Nachrichten aus der Sportwelt

Gladbach bleibt vorn dran: 4:1 in Düsseldorf

DÜSSELDORF (dpa) - Borussia Mönchengladbach hält im Titelrennen der Fußball-Bundesliga weiter mit. Das Team von Trainer Marco Rose gewann am Samstag 4:1 (1:1) bei Fortuna Düsseldorf und bleibt mit nun 42 Punkten Tabellenvierter. Zudem haben die Gladbacher noch das in der Vorwoche ausgefallene Rheinderby gegen den 1. FC Köln in der Hinterhand. Jonas Hofmann (22. Minute), Kapitän Lars Stindl (52./77.) und Florian Neuhaus (82.) erzielten die Tore für die Gäste. Für die Fortuna war Erik Thommy (29.) vor 51 000 Zuschauern in der ausverkauften Arena erfolgreich. Die Düsseldorfer bleiben unter dem neuen Trainer Uwe Rösler mit 17 Punkten Drittletzter.


Leipzig verschärft Werder-Krise - Hertha siegt in Paderborn

BERLIN (dpa) - RB Leipzig hat vorerst die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga zurückerobert und die Krise bei Werder Bremen weiter verschärft. Die Sachsen setzten sich am Samstag mit 3:0 (2:0) gegen Bremen durch und zogen zumindest bis Sonntag wieder am FC Bayern vorbei. Die Münchner müssen beim 1. FC Köln antreten. Hertha BSC gewann das erste Spiel nach dem überraschenden Rücktritt von Jürgen Klinsmann mit 2:1 (1:0) beim SC Paderborn. Union Berlin unterlag Bayer Leverkusen am 22. Spieltag 2:3 (1:1), der FC Augsburg und der SC Freiburg trennten sich 1:1 (1:0). Der VfL Wolfsburg setzte sich mit 3:2 (1:1) bei der TSG Hoffenheim durch und rückte in der Tabelle als Neunter bis auf einen Punkt an die Kraichgauer heran.


Nächster Schritt zum Titel: Klopps Liverpool siegt knapp in Norwich

NORWICH (dpa) - Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben den nächsten Schritt in Richtung Gewinn der englischen Fußballmeisterschaft getätigt. Der souveräne Tabellenführer gewann am Samstag im Duell der deutschen Trainer bei Norwich City und Daniel Farke mit Mühe 1:0 (0:0) und führt die Premier League mit 25 Punkten vor Manchester City deutlich an. Der eingewechselte Sadio Mané sorgte in der 78. Minute für den 17. Liga-Sieg in Serie. In der Tabelle hat Liverpool mit 26 Erfolgen und einem Unentschieden nun 76 Punkte auf dem Konto. Manchester City kann am Mittwoch den Rückstand mit einem Sieg gegen West Ham United zumindest wieder etwas verkürzen. Für den 19. Titel benötigen die Reds nur noch fünf Siege.


Ihle sprintet auf Rang sieben - Pechstein WM-Achte über 5.000 Meter

SALT LAKE CITY (dpa) - Nico Ihle und Claudia Pechstein haben am dritten Tag der Eisschnelllauf-Weltmeisterschaften in Salt Lake City ansprechende Platzierungen erkämpft. Der 34 Jahre alte Chemnitzer verfehlte über 1.000 Meter in 1:07,10 Minuten als Siebter seinen deutschen Rekord nur um 0,3 Sekunden. Zum Titel sprintete der Russe Pawel Kulischnikow in Weltrekordzeit von 1:05,69 Minuten. Er verbesserte damit seine eigene Bestmarke um 0,49 Sekunden und holte nach den 500 Metern seinen zweiten Titel in Utah. Zuvor hatte Claudia Pechstein mit Platz acht über 5.000 Meter überzeugt.


Ohne Neymar und Mbappé: PSG vor BVB-Duell mit Mühe zum Remis

AMIENS (dpa) - Dank einer furiosen Aufholjagd nach 0:3-Rückstand haben Trainer Thomas Tuchel und Paris Saint-Germain vor dem Champions-League-Duell mit Borussia Dortmund in der Liga zumindest noch einen Punkt gerettet. Ohne die geschonten Superstars Neymar und Kylian Mbappé kam der französische Fußball-Meister am Samstag zu einem 4:4 (1:3) beim abstiegsgefährdeten SC Amiens. Damit beträgt der Vorsprung von Tabellenführer PSG in der Liga vor der Partie des Zweiten Olympique Marseille bei Lille OSC am Sonntagabend 13 Punkte.


FC Barcelona wahrt Anschluss an Real Madrid mit 2:1 über Getafe

BARCELONA (dpa) - Der FC Barcelona hat im Duell der Verfolger von Real Madrid den FC Getafe mit 2:1 (2:0) bezwungen. Mit 52 Zählern schlossen die Katalanen in der Primera División nach Punkten wieder zum Spitzenreiter auf, der erst am Sonntagabend Celta Vigo empfängt. Für die Führung des FC Barcelona sorgte vor 80 409 Zuschauern der französische Weltmeister Antoine Griezmann auf Vorlage von Lionel Messi in der 33. Minute mit einem Heber. Nachdem Sergi Roberto nur sechs Minuten später auf 2:0 erhöhte, schien der Sieg des Favoriten fast perfekt, doch der Anschlusstreffer von Getafe-Mittelstürmer Angel nach 66 Minuten machte die Partie noch einmal spannend. Im Tor von Barcelona verhinderte der deutsche Auswahl-Keeper Marc-André ter Stegen mit einer Riesenparade den durchaus möglichen Ausgleich.


Nach UEFA-Sperre: Klopp hat Mitleid mit Guardiola und Man-City-Profis

NORWICH (dpa) - Jürgen Klopp fühlt nach der UEFA-Sperre für Manchester City mit seinem Trainer-Kollegen Pep Guardiola und den City-Profis. «Sie haben sicher nichts falsch gemacht. Sie haben sensationellen Fußball gespielt und haben der Premier League geholfen, sich zu verbessern», sagte der Coach des FC Liverpool nach dem 1:0-Erfolg seiner Reds am Samstagabend bei Norwich City. «Ich bewundere immer, was sie tun und was Pep tut.» Die Europäische Fußball-Union hatte am Freitag den englischen Meister Manchester City wegen Finanzbetrugs für zwei Jahre aus allen UEFA-Wettbewerben verbannt. «Am Ende muss man die Regeln respektieren. Wir werden nun sehen, was passiert», sagte Klopp, der «schockiert» war, als er die Mitteilung am Freitag erhielt.


Auch deutsche Freistil-Ringer erfolgreich: EM-Bronze für Lehr

ROM (dpa) - Bei den Ringer-Europameisterschaften in Rom haben auch die deutschen Freistil-Kämpfer überzeugt. Horst Lehr gewann am Samstag in der Klasse bis 57 Kilogramm die Bronzemedaille. Der 20-jährige Hesse schlug im Kampf um Rang drei den Bulgaren Georgi Wangelow dank einer Aufholjagd kurz vor Schluss. Es war bereits die siebte deutsche Medaille bei dem Kontinentalturnier in Italien. Zuvor hatte Frank Stäbler Gold gewonnen, Maria Selmaier wurde Vize-Europameisterin. Hannes Wagner, Jello Krahmer, Aline Rotter-Focken und Annika Wendle sicherten sich jeweils Bronze.


Flensburgs Handballer nach 34:28-Sieg über Elverum im Achtelfinale

LILLEHAMMER (dpa) - Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt stehen im Achtelfinale der Champions League. Der deutsche Meister sicherte sich am Samstag durch einen 34:28 (15:14)-Auswärtssieg über den norwegischen Titelträger Elverum Handball den Sprung in die K.o.-Phase. Bester SG-Werfer war Marius Steinhauser mit sieben Toren. Für die Gastgeber erzielte Alexander Blonz neun Treffer.


Trotz Platz zwei: Friedrich gewinnt Gesamtweltcup im Zweierbob

SIGULDA (dpa) - Francesco Friedrich hat sich nach dem Gesamtsieg im Viererbob vorzeitig auch die Kristallkugel im kleinen Schlitten gesichert. Gemeinsam mit seinem Anschieber Martin Grothkopp musste das Duo vom BSC Sachsen Bärenburg beim Weltcupfinale am Samstag im lettischen Sigulda zwar den Lokalmatadoren Oskars Kibermanis und Matiss Miknis (1:39,20 Minuten) den Vortritt lassen, kann aber mit 1530 Punkten vor dem achten und letzten Weltcup am Sonntag nicht mehr vom ersten Platz in der Gesamtwertung verdrängt werden.


Keine Medaille für deutsche Biathleten - Ex-Doper Loginow siegt

ANTHOLZ (dpa) - Die deutschen Biathleten haben bei den Weltmeisterschaften im italienischen Antholz im Männer-Sprint keine Medaille gewonnen. Beim Sieg des fehlerfrei gebliebenen Ex-Dopers Alexander Loginow aus Russland waren Arnd Peiffer und WM-Debütant Philipp Horn als Siebte und Achte beste deutsche Skijäger. Die Franzosen Quentin Fillon Maillet (1 Fehler) und Martin Fourcade (0) belegten die beiden weiteren Podestplätze vor den Norweger-Brüdern Tarjei Bö (0) und Johannes Thingnes Bö (1) im Zehn-Kilometer-Sprint. Loginow hat wegen EPO-Dopings eine zweijährige Sperre verbüßt, ist seit November 2016 wieder mit dabei.


Bielefeld marschiert vorneweg - HSV trifft erst in der Nachspielzeit

DÜSSELDORF (dpa) - Arminia Bielefeld hat seine Spitzenposition in der 2. Fußball-Bundesliga ausgebaut. Während der Tabellenführer am Samstag seine Auswärtspartie beim Tabellenfünften SpVgg Greuther Fürth mit 4:2 (2:0) gewann, kam der Tabellenzweite Hamburger SV bei Hannover 96 erst durch ein Tor in der Nachspielzeit zu einem 1:1 (0:0). Bielefeld hat nun drei Punkte Vorsprung auf den HSV und bereits neun Zähler auf den Tabellenvierten 1. FC Heidenheim. Im dritten Samstagsspiel musste der Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden mit 0:1 (0:0) gegen Jahn Regensburg erneut eine Niederlage hinnehmen und steht weiterhin auf dem Abstiegsrelegationsplatz.


Preetz erwartet bei Hertha-Werben um Coach Kovac harte Konkurrenz

PADERBORN (dpa) - Hertha-Geschäftsführer Michael Preetz rechnet bei einem möglichen Werben um Niko Kovac als Cheftrainer für die nächste Saison mit viel Konkurrenz. Der frühere Coach des FC Bayern werde «national und international sehr viele Angebote auf den Tisch bekommen», sagte Preetz am Samstag vor dem Gastspiel des Berliner Fußball-Bundesligisten beim SC Paderborn dem TV-Sender Sky. Nach dem völlig überraschenden Rücktritt von Jürgen Klinsmann als Hertha-Trainer soll dessen bisheriger Assistent Alexander Nouri den Hauptstadt-Club zum Klassenverbleib führen. Die Suche nach einem Trainer für die kommende Spielzeit laufe aber, bestätigte Preetz.


Dopingsperre für Ex-Biathleten Ustjugow - Deutsches Staffel-Gold?

HOCHFILZEN (dpa) - Die deutschen Biathleten Erik Lesser, Daniel Böhm, Arnd Peiffer und Simon Schempp können nachträglich auf olympisches Staffel-Gold von 2014 hoffen. Der Biathlon-Weltverband befand den Russen Jewgeni Ustjugow des Dopings für schuldig, wie die IBU am Samstag bei den Weltmeisterschaften im italienischen Antholz mitteilte. Die IBU erklärte alle Ergebnisse des 34-Jährigen vom 27. August 2013 bis zum Ende der Weltcupsaison 2013/14 für ungültig und verhängte eine Zweijahressperre. Ustjugow gehörte zum Sieg-Quartett der Russen bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi. Die IBU disqualifizierte ihn dafür nun nachträglich.


WM-Silber für Taubitz - Doppelsitzer Eggert/Benecken holen Titel

SOTSCHI (dpa) - Mit dem ersten Sieg bei der Rodel-Weltmeisterschaft in Sotschi haben Toni Eggert und Sascha Benecken (Ilsenburg/Suhl) ihre Vormachtstellung bei den Doppelsitzern unterstrichen und den dritten WM-Sieg nacheinander gefeiert. Die Gesamtweltcup-Führenden gewannen am Samstag auf der Olympia-Bahn von 2014 vor den Russen Aleksander Denisew/Wladislaw Antonow und ihren Teamkollegen Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee). Die beste deutsche Rennrodlerin Julia Taubitz kam wie im Vorjahr auf Rang zwei und sicherte dem deutschen Rodel-Team damit eine weitere Medaille.


Rassismus-Vorfall in 3. Liga: Zuschauer sorgen für Festnahme

MÜNSTER (dpa) - Nach einem Rassismus-Vorfall in der 3. Fußball-Liga ist ein Fan des Bundesliga-Gründungsmitglieds Preußen Münster festgenommen worden. Das teilte der Verein am späten Freitagabend nach dem 0:0 gegen die Würzburger Kickers mit. Nach Clubangaben hatte der Mann in der Schlussphase der Partie den Würzburger Spieler Leroy Kwadwo beleidigt und Affenlaute in dessen Richtung gemacht. «So abstoßend die getätigten Affenlaute gegen den Spieler waren, so beeindruckend war die anschließende Reaktionen der übrigen Zuschauer, die nicht nur auf den Täter zeigten und ihn so für die Ordnungskräfte erkennbar machten, sondern mit unüberhörbaren Nazis-raus-Rufen die starke antirassistische Haltung der Preußenfans und der Münsteraner deutlich machten», hieß es in einer Vereinsmitteilung.


Skispringer Geiger vergibt den Sieg beim Fliegen am Kulm - Zyla vorne

BAD MITTERNDORF (dpa) - Skispringer Karl Geiger hat einen möglichen Sieg beim Fliegen am österreichischen Kulm noch vergeben. Der 27 Jahre alte Oberstdorfer fiel in Bad Mitterndorf am Samstagvormittag nach Flügen auf 230 und 213 Meter von Rang eins noch auf den vierten Platz zurück. Der Sieg ging an den Polen Piotr Zyla (225,5 und 219,5 Meter) vor dem Slowenen Timi Zajc (222,5 und 225 Meter). Rang drei ging an den Gesamtführenden Stefan Kraft aus Österreich, der 0,1 Punkte vor Geiger landete und damit seine Führung im Gesamtweltcup um zehn weitere Punkte ausbauen konnte.


Schon wieder Weltrekord: Stabhochspringer Duplantis über 6,18 Meter

GLASGOW (dpa) - Stabhochsprung-Europameister Armand Duplantis hat seinen eigenen Weltrekord in Glasgow auf fantastische 6,18 Meter geschraubt. Genau eine Woche nach seinem Sieg im polnischen Torun mit 6,17 Metern sprang der erst 20 Jahre alte Schwede am Samstag beim Leichtathletik-Hallenmeeting noch einen Zentimeter höher. Gleich im ersten Versuch meisterte der Überflieger in der Emirates Arena die Weltrekordhöhe. «Das war ein ganz starker Wettkampf», sagte der in den USA lebende und trainierende Schwede, der als Rekordbonus 30.000 US-Dollar (rund 27.700 Euro) kassierte.


Deutsche Freiwasserschwimmer um Wellbrock mit drei Podestplätzen

DOHA (dpa) - Die deutschen Freiwasserschwimmer um Weltmeister Florian Wellbrock sind mit drei Podestplätzen hervorragend in das Olympia-Jahr gestartet. Der Magdeburger Wellbrock belegte am Samstag in Doha über zehn Kilometer Rang drei, gleich zwei ebenfalls für die Olympischen Spiele qualifizierten Teamkollegen waren besser. Die Würzburgerin Leonie Beck gewann das Damen-Rennen über zehn Kilometer, Rob Muffels landete im Männer-Wettkampf auf Platz zwei. Die vierte Tokio-Teilnehmerin, Finnia Wunram, belegte den elften Platz.


Beckert holt WM-Bronze über 10.000 Meter mit deutschem Rekord

SALT LAKE CITY (dpa) - Patrick Beckert hat in einem ganz starken Rennen über 10.000 Meter bei den Weltmeisterschaften in Salt Lake City die lange Durststrecke der deutschen Eisschnellläufer beendet und mit Bronze die erste WM-Medaille für das Team seit 2017 gewonnen. Es war seine dritte bronzene WM-Plakette nach 2015 und 2017. Überraschungssieger wurde der Kanadier Graeme Fish, der in 12:33,86 Minuten den Weltrekord seines Landsmannes Ted-Jan Bloemen um 2,44 Sekunden verbesserte. Bloemen holte sich in 12:45,01 Minuten WM-Silber, während die favorisierten Niederländer leer ausgingen.


Dopingsperre für Ex-Biathleten Ustjugow - Deutsches Staffel-Gold?

HOCHFILZEN (dpa) - Die deutschen Biathleten Erik Lesser, Daniel Böhm, Arnd Peiffer und Simon Schempp können nachträglich auf olympisches Staffel-Gold von 2014 hoffen. Der Biathlon-Weltverband befand den Russen Jewgeni Ustjugow des Dopings für schuldig, wie die IBU am Samstag bei den Weltmeisterschaften im italienischen Antholz mitteilte. Die IBU erklärte alle Ergebnisse des 34-Jährigen vom 27. August 2013 bis zum Ende der Weltcupsaison 2013/14 für ungültig und verhängte eine Zweijahressperre. Ustjugow gehörte zum Sieg-Quartett der Russen bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi.


Kwadwo nach Rassismusvorfall in 3. Liga «einfach nur traurig»

MÜNSTER (dpa) - Am Tag nach dem Rassismusvorfall in der 3. Fußball-Liga hat sich der betroffene Spieler Leroy Kwadwo ausführlich geäußert. Bei Instagram schrieb der 23-Jährige am Samstag: «Ich wurde von einem einzelnen Zuschauer rassistisch beleidigt. Dies macht mich einfach nur traurig.» Der Abwehrspieler der Würzburger Kickers hob hervor: «Ich habe zwar eine andere Hautfarbe, aber ich bin hier geboren.» Und er fügte hinzu: «Ich bin einer von Euch.» Während der Partie bei Preußen Münster (0:0) war Kwadwo von einem Zuschauer mit Affenlauten beschimpft worden.


DFB verurteilt Rassismus-Vorfall in Münster und lobt Reaktion

FRANKFURT/MAIN/MÜNSTER (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund hat den Rassismusvorfall in der 3. Liga verurteilt und die Reaktionen darauf hervorgehoben. «So traurig und beschämend der rassistische Vorfall gegenüber Leroy Kwadwo» gewesen sei, «so vorbildlich waren die sofortigen Reaktionen darauf», twitterte der DFB am Samstagmorgen auf seinem Account zur 3. Liga.


Skispringer Geiger vergibt den Sieg beim Fliegen am Kulm - Zyla vorn

BAD MITTERNDORF (dpa) - Skispringer Karl Geiger hat einen möglichen Sieg beim Fliegen am österreichischen Kulm noch vergeben. Der 27 Jahre alte Oberstdorfer fiel in Bad Mitterndorf am Samstagvormittag nach Flügen auf 230 und 213 Meter von Rang eins noch auf den vierten Platz zurück. Der Sieg ging an den Polen Piotr Zyla (225,5 und 219,5 Meter) vor dem Slowenen Timi Zajc (222,5 und 225 Meter). Rang drei ging an den Gesamtführenden Stefan Kraft aus Österreich, der 0,1 Punkte vor Geiger landete und damit seine Führung im Gesamtweltcup um zehn weitere Punkte ausbauen konnte.


Olympia-Bewerbung Rhein-Ruhr: Kiel will Segel-Partner werden

KIEL (dpa) - Kiel hat sich als Standort für olympische Segel-Regatten bei einer möglichen Olympia-Bewerbung der Region Rhein-Ruhr für 2032 ins Gespräch gebracht. «Wir nennen uns Kiel Sailing City, weil wir eine Stadt sind, die das Segeln stets im Herzen trägt», zitierte das «Flensburger Tageblatt» am Samstag Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer und Sportdezernent Gerwin Stöcken. Zuletzt hatte Kiel als Partner von Hamburg auf den Olympia-Zuschlag gehofft. 2015 scheiterte die Initiative Hamburgs für 2024, weil sich die Mehrheit der Bürger in einem Referendum gegen eine Bewerbung ausgesprochen hatte.


Wada zu Doping-Test-Stopp in China: «Beobachten die Situation genau»

MONTREAL (dpa) - Die Welt-Anti-Doping-Agentur ist sich der Skepsis über die Aussetzung des Kontrollprogramms in China bewusst. «Wir beobachten diese Situation genau und unterstützen die chinesische Agentur Chinada bei der Umsetzung eines Plans, der die Integrität des Anti-Doping-Programms in China aufrechterhalten wird», teilte die Wada am Samstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Wegen des Ausbruchs des neuartigen Corona-Virus hatte China das nationale Doping-Kontrollprogramm ausgesetzt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.