Sinovac-Impfstoffe treffen am Mittwoch in Bangkok ein

Bild: Thai PBS
Bild: Thai PBS

BANGKOK: Die erste Charge des Sinovac-Impfstoffs aus China wird am Mittwoch um 10 Uhr auf dem internationalen Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok eintreffen, teilte Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul am Sonntag mit.

Als Bestätigung zeigte der Minister den Medien einen dreieinhalbminütigen Videoclip, wie chinesische Arbeiter Stapel von Kisten mit dem Impfstoff aus einem Lagerhaus in einen Container verladen, der von der Thai Airways International (THAI) nach Thailand geflogen wird. Der Clip lautet: „Hallo Sinovac Vaccines. Habt einen sicheren Flug. Wir sehen uns am Mittwoch!" Weitere Dosen werden bis April eintreffen, insgesamt zwei Millionen.

Laut dem Virologe Dr. Yong Poovorawan von der Chulalongkorn-Universität soll der Sinovac-Impfstoff so schnell wie möglich an Risikogruppen verabreicht werden, um die Ausbreitung des Covid-19-Virus zu stoppen und allmählich die Normalität wiederherzustellen, damit sich die Wirtschaft erholen kann. Mehr als 200 Millionen Dosen verschiedener Impfstoffe, wie z.B. von Pfizer, Sinopharm, Moderna, AstraZeneca, Sinovac und Sputnik V, würden den Menschen weltweit verabreicht und ihre Nebenwirkungen ähnelten denen der Grippeimpfungen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Rudolf Lippert 23.02.21 17:07
Herr Jaturat
Warum schämen Sie sich denn für Deutschland? Nur weil es jetzt bei der Virusbekämpfung nicht grade auf den besten Plätzen steht? Kann ich nicht nachvollziehen. Da könnten Sie sich auch gleich für eine ganze Reihe weiterer Länder schämen. Ein guter Wirkstoff benötigt zur Entwicklung 4-5 Jahre Forschung. Ich glaube dass da alle zur Zeit nur mit Wasser kochen. Ob TH wirklich so gut ist wie man meint? Nach den offiziellen Berechnungen und Statistiken die man hier so liest, darf man das nicht so ernst nehmen. Rechnen als Unterrichtsfach an den Schulen ist wohl auch eher spartanisch auf dem Lehrplan.
Wolfgang Mischel 23.02.21 15:37
Zum Glück sind wir alle erwachsene mündige .....
..... Personen und dürfen selbstbestimmend endscheiden, ob wir uns impfen lassen oder nicht. Und es sollte jedem selbst überlassen werden ob er sich mit dem China-Serum impfen läßt - ich jedenfalls nicht. Von dort kommt diese Seuche - und wurde anfangs verheimlicht und konnte sich deshalb so rasant verteilen. Ob dort jetzt alles "clean" ist wage ich zu bezweifeln, Und das CHINA der uneigennützige Heilbringer ist, der wohltätig die Welt mit schützendem Impfstoff versorgt, kann auch nur jemand annehmen der die Naivität eines Vierjährigen besitzt. Wenn ich der Meinung bin, das es ein für mich akzeptables Serum gibt (jedenfalls keins aus China oder Russland), werde ich mich an eine private Klinik wenden und mir in dieser auf meine eigenen Kosten eine Injektion geben lassen - oder auch, wenn nötig, zwei.,
Klaus Roeper 23.02.21 14:37
Genau richtig Herr Schilling.
Ich komme beruflich aus dem Krankenhausbereich.
Meine Infos kommen von der Front nicht aus Medien.
AZ Impfungen werden begrenzt eingesetzt um das Stationspersonal nicht unnötig zu reduzieren.
Ähnliche Infos habe Ich von Feuerwehr und THW.
Also noch n bisschen abwarten .
Thailand ist ja relativ sicher.
Infostand heute.
MfG
Thomas Sylten 23.02.21 02:14
@Herr W. Krichel
Sie reden ja als hätten die Chinesen das mit Absicht getan - aber VERDIENEN tun sie daran wenig, da sie wahrlich RIESIGE (!) Chargen kostenfrei an Nachbar- und sonstige bedürftige Länder abgeben. Ähnlich übrigens wie die Inder, die ebenfalls bereits im großen Stil produzieren und andere Länder günstig bis kostenfrei beliefern.

Bei uns hingegen wird peinlichst darauf geachtet, dass die Patente nicht etwa zur Produktionssteigerung freigegeben werden - die Entwickler könnten ja um den Profit der mit öffentlichen (!) Geldern entwickelten Impfstoffe gebracht werden.

Diese unangenehmen Wahrheiten sage ich übrigens, obwohl ich Deutscher bin. Nicht weil ich gern mein Nest beschmutze, sondern weil ich verdammt gern erreichen würde dass auch wir uns bei diesem weltweiten Problem weltweit solidarisch verhalten.

Ein naiver Traum?
Mag sein - aber sicher nicht MEIN Fehler.
Derk Mielig 23.02.21 02:13
Hr.Jaturat
Sie haben es nicht so mit der Demokratie, oder? Zweifwllos ist in D gerade im Bezug auf die Impfungen einiges im argen, das fängt schon mit der ImpfVO an, die jetzt wohl erstmals geändert wird. Aber D. deshalb eine Bananenrepublik zu nennen, für die Sie sich schämen, zeigt, dass Sie vom Handel mit Südfrüchten keine keine Ahnung haben können.