Nachrichten aus der Sportwelt

Foto: epa/Guido Bergmann
Foto: epa/Guido Bergmann

Bundeskanzlerin Merkel bekommt Trikot-Geschenk von Löw und Co.

BERLIN (dpa) - Gut zwei Monate vor der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland hat Bundeskanzlerin Angela Merkel ein weißes Trikot der Nationalmannschaft mit ihrem Namen und der Nummer 4 auf dem Rücken geschenkt bekommen.

Mit diesem Gastgeschenk bedankten sich Bundestrainer Joachim Löw und Teammanager Oliver Bierhoff für die Einladung zum Abendessen ins Kanzleramt. «Als Erinnerung gab's ein Unterschriften-Trikot vom @DFB_Team für die Kanzlerin», twitterte Reinhard Grindel, der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), am Montag zu einem Foto.

De Blasis trifft zweimal: Wichtiger Mainzer Sieg gegen Freiburg

MAINZ (dpa) - Der FSV Mainz 05 hat im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga einen wichtigen 2:0 (1:0)-Heimsieg gegen den SC Freiburg geschafft und ist in der Tabelle nun punktgleich mit den auf den Relegationsrang abgerutschten Breisgauern.

Vier Spieltage vor Schluss haben beide Teams nun acht Punkte Vorsprung vor dem Hamburger SV auf dem vorletzten Platz und liegen neun Zähler vor dem Tabellenletzten 1. FC Köln. Beide Tore für die Mainzer erzielte Pablo De Blasis (45.+7/79.). Der Führungstreffer gelang dem Argentinier mit einem kuriosen Elfmeter. Nach einem zunächst nicht geahndeten Handspiel von Freiburgs Marc Oliver Kempf hatte Schiedsrichter Guido Winkmann schon zur Halbzeit gepfiffen. Die Gäste waren schon in der Kabine, da schaute sich Winkmann die Szene nach einem Gespräch mit Video-Assistentin Bibiana Steinhaus noch einmal an, entschied auf Strafstoß und bat die Freiburger zurück auf den Platz.

Zweitbestes Geschäftsjahr für Borussia Mönchengladbach

MÖNCHENGLADBACH (dpa) - Borussia Mönchengladbach hat das Fußball-Geschäftsjahr 2017 mit der zweitbesten Bilanz seiner Bundesligageschichte abgeschlossen.

Allerdings sanken im Vergleich zu 2016 sowohl der Umsatz von 196,8 Millionen Euro auf 179,3 Millionen Euro als auch der Gewinn: 2016 waren es nach Steuern 26,7 Millionen Euro, 2017 sind es 6,5 Millionen Euro.

VW-Vorstand Witter neuer Aufsichtsratschef beim VfL Wolfsburg

WOLFSBURG (dpa) - Volkswagen-Vorstandsmitglied Frank Witter ist neuer Aufsichtsratschef beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg und damit Nachfolger von Francisco Javier Garcia Sanz.

In der ersten Sitzung des Kontrollgremiums nach dem Ausscheiden von Garcia Sanz aus dem VfL-Mutterkonzern im Zuge der VW-Umstrukturierung wurde Witter am Montagabend gewählt. Das teilte der VfL am Abend mit.

Medien: Streit zwischen Bobic und Salihamidzic «kein Thema mehr»

FRANKFURT/MAIN (dpa) - Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic und Frankfurts Sportdirektor Fredi Bobic haben ihren Streit um die Verpflichtung von Eintracht-Coach Niko Kovac durch die Münchner offenbar beendet.

Vor der Managertagung der Deutschen Fußball Liga (DFL) am Montag in Frankfurt hatten sich die beiden Funktionäre getroffen, um den Trainer-Wechsel zu besprechen. «Ich habe unseren Standpunkt noch einmal ganz klar zum Ausdruck gebracht. Wir haben uns ausgetauscht», sagte Bobic der «Bild». Der Streit sei damit jetzt «kein Thema» mehr, sagte der Frankfurter der «Welt».

Biathlon-Skandal: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen zwölf Personen

WIEN (dpa) - Im Biathlon-Skandal um Doping und Korruption wird in Österreich gegen insgesamt zwölf Personen ermittelt.

Das sagte Oberstaatsanwältin Ingrid Maschl-Clausen von der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Die Korruptionsvorwürfe würden zwei der Beschuldigten betreffen, erläuterte die Juristin ohne Namen zu nennen. Zudem wird auch gegen Betreuer und Sportler des russischen Biathlon-Teams ermittelt. Der Tatzeitraum betrifft vor allem die Biathlon-WM im Februar 2017 in Hochfilzen, die Korruptionsvorwürfe reichen bis ins Jahr 2012 zurück. Das Ermittlungsverfahren werde wohl noch einige Zeit in Anspruch nehmen, sagte Maschl-Clausen.

Amerikanerin Linden und Japaner Kawauchi gewinnen Boston-Marathon

BOSTON (dpa) - Desiree Linden hat als erste US-Amerikanerin seit 33 Jahren den Boston Marathon gewonnen.

Die 34-Jährige setzte sich bei der 122. Auflage des Lauf-Klassikers am Montag mit einer Zeit von 2:39:54 Stunden durch. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Sarah Sellers aus den USA (2:44:04) und die Kanadierin Krista Duchene (2:44:20). Vor Linden war es Lisa Larsen Weidenbach, die im Jahr 1985 als bislang letzte einen Heimsieg in Boston feiern konnte. Bei den Herren war Yuki Kawauchi der Schnellste. Der 31-jährige Japaner erreichte bei strömendem Regen nach 2:15:58 Stunden das Ziel. Er verwies dabei Vorjahressieger Geoffrey Kirui (2:18:23) sowie den US-Amerikaner Shadrack Biwott (2:18:35) auf die weiteren Plätze.

21 Vereine beantragen Lizenz für Basketball-Bundesliga

KÖLN (dpa) - 21 Vereine bewerben sich um eine Lizenz für die kommende Saison der Basketball-Bundesliga (BBL).

Der sportliche Absteiger Walter Tigers Tübingen stellte keinen Antrag, wie die BBL am Montagabend mitteilte. Neben den 17 übrigen Erstligisten reichten die ProA-Vereine Rasta Vechta, Crailsheim Merlins, Römerstrom Gladiators Trier und PS Karlsruhe Lions ihre Unterlagen für die Teilnahme am Lizenzierungsverfahren ein. Der Lizenzligaausschuss wird am 3. Mai über die Erteilung der Teilnahmeberechtigungen entscheiden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Detlef Karg 17.04.18 17:03
Merkel.
Ist das nicht toll, da bekommt doch diese Deutschlandfarben hassende "MUTTI-MERKEL" ein Trikot von ihren Bayern Zoeglingen ueberreicht, mir wirds ganz warm ums Herz. Man muss sich nur mal vorstellen, Dass SIE die Deutschland Farben von den Trikots des Deutschen Teams, Schwarz-Rot-Gold verbannt hat. Diese Farben ware ein Symbol fuer jeden Deutschen. Dieses Weib zeigt den meissten Deutschen, dass sie fuer Deutschland nichts, aber auch gar nichts uebrig hat. Das Foto zeigt, das diese sechs Schaulustigen Schleimer sind. wie gebannt auf dieses Trikot starren. diese Schleimer.