexistenz des 1887 gegründeten Clubs angezeigt.


Ausbau des Stadions in Köln ist doch möglich

KÖLN (dpa) - Fußball-Bundesligist 1. FC Köln kann sein WM-Stadion im Stadtteil Müngersdorf wahrscheinlich doch ausbauen.

Laut einer Mitteilung des Vereins kam in einer zweiten Machbarkeitsstudie «sowohl die bauliche als auch die planungsrechtliche Prüfung zu dem Schluss, dass ein Ausbau des Stadions machbar ist». Die Kölner wollen künftig über deutlich mehr als die bisherigen 50 000 Plätze verfügen. Da die Umsetzung am bisherigen Standort nicht sicher schien, wurden auch ein Umzug und Neubau diskutiert.


Rick Zabel nach Fieber bei der Tour de France ausgestiegen

TOULOUSE (dpa) - Radprofi Rick Zabel ist krankheitsbedingt bei der 106. Tour de France ausgestiegen.

Der Kölner lag am Ruhetag mit Fieber im Bett und konnte am Mittwoch die Fahrt nicht fortsetzen, wie sein Team Katusha-Alpecin mitteilte. Schon im vergangenen Jahr hatte der Sohn von Erik Zabel die Tour nicht beenden können. Damals war er in den Bergen außerhalb der Karenzzeit geblieben. Nach dem Ausstieg Zabels sind noch zehn deutsche Radprofis im Rennen.


Springreiter Thieme verpasst ersten deutschen Erfolg beim CHIO

AACHEN (dpa) - André Thieme hat am Mittwoch den ersten deutschen Sieg beim CHIO in Aachen verpasst.

Im Sattel von Cellisto kam der Springreiter aus Plau am See in der ersten Prüfung des zweiten Turniertages auf Platz zwei. Das Springen gewann der Ire Darragh Kenny mit Cazador. Am Vortag hatten sich der Franzose Olivier Robert und der Brite Scott Brash die ersten CHIO-Siege gesichert.


Tennisspieler Mischa Zverev bei Turnier in Newport im Achtelfinale

NEWPORT (dpa) - Mischa Zverev hat erstmals seit vier Monaten wieder die erste Runde bei einem ATP-Tennis-Turnier überstanden.

Der 31-Jährige besiegte beim Rasenturnier in Newport (USA) am Dienstag (Ortszeit) den US-Amerikaner Tim Smyczek mit 6:3 und 7:6 (7:4). Im Achtelfinale des mit 652 245 US-Dollar dotierten Turniers trifft der Hamburger nun am Mittwoch auf den Argentinier Guido Andreozzi.


Kunstspringer Hausding löst Olympia-Ticket - Wolfram knapp geschlagen

GWANGJU (dpa) - Rekordeuropameister Patrick Hausding darf sich auf seine vierten Olympischen Spiele freuen.

Der Berliner sicherte den deutschen Wasserspringern bei der Schwimm-WM in Gwangju den ersten Quotenplatz für Tokio. Mit 446,20 Punkten erreichte er am Mittwoch als Neunter das Finale vom Drei-Meter-Brett, obwohl er mit einem abgebrochenen Sprungversuch auch eine Schrecksekunde erlebte.


Deutsche Wasserballer schlagen Brasilien 15:8 - Viertelfinale winkt

GWANGJU (dpa) - Die deutschen Wasserballer haben bei ihrer Rückkehr auf die WM-Bühne einen wichtigen Schritt Richtung Viertelfinale gemacht.

Zwei Tage nach dem 9:9 gegen Japan gewann die Auswahl von Bundestrainer Hagen Stamm am Mittwoch in Gwangju gegen Brasilien mit 15:8 (4:1, 6:1, 2:2, 3:4). Damit kann Deutschland nicht mehr aus den ersten drei Plätzen der Gruppe fallen und spielt zumindest in der Ausscheidungsrunde um das Viertelfinale mit. Das direkte Viertelfinal-Ticket ist auch noch möglich.


Williams, Booker und Jovic verlassen Bayern-Basketballer

MÜNCHEN (dpa) - Der deutsche Basketball-Meister FC Bayern muss schwere personelle Rückschläge verkraften.

Wie die Münchner am Mittwoch mitteilten, verlassen Center Devin Booker, Spielmacher Stefan Jovic und Flügelspieler Derrick Williams den Verein. Die Verträge der drei 28-Jährigen waren jeweils ausgelaufen. Booker wechselt zu Euroleague-Konkurrent Chimki Moskau. Jovic unterschrieb ebenfalls einen Vertrag bei den Russen. Williams wechselt einem Medienbericht zufolge zum Istanbuler Spitzenclub Fenerbahce.


RB-Coach Nagelsmann: Arbeit mit neuem Team braucht Zeit

BERLIN (dpa) - RB Leipzigs neuer Trainer Julian Nagelsmann geht nicht davon aus, dass gleich zum Start der neuen Fußball-Bundesligasaison alles nach Plan läuft.

«Wir werden am ersten Spieltag sicher nicht den mit Nagelsmann-Ideen kombinierten perfekten RB-Fußball spielen», sagte der 31-Jährige am Mittwoch sportbuzzer.de. Es wäre ungewöhnlich, wenn die Mannschaft «nach fünf, sechs Wochen den Fußball spielt, den man sehen möchte. Man sieht auch bei Teams wie Manchester City oder bei Jürgen Klopp mit Dortmund und Liverpool, dass es eine gewisse Zeit und Wiederholungszahl braucht, um Dinge auf den Platz bringen», sagte der von zahlreichen Clubs umworbene Coach.


Peter Stöger als Sportvorstand zu Austria Wien? Gespräche laufen

WIEN (dpa) - Der österreichische Fußball-Bundesligist Austria Wien verhandelt mit Ex-Dortmund-Trainer Peter Stöger über eine Rückkehr.

Medienberichte, dass eine Verpflichtung Stögers als Sportvorstand bereits sicher sei, dementierte der Verein aber am Mittwoch. «Es gibt keine News, keine Unterschrift und Stand heute ist in dieser Causa so schnell auch nichts zu erwarten», sagte ein Vereinssprecher der österreichischen Nachrichtenagentur APA. Zuvor hatten «Sky Sport Austria» und das Boulevardblatt «Österreich» berichtet, dass Stöger das Amt des Sportvorstands bei der Austria übernehmen werde. Stöger selbst sagte der Tageszeitung «Kurier», dass am Mittwochabend ein wichtiges Gespräch mit Vereinspräsident Frank Hensel stattfinden soll. «In dem Gespräch mit Präsident Frank Hensel geht es noch um grundlegende Dinge, noch ist nichts fix», wird Stöger in dem Bericht zitiert.


Fortuna Düsseldorf ins zweite Trainingslager gestartet

DÜSSELDORF (dpa) - Nach einer Trainingseinheit am Vormittag in Düsseldorf ist Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf am Mittwoch ins zweite Trainingslager in Österreich gestartet.

Dort bereitet sich der Vorjahresaufsteiger bereits seit Jahren in Maria Alm auf die anstehende Saison bevor. Im Trainingslager erwartet Trainer Friedhelm Funkel auch den von Manchester City ausgeliehenen US-Nationaltorhüter Zack Steffen, der zuletzt noch mit dem Team USA beim Gold Cup spielte. Während der zehntägigen Vorbereitung treffen die Düsseldorfer in zwei Testspielen am Samstag in Leogang (15.00 Uhr) auf den türkischen Meisterschaftszweiten Basaksehir FK und am Mittwoch nächster Woche in St. Johann (15.30 Uhr) auf den spanischen Zweitligisten Rayo Vallecano. Das erste Pflichtspiel bestreitet der Bundesligazehnte am 10. August in der ersten DFB-Pokal-Runde beim FC 08 Villingen. Zum Bundesligaauftakt treten die Düsseldorfer beim SV Werder Bremen an.


Trainer Bosz: Lars Bender bleibt Kapitän von Bayer Leverkusen

LEVERKUSEN (dpa) - Ex-Nationalspieler Lars Bender wird den Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen auch in der neuen Saison als Kapitän anführen.

Das gab Trainer Peter Bosz im Trainingslager in Zell am See bekannt. Gleichzeitig versicherte der Niederländer, dass Bender nie in Frage gestanden habe, obwohl Bosz sich zunächst öffentlich nicht hatte erklären wollen. «Kapitän ist Lars Bender, das ist für mich keine Frage», sagte Bosz am Mittwoch: «Ich wollte es ihm nur persönlich sagen.» Bender amtiert seit 2015. Erster Stellvertreter ist Stürmer Kevin Volland. Julian Baumgartlinger, Kapitän der österreichischen Nationalmannschaft, und Nationalspieler Kai Havertz sind die weiteren Stellvertreter. Zum Mannschaftsrat gehören außerdem noch Jonathan Tah, der die U21-Nationalmannschaft bei der EM als Kapitän angeführt hatte, und der Brasilianer Wendell. Volland gehört diesem Gremium als einziger der potenziellen Spielführer nicht an. «Kevin Volland ist immer sehr präsent», erklärte Bosz: «Er spricht immer und braucht nicht zusätzlich im Mannschaftsrat zu sein.»

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Markus Boos 18.07.19 16:52
Schweiz.
Geschätzte Redaktion. Ein Ellenlanger Sportteil berichtet über das sportliche Geschehen in Deutschland. Fehlt es Ihnen an Abonnenten schweizerischer Herkunft. Oder findet Sport in diesem Land gar nicht statt? Denkt doch bitte auch mal an die Minderheiten. Dank und Gruss Markus