Ein kalter Winter vorhergesagt

Ein Pärchen wärmt sich mit Heißgetränken und einer Decke. Foto: chayathon2000 / Fotolia.com
Ein Pärchen wärmt sich mit Heißgetränken und einer Decke. Foto: chayathon2000 / Fotolia.com

THAILAND: Meteorologen sagen einen für thailändische Verhältnisse langen und kalten Winter im Dezember und Januar voraus.

Die derzeitige Kaltfront, die den nördlichen Teil des Landes erreicht hat, bringt, Regen und niedrigere Temperaturen in den nördlichen und nordöstlichen Regionen um 1 bis 2 Grad und weitere 1 bis 3 Grad Celsius am 12. und 13. Oktober. Intensivere Kaltfronten aus China werden Ende dieses Monats bis Februar erwartet, wobei das kälteste Wetter von Ende Dezember bis Mitte Januar andauern soll.

Die Wettervorhersagen lauten wie folgt:

• Der Norden: Chiang Rai 7-9 Grad; Nan 7-9 Grad; Chiang Mai 12-14 Grad.

• Der Nordosten: Sakhon Nakhon 7-9 Grad; Nakhon Phanom 7–9 Grad; Nakhon Ratchasima 13-15 Grad.

• Region Mitte: Kanchanaburi 13-15; Nakhon Sawan 14-16 Grad; Suphan Buri 16-18. Grad.

• Östliche Region: Sa Kaew 14-16 Grad; Chonburi 16-18 Grad. • Region Süd: Prachuap Khiri Khan 17-19 Grad; Phuket 20-22.Grad.

• Bangkok 15-17 Grad.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Siam Fan 10.10.19 13:23
Windschutz
Warme Kleidung ist gut, Windschutz ist wichtiger! Zur Not, in 15-20m Entfernung vom Haus zwei Seile in 1m und 1,8m Höhe spannen. Ein Spatenstich ausheben trockner Palmwedel rein und dann abwechselnd zwischen die Seile flechten, etwa alle 60cm. Das soll ruhig locker, luftig sein, weil der Wind bricht sich durch Verwirbelungen. Besser eine zweiter, niedriger Windschutz 8-10m davor, als den einen verdichten. Natürlicher, ansteigender "Waldrand" ist gefragt.
Thomas 10.10.19 09:21
Erstaunlich
wie auf einen solch weit in der Zukunft gelegenen Zeitraum Vorhersagen gemacht und in Umlauf gebracht werden. Fakt ist für hier knapp südlich Chiang Mai (300 m), das im Laufe der Jahre die Tiefsttemperaturen sich schon lange von 12 Grad C verabschiedet haben und kaum noch unter 18 Grad gingen. Wir wohnen immer NOCH eher im Grünen und das Thermometer ist seit 13 Jahren an der gleichen Stelle. DAS auf Grund des Klimawandels und der weitaus stärker schwankenden Jetstreams extremere Schwankungen der Warm- und Kaltzuflüsse stärker werden, ist klar - nur ist eben die kalte Luft halt schon 1 Grad wärmer als früher. - Leider hat kalte Witterung dann wieder die Folge von unzähligen kleinen Feuern anstatt Kleidung zu nutzen. Und so nimmt auch der SMOG dann wieder seinen Lauf.
Marc La Marca 10.10.19 09:20
Bangkok 17 bis 19 Grad?!?!?!?! HAHAHAHA...
..ich habe in den letzten paar 'kuehlen' Jahreszeiten (Nov - Feb) keinen einzigen Tag meine Klimaanlage ausschalten koennen (also tagsueber. Nachts schalte ich sie nie ein), und das wird auch dieses Mal nicht anders sein. Das mit den kalten Fronten aus China mag ja den Norden beeinflussen, aber Bangkok kriegt da selten was von ab. Frueher konnte ich von Nov - Feb teilweise 2 Monate lang ohne Klimaanlage wohnen, aber die Zeiten snd schon lange vorbei. Also, freut euch nicht zu frueh! Meine 'Winter'-Prognose: 30 Grad (tagsueber), wie ueblich in den letzten Jahren...
Wilfried Stevens 09.10.19 21:33
Lassen wir uns überraschen
In Nan ist es abends derzeit 20°Grad "kühl", bewölkt...natürlich für die meistens Nan-Städter eher zu kühl, abr dafür gibt es ja Jacken oder Pullover. Bin mal auf die Prognose gespant, bisher ist es eher noch in dieser Zeit so 15°Grad abends, aber Heizlüfter und warme Decken in Reserve ;)
Siam Fan 09.10.19 16:47
So macht man Fake-News!
Ein schlechter Artikel und dann noch ein zwei Kommentare dazu! Fertig! Natürlich sind das Nachttemperaturen! Und je 100m Höhenunterschied bringen jeweils zusätzliche -1•C! Alles ist auch hier wieder relativ. Ich sitze hier(15Uhr) bei 5-10m über Meereshöhe, im Ventilatorstrahl (Stufe3) im Unterhemd. Und das ist an Neujahr nicht anders. Thailand liegt zwischen 5° 37’ und 20° 27’ (=~15°) nördlicher Breite und D von rund 47° bis 55°(=~8°) nördlicher Breite und geht über drei Klimazonen. Geht man in D noch 7° weiter südlich, ist man schon südlich von Rom! Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein Fake-Nick, der etwas über Klimawandel einstreut. 5555 Ich mache mir auch hier Sorgen um Elefanten. Die hat man in Bergregionen reingestopft hat, wo sie von Natur aus nie leben würden. Da wird es nachts noch kälter und der Wind setzt den Tieren auch zu! Da hat es viele Flüsse in tiefen Schluchten und Wasserfälle, aber keine Zugänge für Dickhäuter.