Täglich bis zu 90.000 Fake News

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Das Anti-Fake-News-Center (AFNC) registriert in Thailand täglich 90.000 gefälschte Nachrichtenanteile und -beiträge.

Laut dem AFNC-Generalmajor Phanthana Nutchanat werden die gefälschten Nachrichten von Beamten seiner Behörde auf etwa 20.000 reduziert. Die Verbreitung von Fake News kann mit einer zweijährigen Haft und einem Bußgeld von 40.000 Baht bestraft werden. In letzter Zeit hat das AFNC acht Personen wegen eines Gesetzesverstoßes verhaftet. Die meisten Straftaten betrafen die Behauptung, bestimmte Dinge seien gut, um das Coronavirus abzuwehren oder den Menschen bei der Genesung zu helfen. Einer empfahl fälschlicherweise Cannabisöl, ein anderer Krathomblätter. Einer schrieb, dass die Regierung das gesamte Online-Sozialleistungssystem forciert habe, um Zugang zu den Menschen zu erhalten, um sie zu besteuern.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Markus Boos 30.06.20 20:37
@ Siam Fan
Könntest du, wenn es dir denn möglich ist, auch einmal etwas deutlicher werden? Denn ich einfacher Geist will dich auch verstehen. Oder ist es einfach zu heiss hinter deiner Maske?
Siam Fan 30.06.20 19:46
Hinten stechen die Bienen!
Ich denke, die wissen mehr, als alle Proxies verbergen können!
Die schaffen das!
Markus Boos 30.06.20 17:52
@Ingo Kerp
Die Idee des Tages. Haft wegen Fake-News für den Wiederholungstäter Trump. Sag! Was träumst du nachts? ;-))
Klaus Olbrich 30.06.20 14:36
Kann die Thai Regierung verstehen.
ist ja bekannt, daß in Thailand viele Auslaender/und auch aus Europa rum die schon aelter sind und die bekannten Krankheiten A.. u.. D.. haben. Da sind solche Vorschläge an der Tagesordnung.
Kenn mich da aus....
Ingo Kerp 30.06.20 14:07
Bitte belegt Trump doch mit einer Haftstrafe. Dann wäre er von der Straße und koennte keinen weiteren Unsinn machen.