​Bombenleger gesteht gegenüber seinem Rechtsanwalt

Foto: epa/Rungroj Yongrit
Foto: epa/Rungroj Yongrit

BANGKOK: Adam Karadag hat gegenüber seinem Anwalt Chuchart Kanphai gestanden, die Bombe am Erawan-Schrein platziert zu haben.

Noch in der Vorwoche hatte der Rechtsanwalt den Medien berichtet, sein Klient habe nicht zugegeben, der Mann im gelben T-Shirt zu sein. Nach den Ermittlungen der Polizei soll dieser Mann der Bomber sein. Chuchart Kanphai hatte am Mittwoch zwei Stunden mit dem Verhafteten gesprochen. Adam Karadag sei kein Türke, wie vielfach berichtet, sondern ein Uigure. Den Auftrag will er von Abdullah Abdulrahman erhalten habe, der ihn nach Thailand geschmuggelt hatte. Er kenne diesen Mann seit einem Jahr. Adam will die genauen Motive für den verheerenden Bombenanschlag mit 20 Toten und 130 Verletzten nicht kennen. Er habe die Bombe platziert, um wieder aus Thailand hinaus geschmuggelt zu werden und kenne die an den Bombenanschlägen am Erawan-Schrein und am Sathon-Pier beteiligten Personen nicht. Er bat Chuchart Kanphai um einen uighurischen Dolmetscher für weitere Verhöre. Er könne nicht in Türkisch oder Englisch kommunizieren.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Hardy Kromarek 02.10.15 12:10
Bombenleger gesteht!
Na also, wie Ich es schon vorher bereits geschrieben habe, die thailändische Polizei wird die Schuldigen finden, die dieses entsetzliche abscheuliche Verbrechen an unschuldige Menschen verübt haben! Der geständige Täter wird nach dem Hauptdrahtzieher auch noch weitere Namen nennen! Obwohl sein Intelligenzgrad wirklich nicht sehr hoch sein wird, reicht es allemal aus nach meiner Meinung, das Er singen wird wie ein Vöglein! Die Zeit wird kommen, das die thailändische Polizei - Justiz sämtliche Täter vor Gericht hier in Thailand stellen können und dann gibt es nur ein Urteil die Todesstrafe! Nach den rechtstaatlichen Methoden noch viel zu human für solche Kriminellen!
Dracomir Pires 02.10.15 12:03
Soso: Er habe die Bombe platziert, um wieder aus Thailand hinaus geschmuggelt zu werden und kenne die an den Bombenanschlägen beteiligten Personen nicht. Er lügt, wenn er nur den Mund aufmacht.