Prayut: Keine Lockerung der Einschränkungen vor Februar

Foto: epa/Diego Azubel
Foto: epa/Diego Azubel

BANGKOK: Die strikten Covid-19-Kontrollen werden nach Angaben von Premierminister Prayut Chan-o-cha mindestens bis zum Ende dieses Monats fortgesetzt, während zu einem späteren Zeitpunkt eine formelle Bewertung der Covid-19-Situation erfolgt, um zu entscheiden, welche Einschränkungen fortgesetzt oder gelockert werden können.

Insgesamt habe sich die Situation verbessert, trotz der hohen Zahl neuer Covid-19-Fälle, fügte der General hinzu. Er bat um die kontinuierliche Kooperation der Öffentlichkeit bei den Kontrollmaßnahmen, während die Regierung hart daran arbeiten werde, die Wirtschaft angesichts der verheerenden Auswirkungen der Pandemie am Laufen zu halten.

Auf die Frage, ob der Plan, die Schulen am 1. Februar wieder zu öffnen, weiterhin Bestand haben wird, sagte der Premierminister, dass er das Bildungsministerium beauftragt habe, zu prüfen, ob die Wiedereröffnung machbar sei.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Ulrich Herzog 21.01.21 16:22
Keine Lockerungen
Warum werden die Schulen nicht als erstes wieder eröffnet. Die Kinder sind die Hauptleistragenden in dieser Covid Krise.
Eine ganze Generation wird dadurch in ihrer Entwickelung benachteiligt, während die Hat's in Chiang Mai wieder öffnen.
Ling 21.01.21 14:52
Mindestens bis Ende Januar ...
... soll es keine Lockerung der Beschränkungen geben. Aller Wahrscheinlichkeit nach der momentan einzige Weg. Thailand hat das bisher ziemlich gut im Griff. Bitte weiter so.
@Manfred Guempel Das europäische System ist ein anderes und deshalb nützt es nichts, sich ein Beispiel an Thailand zu nehmen. Frau Merkel hat nicht die alleinige Entscheidungskraft, sonst wäre die Situation zumindest in Deutschland eine andere. Es gibt hier zu viel Laberköpfe, die gegen alles anstinken müssen. Ganze vorne dabei der "Schönling".
Ingo Kerp 21.01.21 13:07
Da die bisherigen Maßnahmen sich als relativ effektiv erwiesen haben, dürfen diese ruhig noch weiter gelten, bis geimpft wurde und man annehmen darf auf "der sicheren Seite" zu sein.
Manfred Guempel 21.01.21 02:27
Keine Lockerungen
Sehr vernünftig, dem kann ich voll zustimmen!
Europa soll sich an Thailand ein Beispiel nehmen !