Abrisswelle im deutschen Viertel

Abrisswelle im deutschen Viertel

Ein Leser beklagt die Abrisswelle in der Soi 33 der Naklua Road, die seit vielen Jahren ein beliebter Treffpunkt der deutschsprachigen Community in Pattaya ist:

Sehr geehrte Damen und Herren, seit Jahrzehnten ist der Stadtteil Naklua in Pattaya und insbesondere die Umgebung der Soi 33 mit ihren Bars, Restaurants und Hotels alljährlicher Treffpunkt von Deutschen, Niederländern, Österreichern und Schweizern. Neu errichtete Hotelhochbauten sind für diese Reisenden uninteressant. In zunehmenden Maßen wird dieses beliebte und bevorzugte Gebiet dem Erdboden gleichgemacht. In der Soi 33 wurden alle eingesessenen Lokale auf der linken Seite bereits abgerissen. Seit etlichen Monaten geschieht hier nichts. Mittelpunkt dieses Viertels sind das Peace Hotel und der Best Supermarkt. Seit eineinhalb Jahren ist das Peace Hotel nun geschlossen. Baumaßnahmen sind nicht erkennbar. Der Pool enthält kein Wasser. Einige Reiseanbieter führen das Peace Hotel dennoch im Programm, nehmen aber z. Zt. keine Buchungen an. Es ist sicherlich im großen Interesse Ihrer Leserschaft, wenn Sie bei der Stadtverwaltung oder den Inhabern des Peace Hotels in Erfahrung bringen könnten, wie es mit dem Jahrzehnte alten Treffpunkt der Europäer weitergeht. Viele der ehemaligen Kunden wollen jetzt buchen. Eventuell sind auch einige Ihrer Leser informiert und können Auskunft geben.

Hans Beck


Die im Magazin veröffentlichten Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. DER FARANG behält sich darüber hinaus Sinn wahrende Kürzungen vor. Es werden nur Leserbriefe mit Namensnennung veröffentlicht!

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.