Nachrichten aus der Sportwelt

Wolfsburg und Leverkusen nach klaren Siegen im Achtelfinale

PORTO/MALMÖ (dpa) - Bayer Leverkusen und der VfL Wolfsburg sind mit klaren Auswärtssiegen in das Achtelfinale der Fußball-Europa-League eingezogen. Leverkusen siegte am Donnerstag 3:1 beim FC Porto, nachdem der Bundesligist schon das Hinspiel mit 2:1 für sich entschieden hatte. Wolfsburg gewann 3:0 bei Malmö FF, daheim war zuvor ebenfalls ein 2:1-Erfolg geglückt. Das Spiel der Frankfurter Eintracht bei RB Salzburg war sechseinhalb Stunden vor dem für 21.00 Uhr geplanten Beginn wegen eines befürchteten Orkans abgesagt worden. Es soll nun am Freitag um 18.00 Uhr nachgeholt werden.


DFL prüft mögliche Neuansetzung der Partie Bremen gegen Frankfurt

FRANKFURT/MAIN (dpa) - Nach der Verlegung von Eintracht Frankfurts Zwischenrunden-Rückspiel in der Europa League auf diesen Freitag prüft die Deutsche Fußball Liga mögliche Ausweichtermine für die am Sonntagabend um 18.00 Uhr angesetzte Partie der Hessen bei Werder Bremen. «Die DFL steht diesbezüglich in Kontakt mit beiden Clubs», teilte der Verband am Donnerstagabend mit und verwies auf den engen Terminplan. Über eine mögliche Neuansetzung des Bundesliga-Spiels Bremen gegen Frankfurt will die DFL am Freitag entscheiden.


Coronavirus: Italienisches Spitzenspiel hinter verschlossenen Türen

ROM (dpa) - Wegen des Ausbruchs des neuen Coronavirus finden in der italienischen Fußballliga Serie A am Wochenende fünf Partien unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Das teilte die Liga am Donnerstag mit. Auch die Begegnung zwischen Tabellenführer und Meister Juventus Turin und Verfolger Inter Mailand am Sonntagabend (20.45 Uhr) wird zum Geisterspiel. In Italien gibt es mit etwa 650 Infizierten den größten Ausbruch von Sars-CoV-2 in Europa. 17 Menschen sind an der Erkrankung Covid-19 gestorben. Bereits am vergangenen Wochenende hatte es in der Serie A vier Spielabsagen gegeben.


DFB-Arzt Meyer sieht Geisterspiele in Deutschland als Option

BERLIN (dpa) - Fußballspiele vor leeren Rängen wegen des neuartigen Coronavirus wie in Italien sind aus Sicht von Nationalmannschaftsarzt Tim Meyer auch in Deutschland eine infrage kommende Überlegung. In einem Interview auf der DFB-Homepage betonte Meyer am Donnerstag aber auch, dass der Fußball nicht isoliert entscheiden solle. «Entscheidungen über flächendeckende Maßnahmen wie einen Zuschauerausschluss im Profifußball oder Spielabsagen in den Kreisligen müssen die Gesundheitsbehörden treffen», sagte Meyer, der auch Vorsitzender der Medizinischen Kommission des Deutschen Fußball-Bundes ist.


Baumann will bei Werder nicht zurücktreten - Filbry verlängert

BREMEN (dpa) - Sport-Geschäftsführer Frank Baumann von Werder Bremen denkt trotz der Krise des abstiegsgefährdeten Fußball-Bundesligisten nicht an einen vorzeitigen Ausstieg. «Ich höre als Geschäftsführer erst auf, wenn es Werder wieder deutlich besser geht. Dafür werde ich alles tun», sagte Baumann am Donnerstagabend im Rahmen einer Talkrunde der Zeitung «Weser-Kurier». Baumann sprach Trainer Florian Kohfeldt erneut das Vertrauen aus. Ein Trainerwechsel sei keine Garantie dafür, dass es besser laufe.


Bahnrad-WM: Deutscher Rekord und Bronze für deutschen Frauen-Vierer

BERLIN (dpa) - Der deutsche Frauen-Vierer hat bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften in Berlin die Bronzemedaille gewonnen. Franziska Brauße, Lisa Brennauer, Lisa Klein und Gudrun Stock setzten sich am Donnerstag in der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung im kleinen Finale gegen Kanada durch. In der Runde zuvor war das deutsche Team in 4:11,039 Minuten sogar deutschen Rekord gefahren. Für den Bund Deutscher Radfahrer war es nach der Goldmedaille im Frauen-Teamsprint die zweite Medaille bei der Heim-WM.


Füchse Berlin blamieren sich gegen Schlusslicht Nordhorn

FRANKFURT/MAIN (dpa) - Die Füchse Berlin haben in der Handball-Bundesliga eine sensationelle Heimschlappe gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten HSG Nordhorn-Lingen kassiert. Durch das 30:32 erlitt der Hauptstadt-Club am Donnerstagabend einen unerwarteten Rückschlag im Kampf um einen internationalen Startplatz. Der SC Magdeburg nutzte den Patzer der Berliner und schob sich dank eines 34:32-Erfolges bei HBW Balingen-Weilstetten auf Rang drei vor. Die MT Melsungen kam im ersten Spiel nach der Trennung von Trainer Heiko Grimm zu einem 28:25-Heimsieg gegen den Bergischen HC.


Alba Berlin unterliegt Istanbul, Bayern siegen in St. Petersburg

BERLIN (dpa) - Die Basketballer von Alba Berlin haben in der Euroleague eine am Ende glatte Heimniederlage gegen Liga-Spitzenreiter Anadolu Efes Istanbul bezogen. Die Gastgeber unterlagen am Donnerstagabend 86:99. Erfolgreichster Korbjäger aufseiten der Berliner war Martin Hermannsson mit 19 Zählern. Es war die 17. Niederlage in dieser Euroleague-Saison, Alba belegt mit neun Siegen Platz unter den 18 Teams. Der deutsche Center Tibor Pleiß erzielte 18 Punkte für Istanbul. Die Basketballer des FC Bayern München behielten bei Zenit St. Petersburg am Donnerstagabend mit 77:68 die Oberhand und zog in der Tabelle am russischen Konkurrenten vorbei auf den vorletzten Platz.


Hamilton von Defekt gestoppt - Vettel bei Formel-1-Abschlusstest vorn

BARCELONA (dpa) - Probleme mit dem Öldruck an seinem Mercedes haben Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton bei den Abschlusstests in Spanien wichtige Zeit auf der Strecke gekostet. Am Donnerstagnachmittag musste der Brite seinen Silberpfeil vorzeitig neben dem Kurs unweit von Barcelona abstellen, nachdem der Motor aus Sicherheitsgründen vorsorglich abgeschaltet hatte. Mercedes kündigte an, das Problem zu untersuchen. Eine Rückkehr auf die Strecke am vorletzten Testtag vor dem Saisonstart am 15. März in Australien war jedoch nicht möglich. Hamilton verpasste mehr als zwei Stunden der Nachmittags-Session. Sebastian Vettel fuhr im Ferrari die schnellste Runde.


Brandbrief des Bundestrainers: Pechstein vertritt nur Eigeninteressen

HAMAR (dpa) - Bundestrainer Erik Bouwman hat einen Tag vor Beginn der Eisschnelllauf-Weltmeisterschaften Claudia Pechstein scharf angegriffen. Der Niederländer warf der 48 Jahre alten Berlinerin in einem Brief, den die «Bild» am Donnerstag veröffentlichte, unter anderem vor, nur Eigeninteressen zu haben. Die Tatsache, dass ihr Freund Matthias Große eine ernsthafte Option auf das Amt des DESG-Präsidenten ist, sei «der größte Witz, den ich je im spitzensport erlebt habe», unterstrich Bouwman. Die fünfmalige Olympiasiegerin, die am Samstag bei der Mehrkampf-WM in Hamar antritt, dankte dem Bundestrainer ironisch für seine bestmögliche Unterstütztung vor dem Beginn der Wettkämpfe in Norwegen.


Struff bei Tennis-Turnier in Dubai nach knapper Niederlage raus

DUBAI (dpa) - Der deutsche Tennisprofi Jan-Lennard Struff ist im Viertelfinale des Herren-Turniers in Dubai ausgeschieden. Der Davis-Cup-Spieler aus Warstein verlor am Donnerstag knapp mit 6:4, 4:6, 4:6 gegen den an Nummer zwei gesetzten Griechen Stefanos Tsitsipas. Nach Siegen in den vergangenen beiden Partien musste sich Struff dem Vorjahresfinalisten diesmal nach 2:22 Stunden geschlagen geben. Damit sind keine deutschen Spieler mehr bei dem mit knapp 2,8 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier am Persischen Golf dabei.


Orkan: Europa-League-Spiel der Eintracht in Salzburg erst Freitag

SALZBURG (dpa) - Wegen einer Orkanwarnung ist das Zwischenrunden-Rückspiel von Eintracht Frankfurt in der Europa League bei Red Bull Salzburg an diesem Donnerstagabend abgesagt worden. Dies teilte der hessische Fußball-Bundesligist mit. Für den Abend waren in Salzburg Windböen mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 120 Stundenkilometern vorausgesagt worden. Aus diesem Grund hätte eine sichere An- und Abreise der Zuschauer nicht gewährleistet werden können. Die Partie soll am Freitag um 18.00 Uhr nachgeholt werden.


IOC hält trotz Coronavirus an planmäßiger Olympia-Austragung fest

TOKIO (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee hält trotz des Coronavirus-Ausbruchs in Japan an den Olympischen Spielen in Tokio fest. Die IOC-Koordinierungskommission setze sich voll und ganz für die planmäßige Austragung der Sommerspiele ein, sagte IOC-Präsident Thomas Bach laut der Nachrichtenagentur Kyodo am Donnerstag in einer Telefonkonferenz mit japanischen Medien. Man wolle nicht über Alternativen spekulieren, meinte Bach. Japan hat bisher acht Todesfälle gemeldet, die in Verbindung mit dem Virus stehen. Mehr als 900 Menschen infizierten sich.


Bund: «Noch kein Entscheidungsbedarf» wegen Coronavirus

BERLIN (dpa) - Die Bundesregierung hält im Moment keine generellen Einschränkungen bei Sportveranstaltungen wie der Fußball-Bundesliga wegen des Coronavirus für nötig. Bundesinnen- und -sportminister Horst Seehofer (CSU) sagte, bei der Bewertung von Großveranstaltungen sei entscheidend, ob sich dort «besonders viele Menschen tummeln aus Krisengebieten, aus belasteten Ländern». «Das muss man anders beurteilen, als wenn der FC Ingolstadt gegen Unterhaching spielt», meinte Seehofer.


DFB-Länderspiel gegen Italien soll trotz Coronavirus stattfinden

NÜRNBERG (dpa) - Trotz des Coronavirus-Ausbruchs in Italien sieht die Stadt Nürnberg momentan keinen Grund, das Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Italien Ende März abzusagen. «Wir beobachten die Lage. Aber im Moment ist nicht angedacht, das Spiel zu verschieben oder ausfallen zu lassen», sagte Alice Schaffer, Leiterin der Abteilung Infektionsschutz im Gesundheitsamt Nürnberg. Das Spiel am 31. März sei «noch sehr weit weg», sagte Peter Pluschke, Referent für Umwelt und Gesundheit der Stadt Nürnberg.


DHB-Kapitän Gensheimer fällt mit Fußverletzung sechs Wochen aus

MANNHEIM (dpa) - Handball-Nationalspieler Uwe Gensheimer fällt mit einer Fußverletzung mindestens sechs Wochen aus und droht im ungünstigsten Fall sogar das Olympia-Qualifikationsturnier mit der DHB-Auswahl Mitte April zu verpassen. Der 33 Jahre alte Linksaußen vom Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen erlitt die Verletzung bereits am vergangenen Sonntag im EHF-Pokal-Spiel der Mannheimer beim spanischen Vertreter Liberbank Cuenca. Eine genaue Diagnose teilte der Verein am Donnerstag nicht mit. Der Kapitän der DHB-Auswahl verpasst auf jeden Fall das Test-Länderspiel des EM-Fünften gegen die Niederlande am 13. März in Magdeburg, bei dem der neue Bundestrainer Alfred Gislason sein Debüt gibt.


Verletzter Reus fehlt dem BVB noch etwas länger

DORTMUND (dpa) - Nationalspieler Marco Reus wird Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund noch etwas länger fehlen. «Es braucht Zeit. Er muss topfit sein, wenn er wieder zurück kommt», sagte BVB-Trainer Lucien Favre am Donnerstag. «Wenn er nur bei 70 oder 80 Prozent ist und sich dann direkt wieder verletzt, bringt uns das gar nichts.» Reus hatte sich beim Pokal-Aus bei Werder Bremen Anfang Februar eine komplizierte Muskelverletzung zugezogen und fehlt seitdem.


Gladbach droht bei weiteren Vorfällen: Dann «gehen wir vom Platz»

MÖNCHENGLADBACH (dpa) - Nach den Vorfällen in der Nordkurve mit dem Fadenkreuz-Plakat gegen Dietmar Hopp hat Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach erste interne Konsequenzen gezogen. «Wir haben entschieden, dass wir den Platz verlassen werden, wenn so etwas noch einmal passiert», sagte Sportdirektor Max Eberl am Donnerstag. Im Bundesligaspiel gegen 1899 Hoffenheim am vergangenen Samstag hatten Zuschauer in der Gladbacher Fankurve mit Beleidigungen und Schmähungen Hoffenheims Mehrheitseigner und Mäzen Hopp attackiert und ein Plakat mit seinem Kopf im Fadenkreuz gezeigt.


Hertha-Investor: Keine Auflösung des Berater-Vertrags von Klinsmann

BERLIN (dpa) - Nach Angaben der Tennor Gruppe von Hertha-Investor Lars Windhorst ist der Vertrag von Jürgen Klinsmann als Berater der Holding nicht aufgelöst worden. Ein Sprecher der Tennor Gruppe dementierte entsprechende Medienberichte am Donnerstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Medien hatten berichtet, dass eine Trennung vollzogen worden sei. Zuvor war ein Protokoll für den früheren Coach des Berliner Fußball-Bundesligisten durch die «Sport Bild» veröffentlicht worden.


Werder Bremen verlängert mit Geschäftsführer Filbry bis 2024

BREMEN (dpa) - Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat den Vertrag mit dem Vorsitzenden der Geschäftsführung, Klaus Filbry, bis 2024 verlängert. Das teilten die Bremer am Donnerstag mit. Der neue Vertrag tritt zum 1. Juli in Kraft und ist mit deutlichen Gehaltsreduzierungen auch für die Zweite Liga gültig. Derzeit kämpfen die Bremer als Tabellen-17. gegen den Abstieg. Filbry ist seit Januar 2010 kaufmännischer Geschäftsführer bei Werder Bremen und wurde 2013 Nachfolger von Klaus Allofs als Vorsitzender der Geschäftsführung.


Elf Millionen Euro fehlen dem 1. FC Kaiserslautern für die Lizenz

KAISERSLAUTERN (dpa) - Die Finanznot beim Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern ist unvermindert groß. Nach Angaben von Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt fehlen dem Traditionsverein derzeit noch rund elf Millionen Euro, um die Lizenz für die Saison 2020/21 zu erhalten. Diese Summe sei nötig, «um die Liquidität bis zum 30. Juni 2021 sicherzustellen», teilte Voigt am Donnerstag mit. Bis zum 1. März müssen die Zulassungsunterlagen beim Deutschen Fußball-Bund abgegeben werden. Danach bleibt Zeit bis Mai, die fehlenden Mittel nachzuweisen. Der Grund für die immense Summe ist der erneut hohe Lizenzspieleretat von über fünf Millionen Euro.


Bahnrad-WM: Ex-Weltmeister Levy im Keirin bereits ausgeschieden

BERLIN (dpa) - Ex-Weltmeister Maximilian Levy ist bei der Bahnrad-WM in Berlin in seiner Spezialdisziplin Keirin bereits im Hoffnungslauf ausgeschieden. Der 32-jährige Cottbuser belegte am Donnerstag in seinem Lauf nur den letzten Platz und musste damit schon früh die Hoffnungen auf eine Medaille aufgeben. Dagegen schaffte es Stefan Bötticher aus Chemnitz ins Halbfinale der besten zwölf Fahrer.


Speerwerfer Röhler: Geisterspiele schlimmer als Olympia-Verschiebung

BERLIN (dpa) - Für Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler sind selbst «Geisterspiele» in Tokio vor leeren Zuschauerrängen angesichts der Coronavirus-Epidemie «ein mögliches Szenario - da schwebt ein Damoklesschwert drüber», sagte der 28 Jahre alte Thüringer am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. «Einfach, wenn ich mir die wirtschaftlichen Verhältnisse bei den Spielen anschaue. Man weiß ja, was finanziell dahintersteht: Auch TV ist da ein großes Thema», betonte der Europameister vom LC Jena.


IOC-Mitglied Pound: Keine unannehmbar hohen Gesundheitsrisiken

MÜNCHEN (dpa) - Der frühere IOC-Vizepräsident Richard Pound hätte angesichts der weltweiten Ausbreitung des neuartigen Coronavirus Verständnis für eine Absage der Olympischen Spiele in Japan. «Ich bin sicher», sagte Pound der «Süddeutschen Zeitung» (Donnerstag), «dass das IOC keine Entscheidung treffen würde, die einer Entscheidung der Weltgesundheitsorganisation WHO und der Regierungen in dieser Sache zuwiderliefe. Fragen der Pandemie sind viel wichtiger als die Durchführung einer bestimmten Sportveranstaltung, selbst einer so großen wie die Olympischen Spiele», sagte der Kanadier.


Fußball-Profi Gosens über Coronavirus: «Lässt einen nicht kalt»

BERGAMO (dpa) - Fußball-Profi Robin Gosens von Atalanta Bergamo trainiert mit seiner Mannschaft trotz der Beschränkungen durch das neuartige Coronavirus ganz normal. Allerdings sei bei Atalanta die komplette Öffentlichkeitsarbeit eingestellt worden, sagte Gosens dem «Kicker» (Donnerstag). Der 25-Jährige hofft, dass seine Mannschaft nun den Rhythmus nicht verliert. «Aber es ist auch klar, dass es natürlich richtig ist, jetzt erstmal die Bevölkerung zu schützen.»


FC Liverpool mit 50 Millionen Euro Gewinn in der vergangenen Saison

LIVERPOOL (dpa) - Der Champions-League-Sieger FC Liverpool hat in der vergangenen Saison einen Gewinn vor Steuern von 42 Millionen Pfund (etwa 50 Millionen Euro) verbucht. Das gab der Fußballverein des deutschen Trainers Jürgen Klopp am Donnerstag bekannt. Der Umsatz ist demnach um umgerechnet rund 92 Millionen Euro auf 627 Millionen Euro gestiegen.


Rangnick-Berater: Preetz nicht der Grund für Absage an Hertha BSC

BERLIN (dpa) - Ralf Rangnick hat bestätigen lassen, dass Jürgen Klinsmann ihn als Trainer zu Hertha BSC holen wollte. Club-Geschäftsführer Michael Preetz sei dabei allerdings nicht der Grund gewesen, warum Rangnick nicht zum Berliner Fußball-Bundesligisten gewechselt sei, sagte dessen Berater Marc Kosicke der «Bild»-Zeitung (Donnerstag). Rangnick habe auf seinen laufenden Vertrag bei RB Leipzig verwiesen. «In keiner Weise hat Ralf davon gesprochen, dass er ein Engagement ausschließt, weil Michael Preetz dort Geschäftsführer Sport ist und damit sein Vorgesetzter wäre», sagte Kosicke.


Zverev verliert in Acapulco früh gegen Qualifikanten

ACAPULCO (dpa) - Alexander Zverev ist beim ATP-Tennisturnier in Acapulco überraschend schon in der zweiten Runde gescheitert. Der 22-Jährige unterlag am Mittwoch (Ortszeit) dem Qualifikanten Tommy Paul aus den USA mit 3:6, 4:6. Zverev leistete sich in der Partie zu viele Fehler und schwächelte einmal mehr beim Aufschlag. Der deutschen Nummer eins unterliefen allein zehn Doppelfehler. Erst im zweiten Satz kam der Hamburger auf Touren, gab dann aber beim Stand von 4:4 mit einem erneuten Doppelfehler wieder seinen Aufschlag ab.


NBA: Doncic stellt Mavericks-Rekord auf - Erfolge für deutsche Profis

SAN ANTONIO (dpa) - Luka Doncic hat in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA kurz vor seinem 21. Geburtstag einen Vereinsrekord für die Dallas Mavericks aufgestellt. Der Slowene verbuchte am Mittwochabend (Ortszeit) beim 109:103 (59:49)-Erfolg beim Erzrivalen San Antonio Spurs das 21. Triple Double seiner Karriere. Doncic kam auf 26 Punkte, 14 Assists und zehn Rebounds und zog mit Jason Kidd gleich. Bester Werfer der Mavericks war der Lette Kristaps Porzingis mit 28 Punkten. Der deutsche Nationalspieler Maxi Kleber kam auf neun Punkte und fünf Rebounds. Die Mavericks sind als Siebter der Western Conference klar auf Playoff-Kurs.


NHL: Draisaitl bleibt bei Oilers-Niederlage ohne 100. Scorer-Punkt

LAS VEGAS (dpa) - Der deutsche Eishockey-Star Leon Draisaitl muss in der nordamerikanischen Profi-Liga NHL vorerst auf seine 100. Torbeteiligung der Saison warten. Mit den Edmonton Oilers unterlag der 24-jährige Angreifer am Mittwochabend (Ortszeit) mit 0:3 (0:1, 0:0, 0:2) bei den Vegas Golden Knights. Für die Oilers war es die vierte Niederlage in den letzten fünf Spielen.


Klostermann träumt von Titeln und macht RB Hoffnung auf Verbleib

LEIPZIG (dpa) - Nationalspieler Lukas Klostermann kann sich einen langfristigen Verbleib bei Fußball-Bundesligist RB Leipzig sehr gut vorstellen. «Natürlich hat RB Chancen. Ich spiele meine sechste Saison in Leipzig, wurde hier zum Bundesligaspieler und Nationalspieler», sagte Klostermann in einem Interview der «Leipziger Volkszeitung» (Donnerstag). Der Vertrag des 23 Jahre alten Abwehrspielers bei den Sachsen läuft noch bis zum 30. Juni 2021. Klostermann erklärte, dass ihn «mit RB nach sechs gemeinsamen Jahren mehr verbindet als ein Arbeitnehmer-Arbeitgeber-Verhältnis».


Zwei Bahnrekorde: Deutsche Skeletoni führen bei WM-Halbzeit

ALTENBERG (dpa) - Die deutschen Skeleton-Herren liegen bei den Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften in Altenberg auf Kurs zu einem kompletten Medaillensatz. Nach den ersten beiden Läufen am Donnerstag liegt Christopher Grotheer vom BRC Thüringen mit einer Bahnrekordzeit von 55,86 Sekunden und einer Gesamtzeit von 1:52,03 Minuten in Führung. Zweiter ist Alexander Gassner, der vor Grotheer eine Bestzeit mit 55,91 Sekunden aufgestellt hatte. Der Skeleton-Pilot vom BSC Winterberg liegt nach zwei Rennen neun Hundertstel hinter Grotheer.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.