Tsunamiwarnung für Thailands Süden

Boje des Tsunami-Warnsystems in der Andamanensee. Foto: The Thaiger
Boje des Tsunami-Warnsystems in der Andamanensee. Foto: The Thaiger

BANGKOK: Für sechs thailändische Provinzen im Süden des Landes wurde in Folge von zwei Erdbeben im Indischen Ozean am Samstag eine Tsunamiwarnung ausgesprochen, informiert die russische Nachrichtenagentur Sputnik mit Verweis auf eine Meldung vom thailändischen „Department of Disaster Prevention and Mitigation“.

Sie gilt in den Provinzen Ranong, Phuket, Phang Nga, Krabi, Trang und Satun. Laut „US Geological Survey“ erfolgten in der Nähe der thailändischen Inseln in der Andamanensee um 11.29 Uhr und 11.34 Uhr GMT zwei Beben mit der Stärke 5,1. Die Andamanensee-Region ist seismisch sehr aktiv undleiset regelmäßig unter starken Erdbeben. Beim folgenschweren Sumatra-Andamanen-Beben im Jahr 2004, das einen Tsunami auslöste, starben Hunderttausende Menschen in mehreren an den Indischen Ozean grenzenden Staaten, so auch in Thailands Süden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Rüdiger 25.03.19 15:23
Versteh ich auch nicht! Erst wurde sich vor Jahren aufgeregt dass es kein richtiges Tsunami-Warnsystem gab. Dann war es unmöglich dass eine Boje nicht funktionierte. Und jetzt ist es nicht recht dass es eine Warnung gab. Ob die jetzt verfrüht, fehlerhaft war oder es muss etwas geändert werden dafür gibt es ja Experten.
peli 24.03.19 19:44
Siam Fan!!!
Lieber eine rechtzeitige Warnung als keine! Aber es gibt ja so schlaue Siam Fans..................!!
Siam Fan 24.03.19 19:33
Erdbeben waren Vorvorgestern!
Wir sind eben an der Andamanküste. Blauer Himmel, spiegelglatte See, sauberer Strand, 2(ZWEI)Autos, Kinder spielen im Meer, es weht ein angenehmes Lüftchen. Jetzt fehlt nur noch die Herde (5-7)Seekühe, die hier immer grasen. Abends beim Sonnenuntergang treiben sie die Büffelherden am Strand entlang. Die Andaman Inseln kann man nicht sehen, die sind etwa 650km entfernt.
Helga SPALLEK 24.03.19 18:26
Wetterwarnung
Diese Wetterwarnung scheint nicht korrekt zu sein.
Siam Fan 24.03.19 17:28
"Schnee von Vorvorgestern! "
Das ist doch schon Tage her und war Hunderte km entfernt!? Ich habe noch nie gehört, es hätte wegen einem Erdbeben mit der Stärke von 5,1 (4,7+4,9!?) eine Tsunamiwarnung gegeben!