Nachrichten aus der Sportwelt

Foto: epa/RONALD WITTEK
Foto: epa/RONALD WITTEK

Freiburg springt auf Platz vier - 1:0 gegen Frankfurt

FREIBURG (dpa) - Der SC Freiburg sorgt in der Fußball-Bundesliga weiter für Furore und ist auf den vierten Platz vorgerückt. Die Breisgauer siegten auch dank 45-minütiger Überzahl am Sonntag gegen Eintracht Frankfurt 1:0 (0:0) und weisen damit wie Meister FC Bayern München nach elf Spieltagen 21 Punkte auf. Das Siegtor erzielte Nils Petersen in der 77. Minute. Zuvor hatte der Frankfurter Gelson Fernandes kurz vor der Pause die Gelb-Rote Karte gesehen. Frankfurt ist mit 17 Zählern Tabellenneunter. In der turbulenten Nachspielzeit sah auch noch Frankfurts Kapitän David Abraham nach einem Rempler an SC-Trainer Christian Streich die Rote Karte. Gleiches galt für den ausgewechselten Freiburger Vincenzo Grifo, der eine Tätlichkeit gegen Abraham beging.


Leverkusen rückt an Europacup-Plätze heran - 2:0 in Wolfsburg

WOLFSBURG (dpa) - Bayer Leverkusen hat seine kleine Krise in der Fußball-Bundesliga gestoppt und ist wieder näher an die internationalen Plätze herangerückt. Nach zuletzt vier Spielen ohne dreifachen Punktgewinn siegte die Mannschaft von Trainer Peter Bosz am Sonntag beim VfL Wolfsburg 2:0 (1:0) und verbesserte sich mit nun 18 Punkten in die obere Tabellenhälfte. Karim Bellarabi (25. Minute) und Paulinho (90.+6) erzielten die Leverkusener Treffer. Die Wolfsburger, die seit sieben Pflichtspielen ohne Sieg sind, rutschten auf den zehnten Platz ab.


Liverpool gewinnt auch das Spitzenspiel: 3:1 gegen Manchester City

LIVERPOOL (dpa) - Jürgen Klopp hat mit Tabellenführer FC Liverpool das Gipfeltreffen der englischen Premier League gewonnen. Die Reds besiegten am zwölften Spieltag vor eigenem Publikum den Meister Manchester City mit 3:1 (2:0). Der in der Liga weiter ungeschlagene Champions-League-Sieger, der seit 30 Jahren auf einen Meistertitel wartet, geht jetzt mit neun Punkten Vorsprung vor dem Rivalen und Titelverteidiger City in die Länderspielpause. Fabinho (6. Minute), Mohamed Salah (13.) und Sadio Mané (51.) trafen am Sonntag in der unterhaltsamen Partie in Anfield für die effizienten Reds. Schon nach wenigen Minuten forderte Man City einen Handelfmeter, weil Liverpools Trent Alexander-Arnold den Ball im Strafraum mit dem Arm touchiert hatte. Doch die Partie lief weiter und Liverpool ging im direkten Gegenzug mit der ersten Chance in Führung.


Rekord-Champion Federer startet mit Niederlage in ATP Finals

LONDON (dpa) - Der sechsmalige Turniersieger Roger Federer hat sein Auftaktmatch bei den ATP Finals verloren. Der Rekord-Champion aus der Schweiz musste sich am Sonntagabend dem Österreicher Dominic Thiem mit 5:7, 5:7 geschlagen geben und steht damit in seinem zweiten Gruppenspiel gegen den Italiener Matteo Berrettini schon unter Druck. Berrettini hatte zuvor gegen den Vorjahresfinalisten Novak Djokovic beim 2:6, 1:6 keine Chance. Damit treffen am Dienstag die beiden Auftaktsieger Thiem und Djokovic sowie Federer und Berrettini aufeinander. Titelverteidiger Alexander Zverev bestreitet sein erstes Match am Montag (21.00 Uhr/Sky) gegen den Spanier Rafael Nadal.


Bayern-Basketballer gewinnen Topspiel gegen Alba Berlin

MÜNCHEN (dpa) - Die Basketballer des FC Bayern haben das Spitzenspiel der Bundesliga gegen Alba Berlin gewonnen und die Tabellenführung in der Meisterschaft übernommen. Der Titelverteidiger setzte sich am Sonntag mit 84:80 (41:38) gegen den Dauerrivalen durch und bleibt damit als einziges Team in der Liga noch ohne Niederlage. In einem umkämpften und selten hochklassigen Duell war der frühere Berliner Alex King mit 19 Punkten der beste Werfer der Gastgeber. Den Berlinern reichten 17 Zähler von Rokas Giedraitis nicht zum Auswärtssieg.


Deutsches Eishockey-Team verpasst Titel beim Deutschland Cup

KREFELD (dpa) - Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat zum Abschluss des Deutschland Cups die zweite Niederlage hinnehmen müssen und den erstmaligen Titel seit 2015 verpasst. Das Team von Bundestrainer Toni Söderholm unterlag am Sonntag in Krefeld 2:3 (1:0, 1:1, 0:1) nach Verlängerung gegen die Slowakei und gab dabei eine 2:0-Führung aus der Hand. Andreas Eder (7./29. Minute) schoss vor 4633 Zuschauern die deutschen Tore. Dank des Punktgewinns schloss der Gastgeber das Turnier als Zweiter ab und damit so gut wie seit dem Titelgewinn vor vier Jahren nicht mehr. Den Titel feierte die Schweiz, die zum dritten Mal nach 2001 und 2007 gewann.


Hoeneß kündigt nach TV-Anruf an: «Abteilung Attacke wieder ausfahren»

MÜNCHEN (dpa) - Nach seinem Anruf mitten in einer TV-Talksendung hat Uli Hoeneß ähnliche Aktionen für die Zeit nach seiner Präsidentschaft beim FC Bayern angekündigt. «Der eine oder andere Journalist wird sich jetzt schon gefallen lassen müssen, dass ich die Abteilung Attacke wieder ausfahre, jetzt wo ich dann keine offizielle Funktion mehr habe», sagte 67-Jährige am Sonntagabend nach dem Sieg der Münchner Basketballer gegen Alba Berlin. Am Vormittag hatte Hoeneß in der Sport1-Sendung «Doppelpass» angerufen, war live in die Talkrunde geschaltet worden und hatte sich über den seiner Ansicht nach ungebührenden Umgang mit Sportdirektor Hasan Salihamidzic beschwert.


Juventus gewinnt dank Dybala-Treffer auch gegen AC Mailand

TURIN (dpa) - Juventus Turin hat dank eines späten Treffers von Paulo Dybala seinen zehnten Saisonsieg in der italienischen Serie A geholt und die Tabellenführung verteidigt. Der Serienmeister setzte sich am Sonntagabend im umkämpften Prestigeduell gegen AC Mailand mit 1:0 (0:0) durch und bleibt mit einem Punkt Vorsprung auf Inter Mailand Tabellenführer in der italienischen Fußball-Meisterschaft. Milan ist nun Tabellen-14. und steckt weiter im unteren Mittelfeld fest.


Para-WM in Dubai: Weltrekordler Schäfer holt Gold im Weitsprung

DUBAI (dpa) - Weltrekordler Leon Schäfer hat bei der Para-WM der Leichtathleten in Dubai Gold im Weitsprung gewonnen und damit die dritte deutsche Medaille geholt. Der 22-Jährige aus Leverkusen setzte sich mit 6,90 Metern knapp vor dem Dänen Daniel Wagner (6,84 Meter) durch. Schäfer verbuchte mit weiteren Sprüngen auf 6,89 Meter, 6,87 Meter und 6,85 Meter die vier weitesten des Wettbewerbs und kam seinem Weltrekord von 6,99 Meter mehrfach nahe. Der Berliner Ali Lacin wurde bei seiner WM-Premiere mit 5,26 Metern Neunter.


Nach Lehrstunde gegen Berlin: Mainz trennt sich von Trainer Schwarz

MAINZ (dpa) - Einen Tag nach dem 2:3 gegen Union Berlin haben Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 und Trainer Sandro Schwarz ihre Zusammenarbeit beendet. «Das ist das Ergebnis von intensiven Gesprächen am Samstagabend und Sonntagmorgen», teilte der abstiegsbedrohte Club am Sonntag via Twitter mit. Der Vertrag des 41-Jährigen lief ursprünglich bis zum 30. Juni 2022, er war seit Mai 2017 im Amt. Nach dem 0:8 bei RB Leipzig hatten die Rheinhessen am Samstag beim 2:3 gegen Aufsteiger Union Berlin die nächste Lehrstunde erlebt. Beim Liga-Konkurrenten 1. FC Köln hatte am Samstag Chefcoach Achim Beierlorzer gehen müssen. Zuvor hatten sich der FC Bayern München und Niko Kovac getrennt.


Gladbach festigt Bundesliga-Spitze mit 3:1 gegen Bremen

MÖNCHENGLADBACH (dpa) - Borussia Mönchengladbach hat die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga gefestigt. Der Spitzenreiter bezwang Werder Bremen am Sonntag daheim mit 3:1 (2:0) und liegt nun vier Punkte vor den Verfolgern RB Leipzig und Bayern München. Vor 54 022 Zuschauern im Borussia-Park stellten Ramy Bensebaini (20. Minute) und Patrick Herrmann (22./59.) mit ihren Treffern den vierten Liga-Heimsieg in Serie sicher. Leonardo Bittencourt verkürzte in der Nachspielzeit. Bensebaini sah allerdings in der 87. Minute Gelb-Rot. Für die Bremer war es das siebte Spiel ohne Sieg nacheinander, damit fiel das Team von Trainer Florian Kohfeldt auf Rang 14 zurück.


Bielefeld erobert mit 5:1 die Tabellenspitze - Hannover verliert

DÜSSELDORF (dpa) - Arminia Bielefeld geht als Tabellenführer in der 2. Fußball-Bundesliga in die Länderspielpause. Am Sonntag gewannen die Ostwestfalen mit 5:1 (3:0) beim 1. FC Nürnberg und profitierten vom Patzer des bisherigen Spitzenreiters Hamburger SV, der am 13. Spieltag nicht über 1:1 bei Holstein Kiel hinaus gekommen war. Hannover 96 wartet auch eine Woche nach der Beurlaubung von Trainer Mirko Slomka auf einen Befreiungsschlag. Mit Interimstrainer Asif Saric unterlagen die Niedersachsen beim 1. FC Heidenheim 0:4 (0:1) und sind nach zuvor drei Unentschieden seit vier Spielen ohne Sieg. Darmstadt 98 kam im dritten Spiel des Tages zu einem 2:2 (0:1) gegen Jahn Regensburg.


Löw besucht an zehntem Todestag das Grab von Robert Enke

EMPEDE (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw hat am zehnten Todestag von Robert Enke gemeinsam mit dessen Witwe Teresa Enke das Grab des früheren Nationaltorwarts besucht. Wie der Deutsche Fußball-Bund am Sonntag mitteilte, legte Löw auf dem Friedhof in Empede bei Hannover einen Kranz mit der Aufschrift «Unvergessen» nieder. Der an Depressionen erkrankte Enke hatte sich am 10. November 2009 das Leben genommen. Unter Löw absolvierte er zwischen 2007 und 2009 acht Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft.


«Kicker»: Leistenoperation bei Lewandowski erst kurz vor Winterpause

MÜNCHEN (dpa) - Die notwendige Leistenoperation bei Torjäger Robert Lewandowski vom FC Bayern München soll nicht sofort, sondern erst in einigen Wochen stattfinden. Wie der «Kicker» am Sonntag berichtete, sei ein Termin kurz vor der Winterpause angedacht. Eine bestätigende Quelle wurde in dem Online-Bericht nicht genannt. Dem 31 Jahre alten polnischen Fußball-Nationalspieler bliebe im Winter mehr Zeit zur Regeneration. Das letzten Hinrundenspiel des deutschen Meisters findet am 21. Dezember gegen Wolfsburg statt. Das erste Punktspiel im neuen Jahr bestreiten die Bayern am 19. Januar 2020 in Berlin gegen Hertha BSC.


BVB-Profi Reus sagt Länderspiel-Teilnahme beim DFB-Team ab

DORTMUND (dpa) - Marco Reus hat seine Teilnahme an den EM-Qualifikationsspielen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Weißrussland und Nordirland abgesagt. Wie der BVB einen Tag nach der 0:4-Niederlage beim FC Bayern München per Twitter mitteilte, plagen den 30 Jahre alten Dortmunder Kapitän weiterhin Probleme am Sprunggelenk. Daher habe er Bundestrainer Joachim Löw am Sonntag darüber informiert, dass er nicht zum DFB-Team reise. Er werde «in Dortmund mit der medizinischen Abteilung des BVB an seiner Gesundung arbeiten».


Frankreich gewinnt Fed-Cup-Finale mit 3:2 gegen Australien

PERTH (dpa) - Die französischen Tennis-Damen haben erstmals seit 16 Jahren wieder den Fed Cup gewonnen. Im Finale in Perth fiel die Entscheidung gegen Gastgeber Australien beim Stand von 2:2 erst im abschließenden Doppel. Kristina Mladenovic und Caroline Garcia setzten sich am Sonntag gegen Ashleigh Barty und Samantha Stosur mit 6:4, 6:3 durch und sorgten mit dem Punkt zum 3:2 für den dritten Titel der Französinnen in dem Teamwettbewerb nach 1997 und 2003.


Sky analysiert Probleme bei Top-Spiel-Übertragung aus München

BERLIN (dpa) - Der Pay-TV-Anbieter Sky sucht nach den Übertragungsproblemen beim Bundesliga-Spitzenspiel noch nach den Ursachen. «Das gesamte Sky-Team arbeitet intensiv an der Analyse der Probleme, um zu gewährleisten, dass diese in Zukunft nicht mehr auftreten», teilte das Unternehmen am Sonntag mit. Vor und während des Bayern-Sieges gegen Borussia Dortmund am Samstag sahen Tausende Kunden eine Fehlermeldung und später verzerrte Bilder. Wie viele Kunden genau betroffen waren, konnte der Bezahl-Anbieter nicht beziffern. «Leider kam es beim Streamen über Sky Go und Sky Ticket zu Störungen», hieß es am Tag danach: «Diese wurden im Laufe der 2. Halbzeit wieder behoben.»


NBA: Auch Schröder lässt den Warriors mit Oklahoma keine Chance

OKLAHOMA CITY (dpa) - Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder und die Oklahoma City Thunder haben die Krise der Golden State Warriors weiter verschärft. Der sechsfache Meister der nordamerikanischen Profiliga NBA unterlag auswärts ohne seine verletzten Superstars Klay Thompson und Stephen Curry mit 108:114. Für die Warriors war es die dritte Pleite nacheinander und die achte der Saison. Während Golden State den letzten Platz in der Western Conference belegt, befindet sich OKC wieder auf der Siegerstraße. Schröder legte 16 Punkte, sechs Rebounds und sechs Assists auf.


Rummenigge will «Stress» mit Wenger ausräumen - Hoeneß hält sich raus

MÜNCHEN (dpa) - Karl-Heinz Rummenigge will die Irritationen um die Absage des FC Bayern München an Trainer Arsène Wenger möglichst bald in einem persönlichen Gespräch mit dem Franzosen ausräumen. «Ich habe kein Interesse, mit ihm Stress zu haben», sagte der Vorstandschef des deutschen Fußball-Rekordmeisters und erklärte nach dem Münchner 4:0 gegen Borussia Dortmund am Samstagabend im Bundesliga-Topspiel: «Vielleicht haben wir uns irgendwie missverstanden.» Das Gespräch fand auf Deutsch statt, das Wenger als Elsässer perfekt spricht.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields

No comments found. Be first to write a comment.