Thailand Pass: Warnung vor Betrugsmails

Foto: Thailand Pass
Foto: Thailand Pass

BANGKOK: Das Thailändische Außenministerium warnt auf der Thailand Pass-Webseite vor Betrugsmails:

Personen, die im Thailand Pass-System registriert sind und die nachfolgende E-Mail erhalten, werden dringend aufgefordert, nicht auf die E-Mail zu reagieren oder den in der E-Mail enthaltenen QR-Code zu scannen, da sie nicht vom Thailand Pass-System stammt und die Sicherheit der persönlichen Daten der Thailand Pass-Registrierten gefährden könnte:

Ein der Redaktion zur Verfügung gestellter Screenshot der Betrugsmail. Wenn Sie diese E-Mail erhalten, reagieren Sie nicht auf diese Nachricht.
Ein der Redaktion zur Verfügung gestellter Screenshot der Betrugsmail. Wenn Sie diese E-Mail erhalten, reagieren Sie nicht auf diese Nachricht.

In der Phishing-Mail werden Thailand-Pass-Registrierte aufgefordert, Ihren Vor- und Nachnamen, ihr Geburtsdatum und die letzten vier Ziffern ihrer Reisepassnummer zu nennen sowie ein Dokument herunterzuladen, in dem sich ein Virus befindet.


Die offizielle Warnung des Thailand Pass-Systems auf Thailändisch:

ประกาศ !

ผู้ลงทะเบียนบน Thailand Pass ที่ได้รับอีเมลรูปแบบต่อไปนี้ โปรดอย่าดำเนินการตามข้อความในอีเมลดังกล่าว เนื่องจากเป็นข้อมูลเท็จซึ่งไม่ได้มาจากระบบ Thailand Pass และอาจส่งผลต่อความปลอดภัยของข้อมูลส่วนตัวของท่าน โดยรูปแบบอีเมลของระบบที่ถูกต้องจะต้องมาจาก @tp.consular.go.th และลิงค์ไปที่เว็บไซต์ของทางราชการ / Thailand Pass เท่านั้น

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Strauss 03.03.22 14:30
Dies könnte man sich auf der ganzen Welt fragen..
woher wissen `Scheinbettler und Kriminelle` die E Mailadressen und Handy Nr. von anderen.
Mit dieser Webside hat dies gar nichts zu tun.Indem sie die Leser gewarnt haben, wurde richtig gehandelt.
Dieter Kowalski 02.03.22 10:23
Das gleiche Thema hatten wir hier bereits vor einem Monat am 29.1.2022.
Was wurde seitdem unternommen, um diese Webseite sicherer zu machen? Offensichtlich nicht genug.
Am Besten diese Webseite schließen. Dann kommen auch wieder Touristen.
Strauss 02.03.22 10:10
Sah wirklich vertrauenswürdig aus
und habe denen die Thaipass nr. nochmals zugestellt. Die haben jetzt meinen Namen, und Geburtsdatum.
Ob die damit was anfangen können ist mir schleierhaft. Vermutlich um gefälschte Thaipässe zu machen.,-
Urs Widmer 01.03.22 14:10
Seriöse Firmen verlangen nie Kundendaten per Mail. Also löschen (inklusive Papierkorb) diesen fast täglichen Mist von Kriminellen und gut ist.
Guenter Scharf 01.03.22 13:50
Umstellung auf Digitales
@Wolfgang Michel, 28.02.22, 19:40: Da wirst du dich langfristig aber umstellen müssen. Einiges wird doch in der Tat einfacher, z. B. das digitale Impfzertifikat (QR-Code). Das macht's bei 2G/3G doch einfacher. Das gelbe Impfbuch wird in Deutschland perspektivisch abgeschafft, in einigen Bundesländern (z. B. Baden-Württemberg) wird es schon jetzt nicht mehr anerkannt.
Harald 28.02.22 17:20
Datenleck
Ups,
Da scheint es wohl einen Hack gegeben zu haben, oder wie sind die Emailadressen von Thaipass Bewerbern in die Hände von Scammern gelangt?