Vorerst keine Pflichtversicherung für Touristen

Foto: epa/Diego Azubel
Foto: epa/Diego Azubel

BANGKOK: Ein hoher Beamter des Tourismusministeriums hat der Nachrichtenplattform „Bangkok Biz News“ mitgeteilt, die Pläne für die Einführung einer Pflicht-Krankenversicherung für Touristen seien zurückgestellt worden.

Die im Mai dieses Jahres vom Minister unterbreiteten Vorschläge müssten bis zum Jahr 2020 oder zu einer „angemessenen Zeit in der Zukunft“ warten, sagte Chote Trachu. Der Tourismus durchlaufe derzeit wegen der schwächelnden Weltwirtschaft, der starken Baht-Währung und dem niedrigen Wert des chinesischen Yuan eine schwierige Phase. Die Einführung einer Pflichtversicherung für ausländische Urlauber würde den Tourismus belasten, Ausländer womöglich von einer Reise nach Thailand abhalten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Siam Fan 18.09.19 12:49
Jeder Tourist kann ins STaatsKH gehen!
So wie das Angestellte, Beamte aus TH machen, können das auch die Urlauber. Das wird auch inklusive des Einzelzimmers (~1.000TB/Tag), von der üblichen Reiseversicherung getragen. Kaum einer der Touristen kann sich in seiner Heimat ein PrivatKH leisten! Warum soll er das im Urlaubsland machen. TH sollte endlich anfangen langfristig zu denken. In D und in der Welt fordern Jugendliche (Vairun) von den Politikern eine saubere Zukunft. Von dieser Generation wird sicher keiner mehr nach TH kommen, schon gar nicht wegen dem "seltenen Phänomen der Algenblüte", auch nicht wegen der Regenzeit, dem Hochwasser, ... und schon gar nicht um sich in ein sauteures KH zu legen.Thais "mögen" das, weil sie Freunden, die sie besuchen wollen, damit imponieren können. Touristen bekommen aber keinen Besuch! Nur weil ein paar (alte)Reiche den Hals nicht voll bekommen, wird die Zukunft aller zerstört. Nachdem jetzt schon immer weniger Chinesen kommen, wird es bei den Indern auch nicht mehr lange dauern. Und dann?