Thailand plant Lockerung der Quarantäne ab Oktober

Foto: epa/Narong Sangnak
Foto: epa/Narong Sangnak

BANGKOK: Der Nationale Ausschuss für die Bekämpfung von Infektionskrankheiten hat am Donnerstag grünes Licht für die Reduzierung der Quarantänezeit für einige internationale Reisende gegeben.

Wenn das Center for COVID-19 Situation Administration (CCSA) dem Plan zustimmen sollte, könnte er bereits im Oktober in Kraft treten. Der Plan sieht vor:

  • 7-tägige Quarantäne: Reisende, die vollständig gegen Covid-19 geimpft sind und auf dem Luftweg nach Thailand einreisen. Sie müssen zwei Covid-19-Tests absolvieren – bei ihrer Ankunft und am siebten Tag nach ihrer Ankunft.
  • 10-tägige Quarantäne: Reisende, die nicht vollständig gegen Covid-19 geimpft sind und auf dem Luftweg nach Thailand einreisen. Sie müssen zwei Covid-19-Tests absolvieren – bei ihrer Ankunft und am zehnten Tag nach ihrer Ankunft.
  • 14-tägige Quarantäne: Reisende, die auf dem Landweg nach Thailand einreisen und nicht gegen Covid-19 geimpft sind. Sie müssen zwei Covid-19-Tests absolvieren – bei ihrer Ankunft und am 14. Tag nach ihrer Ankunft.

Alle Reisenden müssen außerdem wie bisher einen ärztlichen Covid-19-Negativattest (RT-PCR) bei der Einreise vorlegen, der vor Reiseantritt durchgeführt wurde.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Manfred Guempel 26.09.21 03:29
Thailand plant
@ ThO Swisshai
Entschuldigung,Sie haben natürlich recht.Hatte nur gelesen,das Geimpfte,sich auch anstecken können.
Ist natürlich Blödheit dass sich Geimpfte vermehrt anstecken,sondern umgekehrt, hatte ich auch geschrieben.
TheO Swisshai 25.09.21 23:31
@Manfred Guempel / Alles klar?
Das sollte wohl ein Witz sein?

Nachdem ich Herrn Kaeslings Kommentar, wie von Ihnen angezeigt, gelesen habe, verstehe ich jetzt erst recht nichts mehr.

Die Kernaussagen in Herrn Keaslings Kommentar besagen nämlich, dass sich Geimpfte vermehrt anstecken und zu Superspreadern werden können. Die grössere Gefahr geht, seiner Meinung nach, somit von den Geimpften aus, dies sowohl betreffend Ansteckung wie auch Weiterverbreitung.

Dem widersprechend fügen Sie an, dass die Ansteckungsrate bei den Ungeimpften wesentlich höher ist!?!

Hä, also was jetzt, wo steck da Pointe?

Einmals so und dann doch anders?

Es erklärt damit ja auch weiterhin nicht, wieso Sie aus den Läden fliehen mussten.

Stattdessen stellt sich mir jetzt vielmehr die zusätzliche Frage, aus welchem Grund Sie sich eigentlich Impfen liessen, wenn Sie doch der Ansicht sind, dass die Impfung, weder vor einer Ansteckung, noch vor einem Krankenhausaufenhalt und auch nicht vor dem Tod schützt?

Irgendwie habe ich das Gefühl, Sie verstehen das Ganze längst selbst nicht mehr

Michael Meier 25.09.21 19:35
@Joerg
Wise 39,20
Joerg Obermeier 25.09.21 19:33
80 %?
Ich glaube auch, dass die meisten Farang-Expats ohne KV hier leben. Ob es tatsächlich 80% sind kann ich nicht abschätzen. Ich denke, eine Versicherungspflicht wird wohl über kurz oder lang auf uns zukommen. Die Problemstellungen sind, dass nicht mehr jeder bei den Privaten versicherungsfähig ist, zumindest wenn man den Antrag korrekt ausfüllen würde. Zudem der m.E. Blödsinn ambulante Behandlungen mit geringer Deckungssummen für unverhältnismäßig viel Geld mitversichern muss.

Es gibt doch auch schon eine Version der Non-Immigrant-Visum zu dem man eine KV braucht. Oder ist das wieder eingeschlafen? Oder habe ich das falsch in Erinnerung?
Joerg Obermeier 25.09.21 19:10
@ Guenter Scharf 25.09.21 17:20
Krung Sri 38,43, Bangkok Bank 38,25, usw.
Marcus Baehler 25.09.21 18:20
KV, 80%?
Offizielle Zahlen sind wohl keine vorhanden, Michael, sind deine geschätzten 80% Unversicherte nicht etwas hoch gegriffen? Würde dies nicht auch implizieren, dass diese 80% mit einem Non-Immi O unterwegs sind, sonst müssten aie ja eine KV ausweisen? Wenn wir die fast 80‘000 Expats weglassen, wären 80% Unversicherte der auch fast 80‘000 Rentner eine unglaublich hohe Zahl. Ohne KV, auf dieses Risiko würde und könnte ich mich nie einlassen, aber okay, muss jeder für sich entscheiden, was auch immer die Gründe sein mögen.
Ich bin seit Jahren bei April Int. stationär versichert, glücklicherweise musste ich bis anhin keine Ansprüche geltend machen, kann also deren Qualität auch nicht beurteilen. Werde in einem Monat 70 (hoffentlich) und bezahle jährlich um die 2‘800 USD.
Norbert Schettler 25.09.21 17:20
Joerg
Bei jeder hier in Thailand, wenn man dort ein Konto hat.
Wise = 39,18
Guenter Scharf 25.09.21 17:20
Wechselkurs Euro - Baht
@Joerg Obermeier, 25.09.21 und @Andreas Hamm, 25.09.21, 15.30: Ja, der offizielle Wechselkurs € - Baht liegt leicht über 39 €. 39 € müssten eigentlich bei jeder Bank zu bekommen sein.
Joerg Obermeier 25.09.21 17:00
@ Andreas Hamm 25.09.21 15:30
Bei welcher Bank bekommt man 39 Baht für den Euro?
Andreas Hamm 25.09.21 15:30
Monitär wäre jetzt eine gute Reisezeit: 1 Euro = 39 thb. Nur die Quarantäne und das doch sehr eingschränkte Leben, auch im Landesinneren, hält mich noch davon ab. Nur wer die Sehnsucht kennt.....

Gruß
Andreas
Dieter Kowalski 25.09.21 11:10
@ Herr Wiegand
Sie könnten einmal bei MSH International (LUMA) in Bangkok anfragen (per mail, telefonisch oder über das Kontaktformular) und sich ein individuelles Angebot erstellen lassen. Die sprechen und schreiben auch deutsch. Das Produkt nennt sich MSH Asia Care Plus. Aber wie Michael Maier schon schrieb, etwa 300€ oder mehr pro Monat für die besseren Varianten ohne Selbstbehalte (stationäre und/oder ambulante Behandlung, Evakuierung im Notfall, Krebsbehandlung,..),
Von der ehemaligen Nummer 1 in Thailand, der BUPA-Versicherung, jetzt AETNA und in US-Hand, würde ich abraten. Die zahlen im Fall des Falles äußerst ungerne und oft um Monate verspätet. Eine sofortige Bezahlung der Krankenhausrechnung seitens der Versicherung, wird mit 20% Selbstbehalt bezahlt. Hat ein guter Freund von mir (73, Krebspatient) am eigenen Leib erfahren.
Michael Meier 25.09.21 05:10
@ Norbert
Bis 67 ist die BDAE die beste KV mit no limit und freie Khs-Wahl. Danach ist die Pacific-Cross ohne Altersbeschrenkung bei 500000 ฿ Limit am günstigsten. Die April und BDAE sind die besten KV ab 70, aber kosten ca. 300€/Monat. Nicht vergessen: bei allen Privaten sind Vorerkrankungen ausgeschlossen. Mind. 80% der Farangs leben ohne KV in Thailand !
Norbert Schrader 25.09.21 03:31
KV Helmut Wiegand, 24.09.21, 14:50:
Herr Wiegand. Mit ihren Fragen zur Krankenversicherung (KV) betreten sie ein heißes Gebiet. Da ist ein Spaziergang auf einem Nagelbrett gesünder.
Es ist richtig und gut, wenn einzelne Personen von ihrem Versicherungsschutz berichten. Vielleicht gibt es ja weitere Kommentatoren, die ab 60 eine neue KV abgeschlossen haben und darüber berichten. Die Erfahrung Einzelner wären gut. Es ist aber falsch daraus zu schließen, dass es für einen selbst ähnlich zutrifft.
Negative Erfahrungen wären auch sehr hilfreich. Vielleicht könnte die Redaktion einen eigenen Bericht über KV in Thailand erstellen, auch wenn schon häufiger dies erfolgte. Meine KV ist nicht hilfreich, da schon über 45 Jahre in der gleichen PKV.

Es gibt einige Angebote für Thailand, zumal sie noch keine 75 Jahre alt sind. Ab 65 wird es schwierig und ab 75 wird es sehr schwierig. Die meisten PKV (Private Kranken Versicherungen) begrenzen die Verlängerung. Gehen Sie davon aus, dass ab 65 die PKV sehr teuer wird, natürlich abhängig von dem Inhalt der KV. Monatlich ca. 600 Euro und mehr ist nicht selten, meisten auch noch mit Leistungseinschränkungen. Die Laufzeiten sind häufig auf 5 Jahren beschränkt, ab 75 Jahren auf 1 Jahr oder keine Erweiterung.

Suchen Sie im Internet nach "Auswandern und Ausland Krankenversicherung in Thailand" .
Fragen Sie vor Abschluß der KV was passiert wenn, Unfall, Corona, Alzheimer, Herz, ...
Lukas 24.09.21 23:53
Hurra! Endlich ein sinnvoller Vorschlag
Hallo Ihr Lieben,
warum so viele negative Kommentare. Das ist doch mal eine sinnvolle Verbesserung.
1.) Der Asien Pazifik Raum (inkl. Australien und Neu Seeland) hatten fälschlicherweise auf eine 0 Clovid Strategie gesetzt. Thailand ebenso. Das hat sich jetzt als die schlechtere Langzeitstrategie herausgestellt. Aber das konnte vorher keiner Wissen - auch wenn hier einige meinen Sie hätten es schon immer gewusst.
2.) Thailand hatte damit am Anfang erfolgt und man (ich) konnte sich viele Monate in Thailand viel freier bewegen als in Europa. Das war nicht so schlecht.
3.) Seitdem es besser erscheint, dass man doch besser umfangreich impft versucht Thailand soviel wie möglich zu impfen. Viele Kommentatoren vergessen gerne, dass weltweit nur begrenzt Impfstoff vorhanden ist. Insofern besorgt sich Thailand aktuell so viel Impfstoff wie möglich - niemand ist perfekt.
4.) Die Situation und Reisebedingungen in Thailand ist im Vergleich zu den Nachbarländern (in ganz Asien, außer Singapur) absolut positiv zu sehen. Ich persönlich bin dankbar dafür, dass wir Ausländer dorthin mit einer (verkürzten) Quarantäne oder im Sandbox Modell einreisen können. Das ist bei anderen Ländern schwieriger bis unmöglich. Und man muss auch die Ängste der (umgeimpften) lokalen Bevölkerung verstehen.
Also leibe Leser und Kommentaren, lieber alles etwas positiver sehen und sich über die Verbesserungen freuen. Es liegt im Auge des Betrachters ob das Glas ist halb voll oder halb leer ist.
Guenter Scharf 24.09.21 23:53
Nichtgeimpfte sind die Superspreader
@Andreas Keasling, 24.09.21, , 19:20: Die Wanderarbeiter in Gibraltar waren überwiegend ungeimpft. Das sind die Superspreader.
Die Geimpften haben eine wesentlich niedrigere Viruslast, weshalb sie z. T. andere infizieren können - aber nicht so häufig wie Ungeimpfte. Deshslb: Impfen, impfen, impfen!
Manfred Guempel 24.09.21 23:52
Thailand plant
@ TehO Swisshai sehen Sie bitte dazu den Kommentar von @Andreas Keasling an.Alles klar?
Habe keine Lust hier im Krankenhaus zu liegen ,da die Ansteckungsrate bei den Ungeimpften wesentlich höher ist.
War im schönen ASQ Hotel 14 Tage,gewaltiger Unterschied zum Krankenhaus.
Joerg Obermeier 24.09.21 20:50
@ Klaus Huber 24.09.21 15:30
Genau genommen wurde er zitiert mit: "Der thailändische Premierminister sagt, dass der schlimmste Covid-19-Ausbruch des Landes seit Beginn der Pandemie in 2 oder 3 Wochen, "vielleicht 4", vorbei sein sollte." Und das wurde am 30. Juli 2021 publiziert.

Natürlich weiß ich jetzt nicht wie lange "2 oder 3 Wochen, vielleicht 4" in diesem Land dauern.
Joerg Obermeier 24.09.21 20:40
@ Andreas Keasling 24.09.21 19:20
Ganz bestimmt. Und Nachts scheint die Sonne besonders hell!
Manfred Guempel 24.09.21 19:20
Thailand plant
Zu den Kommentaren Krankenversicherung:
Kann nur jedem raten, nicht ohne Versicherung nach Thailand zu kommen, für kurz oder lang.
Vor Corona kamen viele ohne Versicherung. Kenne Leute ohne Versicherung,mussten 400.000.-B. bezahlen, hatten kein Geld, sind untergetaucht, über 3 Jahre Overstay !. 1 anderer Fall, vorher Versicherung gemacht zum Glück, umgefahren mit Moped, 1,4 Millionen B.So kompliziert, musste mit Arzt u. Helfer nach Deutschland zurück.Normale Airlines hatten Transport abgelehnt.Lag ca. 6 Tage im Krankenhaus unter Schmerzen, bis Kostenuebernahme hier war.
Hier wird man nicht behandelt oder operiert, bevor nicht bezahlt wird, gilt für Thais u. Farang
Deswegen ist es auch richtig, dass Thailand 1 Versicherung verlangt jetzt.
Spreche aus eigener Erfahrung.
Andreas Keasling 24.09.21 19:20
Das ist Alles nix....
Man muss sich nur einmal vor Augen halten, dass man auch als Geimpfter ganz leicht wieder infiziert sein kann, oder sollte ich besser sagen - PCR Positiv sein kann. So weit ich weiß muss man dann in Thailand wieder in Quarantäne. Und da Geimpfte nicht mehr vorsichtig sind, sich aber immer noch infizieren können, werden sie zu Superspreadern, die unerkannt ihre Kreise ziehen. Die Ungeimpften werden dann beschuldigt die Inzidenz hochzutreiben. Dabei weiß man schon aus Gibraltar, wo 100% geimpft sind, und sogar die 8000 täglich einreisenden Wanderarbeiter geimpft wurden, dass dort Inzidenzen bis zu 600 gefunden wurden. Also nix mit Impfunwillige sind die Schuldigen. Es sind die Geimpften!!
Guenter Scharf 24.09.21 18:45
Nur noch 2 PCR-Tests
@Arni inBerlin, 24.09.21, 13:00: Nur noch 3 Tests, nicht mehr 4, wie bisher. Es geht voran. Nächstens 2 oder 1? Vielleicht.
Guenter Scharf 24.09.21 18:44
Weitere thailändische KVs für ältere Farangs
@Helmut Wiegand, 24.09.21, 14:50:
Weitere Versicherungen, die selbst über 70-Jährige aufnehmen, sind Morgan Price und Pacific Cross.
Bei allen Versicherungen muss man allerdings berücksichtigen, das die Behandlungskosten für chronische Vorerkrankungen ausgeschlossen werden. Das ist z. B. für meinen Diabetes der Fall.
Klaus Christian 24.09.21 18:43
Wie oft kommen noch Änderungen für Farangs
Ich lebe schon lange hier und bleibe bis zum Lebensende. Mit den schnell wechselnden Vorgaben kann kein Farang einen Urlaub planen. So kann man keinen Massentourismus starten. Alle Vergnügungstätten zu und noch Alk Verbot. Wer macht schon gerne 4 Wochen Urlaub in dieser Friedhofsruhe. Nada, nichts los bis trostlos. Da liegt man zu Hause am Baggersee besser. Im Winter auf Wintersport in der Nähe umsteigen. Meinen 1. Urlaub hatte ich mit 28 Jahren und habs auch überlebt. Hier habe ich eine schönes kleines Haus und fühl mich wohl. Was braucht man mehr im Alter. Ich fliege auch nicht mehr nach Deutschland.
Jomtien Franky 24.09.21 18:42
Was mir an Info fehlt...
....ist der Hinweis, ob das auch für die Sandbox gilt. Man spricht hier wieder richtig von Quarantäne, aber ich würde gerne wissen, wenn ich nach Phuket fahre, ob ich dann auch nur noch 7 Tage da sein muss...
Hubert Küpper 24.09.21 18:39
Nicht für Touristen
Ich denke Mal, das ist nicht wirklich für Touristen, sondern für all jene, die für längere Zeit " zurück reisen ", . Touristen nutzen wohl eher die Phuket oder Samui Sandbox, ohne Quarantäne, oder warten noch 1 bis 2 Monate länger, bis das Quarantäne freie Modell auch für den Rest Thailands gilt.
Mal schauen, ob bei der PCR Testabzocke noch nachgebessert wird ? 3 Schnelltests a je 500 THB, bzw. 15 Euro in DE wären für die Meisten ja ok. Aber da werden die Krankenhäuser in TH intervenieren! Ist doch die staatlich best garantierte Einnahmequelle für die.
Michael Meier 24.09.21 18:39
@ Schreibfehler
1. ArNi mit i 2, Geimpfte mit pf . Muß langsam bei Lazada eine neue Tastatur kaufen
TheO Swisshai 24.09.21 18:30
@Manfred Guempel / Sie als Geimpfter !
Das verstehe ich nicht ganz.

Wieso waren Sie schnell wieder aus diesen Läden raus?

Vor was haben Sie sich denn so gefürchtet, Sie sind ja geimpft.?!?
Manfred Guempel 24.09.21 17:40
Thailand plant
7 Tage ASQ ist ok ,falls jemand länger plant hierzu bleiben.Fliege wieder zurück im Oktober( für 10 Tage),wenn dies sicher ist.Pcr Test in Thailand 3800.- B.( Bangkok Hospital)
Problem ist hier, kaum Leute geimpft!!
Vor 2 Tagen in einem der größten Baumärkte Thailand keiner geimpft!( War paarmal geschlossen, Corona)
Gestern Supermarkt-Kette( no vaccine!)
Bäckerei in Pattaya, no !
Thais gehen ins Internet, vielleicht Sinovac.
Muss ganz ehrlich sagen. war ganz schnell aus diesen Läden, als geimpfter.
Wie jetzt alles bis Oktober von ca.22% Thais auf 70% geimpft werden soll, für mich nicht nachvollziehbare.
Marcel Wallace 24.09.21 17:00
für geimpfte 7 Tage Q.
...für den Massentourismus aus Europa sicherlich uninteressant....für mich nur zähneknirschend interessant. vl. im Dezember ohne Q....
Guenter Scharf 24.09.21 16:50
Krankenversicherung für ältere Expats
@Heinz Wiegand, 24.09.21, 14:50:
- Ja einige Krankenversicherungen nehmen Leute ab einem bestimmten Alter nicht mehr auf bzw. kündigen die Versichrrung, wenn man 65, 70 oder älter ist..
- Ich habe 2019, als ich 65 Jahre alt war, bei der CIGNA eine Versicherung abgeschlossen, die unbegrenzt weiter läuft. Nix mit Kündigung seitens der CIGNA.
- ich habe die Versicherung nur für stationäre Behandlungen (Hospitalaufenthalt). Denn ambulante Behandlungen sind relativ günstig. Wenn man keine chronische Krankheit hat, mit der man permanent zum Arzt muss, wird das im Laufe des Jahres nicht teuer. Ich bin Diabetiker und lasse vierteljährlich ein großes Blutbild machen. Kostet nur ca. 40 €.
- ich habe eine relativ hohe Selbstbeteiligung. Als jetzt 67-Jähriger bezahle ich für die stationären Behandlungen rund 220 €.
Vielleicht helfen die Informationen.
@Thomas Knauer, 24.09.21, 16:00: Meines Wissens nach gibt es ein solches Gesetz nicht. Ich bin zwar erst 67 Jahre alt, aber meine CIGNA-Versicherung schreibt in ihren Bedingungen, dass mein Vertrag mit unbegrentem Alter weiter läuft, wenn ich nicht meinerseits kündige.
Thomas Knauer 24.09.21 16:00
Herr Wiegand, es entspricht den Tatsachen dass es ein Gesetz gibt das es jeder thailändischen KV untersagt Ausländer über 70Jahre zu versichern, sie erlischt automatisch.
Kann auch die BDAE oder Pazific Cross empfehlen. Würde das mit einem Versicherungsmakler besprechen der hier dann ein angepasstes Angebot machen kann.
Die Möglichkeit ohne Versicherungsschutz hier zu leben wäre mir zu riskant, habe Krankenhausbehandlung und teilstationäre Behandlung ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen.
Michael Meier 24.09.21 15:40
@ H.Wiegand
Ihre Frage kann hier nicht einfach beantwortet werden. Ihr Alter und v.a. Faktoren entscheiden darüber. Im Farang ist eine Anzeige von der APG , da wird ihnen geholfen. Bis zum 67 Lebensjahr empfehle ich ihnen die BDAE , danach wird´s kompliziert.
Klaus Huber 24.09.21 15:30
Hatte nicht der Herr Premier eine Verbesserung innerhalb 4-6 Wochen vorhergesagt? Das war vor etwa 6 Wochen und die täglichen Fallzahlen haben sich nach einem Maximum 23.000+ auf etwa die Hälfte verringert und dümpeln jetzt um 12.000 herum.

ich bin (erklärtermaßen) einer maßvollen Quarantäne einverstanden, halte 7 Tage aber für zu viel, wenn in dem Zusammenhang dann nicht vollständig Geimpfte (ob es nur die Wartezeit betrifft oder gar die Anzahl der Impfstöße ist nicht gesagt) und nicht geimpfte als zukünftige Pandemietreiber einreisen können, ist das komplett überzogen. Da geht Kommerz vor echtem Schutz?
Ab Mitte Januar bin ich flexibel, bis dahin schau ich dem Spiel zu und dann entscheide ich mich wohin es gehen wird.
Joerg Obermeier 24.09.21 15:00
Vielleicht liege ich doch falsch?
Wenn ich mir die Geschwindigkeit des Erkenntniszuwachses in diesem Land so betrachte, dann liege ich vielleicht doch daneben, dass Geimpfte ab Mitte nächsten Jahres, ohne großen Mehraufwand in diesem Land wieder urlauben könnten.
Marco 24.09.21 14:50
Nein danke
7 Tage Quarantäne als Geimpfter? Test vor Einreise ok, aber das muss dann auch schon genügen. Ein Restrisiko bleibt immer. Auch den Thais bleibt nichts anderes übrig, als mit dem Virus zu leben. Kommen die Argumente wegen der Beständigkeit von Regeln und der Argumente von Herrn Ritter. Das lädt wirklich nicht ein.
Heinz Wiegand 24.09.21 14:50
Frage an die hier lebenden deutschen Farang`s
Ab nächstem Jahr werde ich mit meiner Frau in ihr Heimatland umziehen und unseren Lebensabend in Hua Hin genießen. Nun meine Frage an Euch : wie seit ihr Kranken-Versichert ? Nur für den Notfall bzw. Unfall oder auch mit Vorsorgeuntersuchungen Mit welchen Kosten muss ich rechnen und bei welcher Versicherung sollte ich "genau" auf die Bedingungen achten ? Und stimmt es das Krankenversicherungen in Thailand eine Altersgrenze haben ?
Meine Erkundigungen haben bis jetzt nur das ergeben:
Auslandskrankenversicherungen ab 65 J. werden richtig teuer, mit 62J. habe ich in drei Jahren die teure Grenze erreicht.
Für gutgemeinte Hinweise wäre ich dankbar.
Marcus Baehler 24.09.21 14:30
Die richtige Richtung!
Klar, am Liebsten wäre es den vollständig geimpften Reisenden und Rückkehrer, ganz ohne Quarantäne, ohne sealed routes und ohne verpflichtende SHA Plus Hotels! Aber, wie mehrfach kommentiert, zumindest die Richtung stimmt! Interessant finde ich die Unterscheidung bezüglich der Anreise (7/10 Tage). Wenn die Spielregeln klar sind und auch mal etwas länger Bestand haben (sollten) kann doch jeder potentiell Reisende frei entscheiden, ob er zu uns kommen mag, nächstens, vielleicht etwas später, oder lieber nicht!
Bis das ganze aufgehoben wird? Das geht dann aber doch schon eher Richtung „keep on dreaming"!
PS: Mit „keep on running„ von Spencer Davies nicht zu verwechseln, ach, die guten alten Zeiten!
Andy 24.09.21 13:30
Renato
Für Leute die 3-4 Wochen Urlaub machen wollen, ist das natürlich nicht das Gelbe vom Ei.
Für Leute, die mit einem TR Visum einreisen, und 2 Monate bleiben, ist das schon gut.
Durch die Halbierung von 14 auf 7 Tage, halbiert sich auch der Preis.
Also ich wäre froh, hätte es dieses Angebot bei meiner Einreise gegeben.
Es ist ja auch nur vorübergehend, bis das ganze aufgehoben wird.
Wann das ist? Keine Ahnung.
Gute Zeit
Arni InBerlin 24.09.21 13:20
Virus Transport
@Michael Meier,

warum kann man innerhalb Europas mit einem Antigen Test reisen? In Spanien hatte ich dafür 30 EUR bezahlt als ich noch nicht vollständig geimpft war. Und da sind die Löhne 10x höher als in Thailand.

Wieso benötigt ein "Thailand" mehrere RT-PCR Tests? Und wieso 2600 Baht pro Test ?
Michael Meier 24.09.21 13:07
@ Arno
Because Geimpte auch das Virus tranportieren können.
Arni InBerlin 24.09.21 13:00
was hört sich daran gut an
Immer noch 3 PCR Tests trotz Impfung. Why why why why why...
Ingo Kerp 24.09.21 13:00
TH läßt nicht davon ab zu glauben, das das Land der Urlaubsnabel der Welt ist und die Touris sich dankbar ob der Gnade erweisen, wieder nach TH reisen zu koennen. Egal wie die "Knute" aussieht, der sich Touris unterwerfen müssen, sie werden schon kommen.
Michael Herrmann 24.09.21 13:00
@Renato Ritter
Und doch, wie der Kollege Andy schon geschrieben hat, hört es sich gut an und ist vor allem ein Schritt in Richtung Normalität. Und die braucht Thailand (zumindest die Menschen am unteren Ende der "Nahrugskette") dringender denn je. Allen ein schönes WE, gute Gesundheit und nur noch 9 Tage Q.
Renato Ritter 24.09.21 12:40
Ist das urlaub?
Dazu noch ausgangssperre, aber kein entertainment, nicht mal ein bier oder wein zum abendessen und zurück in der heimat eventuell nochmals quarantäne. Ich frage mich, wer denn da kommen soll. Also rein für ferien kenne ich niemanden, der auch nur mit dem gedanken spielt.
Andy 24.09.21 12:10
Lockerung
Morgen zusammen
Das hört sich doch mal gut an.
Und schönes Wochenende
Norbert Schettler 24.09.21 12:10
Zustimmung
von der CCSA vorausgesetzt ein Weg in die richtige Richtung, zumindest für vollständig Geimpfte. Wenn keine relevante Erhöhung der Infektionszahlen, dann ab 1.12. ganz ohne Quarantäne. Wäre für viele bestimmt wünschenswert.