18-Jähriger fällt bei Sexparty in den Tod

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Bei einer Sexparty in einer Luxus-Wohnanlage im Bezirk Thong Lor starb ein 18 Jahre alter Mann beim Sturz aus dem 20. Stockwerk.

Laut dem Superintendenten der Polizeistation Thong Lor, Captain Nitiwat Sansing, fiel der junge Mann am Samstag gegen 15.30 Uhr vom Balkon in die Tiefe. Bekleidet war er nur mit einem G-String. Bei Überprüfung der Überwachungskameras stellten die Beamten fest, dass das Opfer mit zwei Männern den Apartmentkomplex betreten hatte. Die Polizisten klopften an die Tür der Wohnung im 20. Stock, die von zwei verängstigten Männern im Alter zwischen 30 und 35 Jahren geöffnet wurde. Sie berichtete, sie hätten sich mit dem jungen Mann zu einer Sex-Party getroffen und hätten anfangs Drogen geschluckt. Der Gast sei betrunken gewesen und vom Balkon gefallen. Nach Angaben der Polizei gab es in dem Apartment keine Anzeichen eines Kampfes, aber neun Gramm kristallines Methamphetamin. Die beiden Männer werden wegen Drogenbesitzes angeklagt. Die Untersuchungen gehen weiter, ob sie den Tod des 18-Jährigen verursacht haben. Nach Medienberichten soll einer der Verdächtigen ein homosexueller 32-jähriger Arzt sein, der in der Schönheitsbranche tätig ist.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Herbert Scheffer 21.05.19 09:12
Mann ???
Jetzt mal abgesehen vom Wert solcher und ähnlicher Veranstaltungen ( siehe PhangNa ) , alles samt eingeführt von den usual suspect a-social media deren Namen ich nicht in den Mund nehmen werde , abgesehen davon , seit wann ist ein 18-jähriger ein MANN ????