Nachrichten aus der Sportwelt

Golfstar Tiger Woods feiert fünften Masters-Triumph

AUGUSTA (dpa) - Golf-Superstar Tiger Woods hat zum fünften Mal beim Masters triumphiert und damit den 15. Major-Sieg seiner Karriere perfekt gemacht. 

14 Jahre nach seinem letzten Erfolg beim Traditionsturnier im Augusta National Golf Club setzte sich der 43 Jahre alte US-Amerikaner am Sonntag mit insgesamt 275 Schlägen gegen seine Landsleute Dustin Johnson, Xander Schauffele und Brooks Koepka (alle 276 Schläge) durch. Als Trophäe erhielt Woods das berühmte grüne Sieger-Jackett und rund zwei Millionen Dollar Preisgeld.


Bayern mit 4:1 zurück an der Tabellenspitze

DÜSSELDORF (dpa) - Der FC Bayern München hat im Titelkampf in der Fußball-Bundesliga die Tabellenspitze zurückerobert. 

Das Team von Trainer Niko Kovac gewann am Sonntag bei Fortuna Düsseldorf souverän mit 4:1 (2:0). Kingsley Coman (15. Minute, 41.) brachte den Rekordmeister in der ersten Hälfte vor 54 600 Zuschauern mit seinem dritten Bundesliga-Doppelpack in Führung, im zweiten Durchgang erhöhten Serge Gnabry (55.) und Leon Goretzka (90.+2). Den Treffer für Düsseldorf erzielte Dodi Lukebakio (89.) kurz vor Schluss per Elfmeter nach einem Handspiel von Mats Hummels. Nationalkeeper Manuel Neuer musste in der 53. Minute angeschlagen ausgewechselt werden.


Schon wieder verletzt: Manuel Neuer in Düsseldorf ausgewechselt

DÜSSELDORF (dpa) - Manuel Neuer droht die nächste Verletzungspause. 

Der 33-Jährige verletzte sich beim 4:1 (2:0) des FC Bayern München bei Fortuna Düsseldorf am Sonntag ohne Einwirkung des Gegners an der Wade und musste in der 53. Minute ausgewechselt werden. Die Blessur zog sich der Nationaltorhüter bei einem Ausfallschritt zu, anschließend humpelte er mit gesenktem Kopf vom Feld. «Es ist dieselbe Wade, die ihm vor zwei Wochen schon Probleme bereitet hat», sagte Trainer Niko Kovac nach dem Spiel: «Wir müssen die MRT-Untersuchung am Montag abwarten.»


Augsburg holt drei Punkte im Abstiegskampf bei Schmidt-Debüt

FRANKFURT (dpa) - Der FC Augsburg hat in seinem ersten Spiel unter Trainer Martin Schmidt drei wichtige Punkte im Abstiegskampf gesammelt. 

Die Augsburger setzten sich gegen den Europa-League-Viertelfinalisten Eintracht Frankfurt mit 3:1 (2:1) durch. Für Frankfurt traf vor 51 000 Zuschauern Goncalo Paciencia (14. Minute). Die Augsburger Tore schossen Marco Richter (31., 45.+4) und Michael Gregoritsch (84.). Frankfurts Gélson Fernandes wurde mit Gelb-Rot vom Platz geschickt (47.).


Berichte: Zukunft von Dardai bei Hertha BSC ungewiss

BERLIN (dpa) - Nach fünf Niederlagen in Serie soll die Zukunft von Trainer Pal Dardai beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC ungewisser denn je sein. 

Die Berliner haben nach Angaben des Fachmagazins «kicker» und der «Bild»-Zeitung bereits mit der Suche nach einem neuen Coach begonnen. Dieser soll allerdings erst nach der Saison im Sommer die Verantwortung übernehmen. Darüber hinaus spekulierte «Bild», dass aufgrund der schlechten Bilanz in der Rückrunde sogar noch während der laufenden Saison das Aus für den 43 Jahre alten Ungarn Dardai drohen könne.


FC Liverpool nach 2:0-Sieg gegen Chelsea Tabellenführer

LIVERPOOL (dpa) - Der FC Liverpool ist nach einem Achtungserfolg vorerst wieder Tabellenführer der englischen Premier League. 

Im 200. Pflichtspiel von Jürgen Klopp als Liverpool-Coach besiegte seine Mannschaft am Sonntag zuhause den FC Chelsea mit 2:0 (0:0). Mit 85 Punkten nach 34 Spielen hat das Fußballteam aus Liverpool an der Spitze zwei Zähler Vorsprung auf Manchester City. Der Titelverteidiger gewann 3:1 gegen Crystal Palace, hat allerdings eine Partie weniger absolviert.


Tuchel mit PSG nach 1:5 in Lille immer noch nicht Meister

LILLE (dpa) - Thomas Tuchel muss mindestens drei weitere Tage auf seinen ersten Meistertitel als Fußball-Trainer im Herrenbereich warten. 

Das Team des 45-Jährigen kassierte am Sonntagabend im Spitzenspiel der französischen Ligue 1 bei Verfolger OSC Lille eine heftige 1:5 (1:1)-Niederlage und konnte nach einer blamablen Leistung auch am 32. Spieltag den vorzeitigen Titelgewinn noch nicht perfekt machen. Allerdings benötigt das PSG-Starensemble dank eines 17-Punkte-Vorsprungs nur noch einen Sieg aus den verbleibenden sieben Spielen.


Nils Politt bei Paris-Roubaix auf Platz zwei - Gilbert gewinnt

ROUBAIX (dpa) - Radprofi Nils Politt hat den Sieg bei der 117. Auflage des berühmten Kopfsteinpflaster-Klassikers Paris-Roubaix nur ganz knapp verpasst. 

Der 25-jährige gebürtige Kölner musste sich am Sonntag nach 257 Kilometern im ehrwürdigen Velodrome von Roubaix nur dem belgischen Ex-Weltmeister Philippe Gilbert geschlagen geben. Das Duo hatte sich 13 Kilometer vor dem Ziel auf einer der härtesten von insgesamt 29 Kopfsteinpflaster-Passagen aus einer kleinen Spitzengruppe abgesetzt. Auf der Betonpiste im Velodrome kam es schließlich zum Zwei-Mann-Sprint, den Gilbert knapp gewann.


München zittert um Einzug ins DEL-Finale

AUGSBURG (dpa) - Außenseiter Augsburger Panther hat Titelverteidiger EHC Red Bull München in ein entscheidendes siebtes Halbfinale um die deutsche Eishockey-Meisterschaft gezwungen. 

Der Hauptrunden-Dritte gewann am Sonntag vor eigenem Publikum mit 2:0 (0:0, 1:0, 1:0). Dank der Treffer von Adam Payerl in der 40. und 60. Minute glich Augsburg die Serie zum 3:3 nach Siegen aus. Die Entscheidung über den Finalgegner der Adler Mannheim fällt damit erst am Dienstag in Spiel sieben in München. Vier Erfolge sind zum Weiterkommen notwendig. Das erste Finale steigt am Donnerstag in Mannheim.


Hamilton gewinnt das 1000. Formel-1-Rennen - Vettel Dritter

SHANGHAI (dpa) - Lewis Hamilton hat das 1000. Rennen in der Geschichte der Formel 1 gewonnen.

Der fünfmalige Weltmeister und Titelverteidiger siegte am Sonntag beim Großen Preis von China vor seinem Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas. WM-Herausforderer Sebastian Vettel kam im Ferrari auf den dritten Platz und wartet in dieser Saison weiter auf den ersten Sieg. Vettels Stallrivale Charles Leclerc wurde Fünfter hinter Max Verstappen im Red Bull.


Hoffenheim springt nach 2:0 gegen Hertha BSC auf Platz sechs

SINSHEIM (dpa) - Die TSG 1899 Hoffenheim ist in der Fußball-Bundesliga auf einen Europa-League-Platz geklettert.

Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann siegte am Sonntag gegen Hertha BSC 2:0 (1:0) und belegt mit 47 Punkten nun den sechsten Tabellenplatz. Die Berliner kassierten dagegen die fünfte Niederlage in Serie und müssen sich mit Platz elf begnügen. Nadiem Amiri (29.) und Reiss Nelson (76.) erzielten die Hoffenheimer Treffer.


St. Pauli und Kiel können im Aufstiegskampf nicht gewinnen

DÜSSELDORF (dpa) - Im Kampf um die Aufstiegsplätze haben der FC St. Pauli und Holstein Kiel in der 2. Fußball-Bundesliga wichtige Punkte liegengelassen.

St. Pauli kam unter Neu-Trainer Jos Luhukay am Sonntag gegen Arminia Bielefeld nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus, auch die Kieler mussten sich mit einem 1:1 (0:1) beim Abstiegskandidaten FC Ingolstadt begnügen. Kiel (46 Punkte) und St. Pauli (45 Punkte) konnten den Abstand auf den Tabellendritten Union Berlin (49) nicht verkürzen. Dafür rückte Aufsteiger SC Paderborn (48) nach dem 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg am Samstag bis auf einen Punkt an Union heran.


VfL Osnabrück kommt dem Zweitliga-Aufstieg näher

LEIPZIG (dpa) - Der VfL Osnabrück kommt seinem Ziel 2. Fußball-Bundesliga immer näher.

Die Niedersachsen bauten am Sonntag mit dem 3:1 (1:0) beim KFC Uerdingen ihre souveräne Tabellenführung in der 3. Liga weiter aus und sind fünf Spieltage vor Saisonende wohl kaum noch zu stoppen. Bei zwölf Punkten Vorsprung des VfL vor dem Relegationsplatz sorgt eher der Dreikampf zwischen dem SV Wehen Wiesbaden, dem Karlsruher SC und dem Halleschen FC um den zweiten direkten Aufstiegsplatz für Hochspannung.


Ex-Weltmeister Culcay vergibt Chance auf erneute Box-WM

MINNEAPOLIS (dpa) - Profiboxer Jack Culcay hat den WM-Ausscheid gegen den Ukrainer Segej Derewjantschenko verloren.

Der 33 Jahre alte Berliner unterlag seinem gleichaltrigen Rivalen in der Nacht zum Sonntag in Minneapolis einstimmig nach Punkten. Zwei Kampfrichter werteten das Duell 116:112, einer 115:113 für den Ukrainer. Culcay hat damit die Chance eingebüßt, um den WM-Gürtel der IBF zu boxen.


Christina Hammer verliert Box-WM gegen Claressa Shields

ATLANTIC CITY (dpa) - Christina Hammer hat die Box-Weltmeisterschaft gegen die zweimalige Olympiasiegerin Claressa Shields verloren.

Die 28-jährige Dortmunderin unterlag in der Nacht zum Sonntag in Atlantic City (USA) Shields einstimmig nach Punkten (92:98, 92:98, 92:98) und büßte damit ihren WM-Titel ein. Die 24-jährige Amerikanerin besitzt damit alle vier wichtigen Gürtel im Mittelgewicht (WBA, IBF, WBC, WBO) und darf sich unumstrittene Weltmeisterin nennen.


Golfstar Tiger Woods hat fünften Masters-Triumph vor Augen

AUGUSTA (dpa) - Superstar Tiger Woods hat gute Chancen auf seinen fünften Triumph beim Masters im Augusta National Golf Club.

Der 43-Jährige aus den USA liegt vor der Finalrunde nur zwei Schläge hinter dem Führenden Francesco Molinari aus Italien. Für Woods wäre es der 15. Sieg bei einem Major-Turnier in seiner Karriere. Der Publikumsliebling spielte am Samstag (Ortszeit) eine starke 67er-Runde auf dem Par-72-Kurs. Mit insgesamt 205 Schlägen liegt Woods gemeinsam mit seinem Landsmann Tony Finau auf dem zweiten Rang.


Oliver Zeidler erstmals deutscher Meister im Ruder-Einer

KÖLN (dpa) - Oliver Zeidler aus Ingolstadt ist zum ersten Mal deutscher Meister im Ruder-Einer geworden.

Der 22-Jährige gewann bei der Kleinboot-DM in Köln vor Stephan Krüger aus Frankfurt/Main und Timo Piontek aus Koblenz. Damit hat der WM-Sechste Zeidler beste Chancen, sich auch künftig mit der Weltelite im Skiff messen zu können. Titelverteidiger Tim Ole Naske aus Hamburg musste am Samstag vor dem Halbfinale aufgrund einer Zerrung im Arm abmelden.


Pauline Schäfer verpasst EM-Podest: Nach Sturz nur Sechste am Balken

STETTIN (dpa) - Pauline Schäfer hat am Sonntag die große Chance auf die erste EM-Medaille einer deutschen Turnerin am Schwebebalken seit 32 Jahren vergeben.

Bei den Europameisterschaften in Stettin belegte die 22-jährige Chemnitzerin nach einem Absturz und weiteren Unsicherheiten mit 11,700 Punkten nur den sechsten Platz. Der EM-Titel ging mit 13,566 Punkten an die Britin Alica Kinsella.


IOC: Keine generelle Lockerung der Werberegeln bei Olympia

LAUSANNE (dpa) - IOC-Präsident Thomas Bach hat einer generellen Lockerung der Werberichtlinien bei Olympischen Spielen nach deutschem Vorbild eine Absage erteilt.

«Es gibt keine Lösung, die für alle passt», sagte der 65-Jährige am Sonntag beim Athletenforum in Lausanne und verwies auf die unterschiedlichen rechtlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen in den einzelnen Ländern, die eine weltweit gültige Regelung nicht möglich machten. Bach forderte die Sportler auf: «Gehen Sie auf Ihre Nationalen Olympischen Komitees zu und schließen Sie mit ihnen bindende Vereinbarungen ab! Achten Sie dabei auf eine Balance von Geben und Nehmen.» Die Regel 40 der Olympischen Charta schränkt die Werbemöglichkeiten für Sportler ein. Der Deutsche Olympische Sportbund und das IOC hatten sich Anfang März dem Bundeskartellamt gegenüber zu einer Öffnung der bisherigen Werbebeschränkungen verpflichtet. Dadurch haben deutsche Athleten mehr Handlungsspielraum bei der Vermarktung ihrer Person während der Spiele. Dies betrifft laut Bundeskartellamt unter anderem die Nutzung bestimmter «olympischer» Begriffe, die Aktivitäten auf Social Media oder die Verwendung von Wettkampfbildern.


Bochum-Torjäger Hinterseer trifft dreimal beim 3:2 gegen Fürth

BOCHUM (dpa) - Dank Lukas Hinterseer hat der VfL Bochum seine Serie von drei Spielen ohne Sieg mit dem 3:2 (1:2)-Erfolg gegen die SpVgg Greuther Fürth beendet.

Der Torjäger aus Österreich erzielte am Sonntag in der 14., 53. und 90. Minute seine Saisontreffer 15 bis 17. Nach diesem Duell der beiden Vereine aus dem gesicherten Tabellen-Mittelfeld der 2. Fußball-Bundesliga hat Bochum als Zehnter 38 Punkte, die Franken haben als Elfter einen Zähler weniger. In einer vor allem in den ersten 45 Minuten ansehnlichen und abwechslungsreichen Begegnung führten die Franken vor 17 344 Zuschauern zweimal. Sebastian Ernst köpfte in der 6. Minute bei seinem 50. Zweitligaeinsatz für Fürth das 1:0. Paul Seguin traf in der 36. Minute zum 2:1. Bis kurz vor Schluss sah es ganz danach aus, als ob die Franken ihre Serie auf fünf Begegnungen ohne Niederlage ausbauen könnten - ehe Hinterseer entscheidend traf.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.