Neuer Kälterekord für Thailand: Minus 5 Grad

Archivbild: The Nation
Archivbild: The Nation

CHIANG MAI: Mit minus 5 Grad wurde am Donnerstagmorgen am Doi Inthanon, dem höchsten Berg Thailands, für das Königreich ein neuer Minus-Rekord gemessen.

Nach einem Bericht der Nachrichtenplattform „City Life“ in Chiang Mai wurden die minus 5 Grad vom Thai National Observatory auf dem Doi Inthanon bestätigt. Ein in der Nähe gelegener Fluss war leicht überfroren, ebenso die Windschutzscheiben von Fahrzeugen. Das thailändische Meteorologische Amt gibt die bisher in Thailand gemessene niedrigste Temperatur mit 1,4 Grad Celsius am 2. Januar 1974 in Sakhon Nakhon an. Sollten die minus 5 Grad offiziell bestätigt werden, ist Thailands kälteste Stelle am Nationalen Observatorium auf dem 2.565 Meter hohen Doi Inthanon. Auf dem Berg wurden Donnerstagmorgen „nur“ minus 2 Grad gemessen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Dr. Ulm 27.12.17 16:33
Es gibt die Hitze und Kälteperioden auf der Erde seit Millionen von Jahren. Was soll das?
Olaf Clauß 23.12.17 11:40
Kälterekord in Thailand
Der Klimawandel ist schon längst im Gange , wie viel Beweise brauchen den die Umweltsünder dieser Erde den noch ? Alle Regierungen dieser Erde müssen endlich aufhören darüber zu reden, sondern handeln.