Geschäfte

​Callolo und seine Herzallerliebste - Eine humorvolle Geschichte 

Geschäfte

"Callolo, meine Freundin Thani hat vor drei Monaten ein Geschäft aufgemacht mit Hochzeitsmoden, und jetzt hat sie sich ein neues Auto gekauft."

"Na, toll. Das Geschäft scheint ja zu florieren."
"Callolo, was hältst du davon, wenn ich auch ein Geschäft eröffne?"
Diese Frage kam für mich völlig unvorbereitet.
"Was für ein Geschäft möchtest du denn eröffnen?"

"Ich dachte an Kunstgewerbe von OTOP, One Town One Product. Wenn ich die ganze Palette anbiete, bin ich in Pattaya absolut konkurrenzlos. Das wäre ein Knüller!"

Sie quengelte solange, bis ich nachgab: "Okay, dann mach es."

"Aber für die Einstandskosten müsstest du aufkommen, Callolo. Ich zahle dir sie natürlich mit Zinsen zurück."
Natürlich. Aber das war zunächst einmal ziemlich teuer: Abstand, Umbau, Wareneinkauf.

Bevor meine Herzallerliebste ihre Boutique "NAI-THAI-TREASURE" eröffnete, hatte ich mehr als eine Million Baht investiert. Zur Eröffnung gab es ein Fest, das kostete natürlich auch, aber es war ein gelungener Auftakt. DER FARANG und einige andere Blätter berichteten darüber. Danach wurde es dann leider sehr ruhig, was natürlich auch an der weltweiten Finanzkrise lag. Das Geschäft entwickelte sich absolut nicht so, wie meine Herzallerliebste es sich erhofft hatte. Es gab Tage, da kam kein einziger Kunde in den Laden. Und als die Hauptsaison vorbei war, meinte sie: "Ich brauche gar nicht erst aufzumachen, es kommt sowieso niemand."

"Vielleicht hättest du besser mit Hochzeitsmoden gehandelt", sagte ich.
"Ach, hör doch auf, Callolo, die Thani ist schon seit zwei Monaten pleite."

"Und was machen wir jetzt?"

"Ich weiß auch nicht, Callolo, vielleicht können wir einen Sonder-Ausverkauf organisieren mit 50% Rabatt. Dabei verdienen wir immer noch."

"Bist du sicher?"

"Ganz sicher, Callolo."

Okay, wir veranstalteten mit viel Werbung und Pressewirbel den Ausverkauf, und es ging auch fast alles weg. Aber am Ende war auch meine Investition weg. Nichts blieb übrig.

"Es war ein Experiment, Callolo", versuchte meine Herzallerliebste mich zu trösten.
"Ich weiß", antwortete ich. "Experimente haben es so an sich, dass sie mal klappen und mal nicht. Sonst wären es keine Experimente sondern Garantietests."
"Callolo, du bist so wunderbar und verständnisvoll."

Dieser Ausflug in die Geschäftswelt hat mein Privatkonto ziemlich belastet, aber ich denke, damit ist auch ein Vorteil verbunden: In den nächsten zwölf Monaten wird meine Herzallerliebste mich mit weiteren finanziellen Gelüsten sicher verschonen.

Aber es gibt ja noch andere, und denen werde ich mich gerne hingeben.

Callolo und seine Herzallerliebste und Angekommen in der Wirklichkeit

Callolo und seine Herzallerliebste

In 130 heiteren Kurzgeschichten hat Autor Carolus in zwei Büchern sich mit unterschiedlichen Erfahrungen, die sich aus dem Zusammenleben zwischen Thais und Farangs ergeben, verfasst. Die humorvollen Geschichten behandeln das Eheleben zwischen Nai und Callolo. Im Leben der beiden wird viel Toleranz abverlangt. Dass es trotzdem immer wieder ein Happy End geben kann, beweist der Autor, im ersten Buch, in vielen unerwarteten Entwicklungen. Im zweiten Werk hat der Autor seine „rosarote Brille“ abgenommen und erzählt auf ehrliche und gewohnt charmante Weise über Probleme und Schwierigkeiten, die in seiner nicht mehr ganz taufrischen Beziehung zu Nai entstehen.

Die beiden Taschenbücher können Sie im FARANG-Onlineshop bestellen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Hit the Lights 01.04.22 00:10
Interessant auch, dass der Artikel 26.03.2022 erschien, aber der erste Kommentar schon am 20.08.2013 geschrieben wurde. Wurde mithilfe der Quantenmechanik der Zeitpfeil umgedreht? Oder gibt es vielleicht wirklich die Tachyonen!
Martin Pohl 31.03.22 19:50
Gäääähhhnn
Phrabaramee 20.08.13 05:59
Schön wenn man solche Rücklagen hat, um seiner Liebsten Ausflüge in die Geschäftswelt zu finanzieren. Sein Schatz wäre allerdings die erste Thai, die daraus lernt;-))