Warum macht mich Thailand glücklich?

Ein Leser schildert die Vorteile als Sextourist in Pattaya:

Ich bin mal wieder ein Sextourist in Pattaya und bin glücklich. Ich habe eine Freundin, eine aus dem Isaan (Überraschung!), sie ist 21, ich 66. Sie sagt „Mister“ zu mir, weil sie meinen Namen vergisst oder nicht aussprechen kann, und sie sagt, sie liebt mich. Mag sein, sie spielt mir was vor. Na und? Konnte ich jemals sicher sein, was andere fühlen? Nein, ich kann mir nur meiner eigenen Gefühle sicher sein, und ich liebe sie bedingungslos, wie andere Männer ihre Enkelinnen. Mit dem Unterschied, dass ich machen darf, wovon sie nur träumen können. Das Leben mit mir entspricht dem, was gleichaltrige Mädels in Deutschland nur am Wochenende machen können, und sie kriegt auch noch Lohn dafür: Ausschlafen, ins Smartphone gucken (meine hat zwei!), ausgeführt werden zum Essen, mit den Freundinnen quatschen, Billard spielen, Sex und jede Nacht Party. Wenn ich mit ihr im Songthaew sitze, genieße ich die verächtlichen Blicke der Farang-Ehefrauen, deren Männer vermutlich bereuen, sie hierhin mitgenommen zu haben. Ich habe eine Eule nach Athen getragen, denken sie bitter und sagen ihren Frauen, wie ekelig sie den Anblick der alten Säcke mit ihren jungen Geliebten finden. Ich bin glücklich, keine Legende für Thailand erfinden zu müssen. Ich kann jedem erzählen, was ich hier mache. In den Bars beobachte ich mit Vergnügen andere Paare, das gelangweilte Girl, das sich im TV Fußball angucken muss. Wäre ich ein Bargirl, wäre das Schlimmste für mich nicht der Sex mit alten fetten Männern, sondern deren blödes Geschwätz. Mir würde vor Langeweile das Gesicht in meinen Ladydrink fallen. Thailand macht mich auch darum glücklich, weil ich hier Ausländer bin, weil ich mich für dieses Land nicht verantwortlich fühlen muss. Wie der Name schon sagt, ist es das Land der Thais, sie dürfen mit sich und ihrem Land machen, was ihnen passt, das muss ich nicht kommentieren und nicht kritisieren. Ich kann hier leben, ohne mich in das Leben zu verstricken. Darum ist es für mich leichter, als Ausländer in Thailand zu leben als in Deutschland unter Ausländern.

Jürgen Hensgen, Pattaya

Die im Magazin veröffentlichten Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. DER FARANG behält sich darüber hinaus Sinn wahrende Kürzungen vor. Es werden nur Leserbriefe mit Namensnennung veröffentlicht!

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Mike Dong 12.06.17 20:16
Ist dies nicht ein implizierter Inzest Wunsch des 66 jährigen bekennenden Sextouris ? Zitat: "Ich liebe sie bedingungslos, wie andere Männer ihre Enkelinnen. Mit dem Unterschied, dass ich machen darf, wovon sie nur träumen können." Zitatende. Vielleicht ja auch Nur eine gewollte Provokation.
Mike Dong 12.06.17 20:16
Ich nehme an, daß die meisten hier Diskutierenden die heutige Weihnacht ohne IHRE Kinder verbringen, sonst würde das Thema Treue vielleicht ein bißchen anders diskutiert werden. Treue ist definitiv in Hinsicht auf den Nachwuchs von Vorteil. Das Gegenteil kann man sich leider hier an den lokalen Schulen zur Genüge ansehen.
Jack N.Kurt Leupi 22.12.16 18:13
Ich nehme an...../Mike Dong
Richtig Herr Mike, ich bin einer der Diskutierenden, der erstens keine Weihnachten feiert und hier keine Kinder hat, weil die ,die ich hatte, im Ausland in die Schule gingen , weil sie eigene Kinder sind und Angenommene,Aufgenommene oder sogar Adoptierte standen bei mir nie auf der "Wunschliste" ! Only home made !
Jack N.Kurt Leupi 22.12.16 18:13
Treue .../ A.Sturm
Der Monogamie, der Begriff aus der Vergangenheit für die Einehe, stand ich nie nahe , weil ich bei allen drei Ehen meine "Ausschweifungen" machte und eben keiner treu blieb.Dafür bin ich in TH gut aufgehoben, da kann ich mich der Vielweiberei hingeben oder könnte praktisch auch in einem Harem leben !
Jack N.Kurt Leupi 22.12.16 18:13
Warum mich Thailand glücklich macht
Genau diesen Lebenstil pflege ich auch, ausser ,dass ich dauernd einen "Neu-Aufriss" bei mir habe, weil treu sein ein zu schweres Laster ist für mich ! Glückwunsch ,Herr Hensgen !