Prayut wirbt für Urlaub in der Regenzeit

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Thailands Premierminister Prayut Chan-o-cha überraschte während seiner Rede auf Phuket seine Zuhörer, als er verkündete, dass ausländische Touristen Thailand gerne besuchen, weil sie den Regen während der Monsunzeit sehen möchten.

Seine Bemerkung fiel während einer offiziellen Inspektionsreise nach Phuket am vergangenen Montag (6. Juni 2022), als er die lokalen Beamten zur Vorbereitung der Inselprovinz auf ausländische Touristenströme aufforderte, nachdem sich das Königreich wieder vollständig für den internationalen Reiseverkehr geöffnet hat.

„Ich habe ausländische Touristen manchmal gefragt, warum sie während der Regenzeit nach Thailand kommen. Sie antworteten, sie kämen, um sich in einem Stuhl zurückzulehnen und den niederfallenden Regen zu beobachten. Sie haben diese Art von Regen in ihrem Land noch nie gesehen, also sollten wir ihnen genau das verkaufen“, erklärte Premier Prayut und heizte mit seinem Statement Thailands derzeitige „Soft Powers“-Diskussion an.

Seine Bemerkung löste bei seinen Gegnern und Kritikern hingegen Gelächter aus, die bezweifelten, dass Regen ein Verkaufsargument für den Thailand-Tourismus sein könnte.

Seine Befürworter wiesen jedoch darauf hin, dass Regenschauer im Land in der Tat ausländische Touristen anziehen könnten, vor allem, wenn „sie die verschiedenen thailändischen Begriffe kennenlernen, die die verschiedenen Arten von Regen definieren“.


Thailands Reiseziele während der Monsunzeit: Insider-Guide zur Regenzeit-Realität


„Fon“ oder „Regen“ auf Thai hat mehrere Bezeichnungen, die von den Menschen in der Vergangenheit geprägt wurden, nachdem sie wahrgenommen hatten, wie der Regen fiel und welche Folgen starke Schauer hatten.

Die Begriffe wurden sogar von der Königlichen Gesellschaft von Thailand und dem Sirinath Rajini Center for Mangrove Forest Studies in ein Glossar mit Definitionen aufgenommen.

Die thailändische Tageszeitung „The Nation“ führt die Begriffe wie folgt auf:

  • „Fon lai chang“ (Regen, der Elefanten erschreckt) – große Regentropfen, die plötzlich und stark fallen und dann aufhören.
  • „Fon cha chor mamuang“ (Regen, der Mangoblüten wäscht) – Regen, der in den drei Monaten vor der Blüte der Mangos fällt. Die Regenfälle werden begrüßt, weil sie den Mangos zu einem üppigen Wachstum verhelfen.
  • „Fon tok pen yiew chakkachan“ (Regen, der wie der „Urin“ einer Zikade ist) – winzige Regentropfen.
  • „Fon tok jukjuk“ oder „fon tok yang fah rua“ (Regen, der fällt, als ob der Himmel „undicht“ ist) – schwere, langanhaltende Regengüsse.
  • Fon sung fah“ (Abschiedsregen) – starke Regenfälle am Ende der Monsunzeit.
  • „Fon long ruedoo“ („freak rains“) – ungewöhnliche Regenfälle.
  • „Fon ratchakarn“ (Beamten-Dienststunden-Regen) – Regen, der oft um 15 Uhr fällt, wenn die Regierungsbüros schließen, wobei die Schauer mehrere Tage lang anhalten können.
Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thomas Knopf 10.06.22 16:08
Westl. Arroganz..
Es bedarf schon ein Blick etwas weiter als den eigenen Horizont, weshalb der Premier schon auch recht hat.
Z. B. die ganzen arabischen Länder sind nicht gerade mit solchen Schauern gesegnet.
Und so wie manche gerne in den Schnee in die Schweiz fahren, warum nicht auch zur Regenzeit nach Thailand'? Ich selbst war wurde nicht müde, 1 x in Si Chumpu stundenlang bei Regen dort zu sitzen, und zuzuschauen, wie die Menschen auch damit klarkommen. Immerhin hat es ja den grossen Vorteil, das der Regen eher eine Abkühlung bringt, und nicht wie bei uns es kühl, kalt wird.
Und ich zumindest komme lieber in der Regenzeit, weil mir die hohen Temperaturen sonst auf n Sa.k gehen..einziger Wermutstropfen :tauchen /schnorcheln is dann aber auch so gut wie nix drin .
Gruss aus Langweiler/D.
Norbert K. Leupi 10.06.22 14:30
Urlaub im Regen ?
" Dancing in the Rain " ? An " cleveren Einnahmestrategien " fehlt es offenbar nicht ?
Klaus Olbrich 10.06.22 14:20
Thailand ist zu jeder Zeit interessant. Stand oefter im warmen Regen
Ich fliege nach Thailand wann ich das will
Ingo Kerp 10.06.22 13:40
Wer genügend Phantasie hat, kann auch die Regenzeit als erstrebenswerte Urlaubszeit verkaufen. In TH gibt es nichts, was es nicht gibt. Inzwischen sogar von hoechster politischer Stelle.
Rudolf Lippert 10.06.22 13:10
Ein Bär
Vielleicht wurde da jemandem in einem klassischen fernoestlichen Märchenland nur ein klassisch westlich-nordischer Bär aufgebunden? Und mehr war gar nicht?!
Dieter Kowalski 10.06.22 09:50
@ Jürgen Franke
Welche Kanalisation? 55555
Die gibt es nur in größeren Städten. Am Land habe ich so etwas noch nie gesehen.
Kradi 10.06.22 08:50
Scherzkeks
Man soll in der Regenzeit reisen, ist gut und recht, aber: 1. müssen sie nicht dann ausgerechnet wegen "Regeneration" die Nationalparks schließen. 2. Viele Farangs werden es wegen der Abzocke (Eintrittspreise in N-P's) eh bleiben lassen.
Martin Pohl 09.06.22 22:40
Khun Ling
Du bist der Beste! 5555
Ich hätte gar nicht gedacht, daß die soviel saufen. Was die pinkeln können - Wahnsinn. Hab ich noch nie gesehen, obwohl auf der Weide neben mir genug sind. Muss ich mich mal auf die Lauer legen.
Gut, daß die kein Bier trinken, da bleibt für uns mehr. 5555
Ling Uaan 09.06.22 22:20
Khun Pohl,
Thai string in google eingeben, Filmchen ansehen, vor allem den mit 0:51
ฉี่จั๊กจั่น geht auch.
Martin Pohl 09.06.22 22:10
Ja Khun Ling
den Begriff kenne ich schon länger, aber was hat das mit dem URIN der Zikaden zu tun? Help me please.
Ling Uaan 09.06.22 22:00
Ja, Khun Pohl,
bei Interesse auf Thai suchen: ฝนตกเป็นเยี่ยวจักจั่น
Derk Mielig 09.06.22 21:30
@Andy
DaumenhochEmoji!!!
Andy 09.06.22 21:20
Regen-Gott 555
So er Recht hat, hat er Recht.
Ich gehe bei starkem Regen auch oft raus und schau dem Regen zu. ( meine Frau wundert sich immer)
Es macht auch richtig Spaß, bei Regen am Straßenrand im trockenen zu sitzen, dem zusammenbrechendem Verkehr und den überlaufenden Gullis zu beobachten.
Deshalb würde ich trotzdem meinen Urlaub des Regens wegen auf diese Zeit legen.
Bleibt trocken.
Gerd Lellé 09.06.22 21:00
Monsun
Man kann ja alles schönreden! Was stört Ihr Euch nur an meinem dummen Geschwätz von gestern!?
Martin Pohl 09.06.22 21:00
Fon tok pen yiew chakkachan 55555
Jetzt mal im Ernst, hat schon jemand mal den Urin einer Zikade gesehen?
Martin Pohl 09.06.22 20:40
rttrrrttt
Ist das ein Zeichen, dass es jetzt losgeht?
Jürgen Franke 09.06.22 20:40
Super, wie der Minister die Regenzeit definiert.
Wer in Thailand wohnt erkennt schnell, dass bei starken Regen die Kanalisation das Wasser nicht immer aufnehmen kann, da die Gullis nicht gereinigt werden. Aber daran gewöhnt man sich schnell.
Hans-Jürgen Thomas Kirchner 09.06.22 20:30
Wie bitte?
Touristen kommen zur Regenzeit, weil es günstiger und nicht so überlaufen ist.
Es hat in der Tat etwas dem prasselnden Regen zu lauschen. Es ist auch unbeschreiblich, danach die überfluteten Straßen zu benutzen. Vor allem, wenn aufgrund des Regens mal wieder der Strom ausgefallen ist.
Khun Premierminister hat schon Humor, muss ich sagen.
Und ich lebe trotz all dem gerne in diesem Land.
Gerhard 09.06.22 20:30
Besonders Pattaya
kann in der Regenzeit ungemein interessant werden. Dann sind die Straßen manchmal überschwemmt und die Stadt verwandelt sich in Klein-Venedig. Das ist so ein Naturschauspiel , dass sich die weiteste Anreise lohnt. Ich denke, besonders die indischen Gäste genießen es, da das Wasser die gleiche Qualität des Ganges hat und förmlich zum Baden einlädt.