Nachrichten aus der Sportwelt

 Fußball-Nationalspieler Toni Kroos. Foto: epa/Lukas Barth-tuttas
Fußball-Nationalspieler Toni Kroos. Foto: epa/Lukas Barth-tuttas

Kroos kontert Ballack: Löw hat Weitermachen «absolut verdient»

BERLIN (dpa) - Fußball-Nationalspieler Toni Kroos hat die Kritik des ehemaligen DFB-Kapitäns Michael Ballack gekontert und Bundestrainer Joachim Löw die richtigen Reaktionen nach dem WM-Debakel bescheinigt.

«Ich bin überzeugt, dass wir die Kurve mit Jogi Löw kriegen», sagte der Profi von Real Madrid am Donnerstag in Berlin. «Es ist eine Wortmeldung mehr», sagte Kroos zu Ballacks Meinung, er hätte einen Neustart ohne Löw für richtig gehalten.

Kroos gibt Ziel aus: Sechs Punkte in den Niederlanden und Frankreich

BERLIN (dpa) - Die deutsche Nationalmannschaft will in der Nations League um den Gruppensieg in der Liga A mitspielen.

«Die Duelle klingen gut im Ohr», sagte Real-Madrid-Profi Toni Kroos vor den anstehenden zwei Partien am Samstag (20.45 Uhr/ZDF) gegen die Niederlande in Amsterdam und drei Tage später in Paris gegen Weltmeister Frankreich. «Von daher sind wir motiviert und streben sechs Punkte an», sagte Kroos am Donnerstag in Berlin.

Alexander Zverev beim Tennis-Turnier in Shanghai im Viertelfinale

SHANGHAI (dpa) - Deutschlands Tennisstar Alexander Zverev hat sich beim ATP-Turnier in Shanghai souverän ins Viertelfinale gespielt.

Der 21 Jahre alte Hamburger gewann am Donnerstag 6:1, 6:4 gegen Alex de Minaur aus Australien. Nach 1:10 Stunden nutzte der Weltranglisten-Fünfte mit einem Ass den ersten Matchball der Partie. In der Runde der letzten Acht trifft Zverev am Freitag auf den Briten Kyle Edmund, der Nicolas Jarry aus Chile 7:6 (7:5), 6:3 bezwang. Peter Gojowczyk verpasste den Einzug ins Viertelfinale klar. In seinem Achtelfinal-Match verlor der 29-jährige Münchner 2:6, 3:6 gegen den Australier Matthew Ebden.

Ermittlungen gegen Kanadierin nach Flaschenwurf bei Rad-WM

INNSBRUCK (dpa) - Eine WM-Teilnehmerin aus Kanada muss möglicherweise mit einer Anklage wegen fahrlässiger Körperverletzung während der Rad-Weltmeisterschaften in Innsbruck rechnen.

Wie die «Tiroler Tageszeitung» (Donnerstag) berichtete, war eine Zuschauerin beim Rennen der Damen am 29. September offensichtlich durch den Wurf einer Trinkflasche verletzt worden. Sie habe eine Schwellung am Kinn erlitten und Anzeige erstattet. Die Flaschenwerferin konnte nach dem Zeitungsbericht mit Hilfe von Videoaufnahmen identifiziert werden. DFL eröffnet neuen Geschäftszweig: Beteiligungen an Unternehmen

Hitzfeld kritisiert VfB-Manager Reschke für Lüge: «Respektlos»

STUTTGART (dpa) - Der frühere Erfolgstrainer Ottmar Hitzfeld hat Sportvorstand Michael Reschke vom Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart für die Art und Weise der Beurlaubung von Ex-Coach Tayfun Korkut kritisiert. «So, wie das in Stuttgart passiert ist, ist das kein guter Stil.

Ich finde das respektlos. Man sollte offen miteinander umgehen», sagte Hitzfeld am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Reschke hatte sich am Samstagabend nach der 1:3-Niederlage bei Hannover 96 zunächst vor Korkut gestellt, ihn wenige Stunden später aber dennoch beurlaubt. Anschließend gab er zu, bewusst die Unwahrheit gesagt zu haben.

Mehr Geld für den Spitzensport vom BMI: 57,75 statt 30 Millionen Euro

FRANKFURT/MAIN (dpa) - Das Bundesinnenministerium wird die Umsetzung der Spitzensportreform mit deutlich mehr Fördermitteln unterstützen als vorgesehen.

In Verhandlungen mit dem BMI sollen dem Deutschen Olympischen Sportbund nach dpa-Informationen statt der aus Berlin zunächst avisierten zusätzlichen 30 Millionen Euro nun 57,75 Millionen Euro extra für 2019 überwiesen werden. Endgültig entschieden wird darüber am 8. November auf der Bereinigungssitzung der Haushaltspolitiker im Bundestag. Ursprünglich hatte der Dachverband für nächstes Jahr allerdings 114 Millionen Euro mehr gefordert.

Deutsche Volleyballerinnen verlieren letzte WM-Partie

NAGOYA (dpa) - Die deutschen Volleyballerinnen haben sich mit einer Niederlage von der WM in Japan verabschiedet.

Die Mannschaft von Bundestrainer Felix Koslowski bekam die Offensive der Dominikanischen Republik am Donnerstag in Nagoya nicht in den Griff und unterlag klar mit 0:3 (12:25, 19:25, 17:25). Damit schlossen die Deutschen die Gruppe E auf Platz sechs ab.

Belgischer Fußball-Skandal: Brügge-Trainer wird Richter vorgeführt

BRÜGGE (dpa) - Der im Zuge der Betrugsermittlungen im belgischen Fußball festgenommene Brügge-Trainer Ivan Leko soll am Donnerstag einem Untersuchungsrichter vorgeführt werden.

Dies berichtete die Agentur Belga unter Berufung auf Lekos Anwalt. Der Trainer von Borussia Dortmunds Champions-League-Gegner FC Brügge war am Mittwoch im Rahmen einer Großrazzia festgenommen worden. Wegen des Verdachts auf Geldwäsche, Korruption und Spielmanipulationen hatte die Polizei Dutzende Gebäude in Belgien und im Ausland durchsucht und mehrere Personen festgenommen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.