Quarantänegeschichten von Hans Fritschi (12)

Tag 13: Grünes Licht für den Ausgang

Foto: Fritschi
Foto: Fritschi

BANGKOK: Hans Fritschi, Autor der beliebten Gartengeschichten-Kolumne im Magazin DER FARANG, ist von seinem mehrmonatigen Schweiz-Aufenthalt nach Thailand zurückgekehrt und berichtet auf seinem YouTube-Kanal 14 Tage lang live aus der Alternative State Quarantäne (ASQ) in Bangkok.

Das Licht am Ende des Tunnels ist in Sicht: Nach einem zweiten negativen Covid-19-Test am 13. Tag erhielt Hans Fritschi ein grünes Gummiarmband. Das bedeutet: Unser Held wird seine Quarantäne wie geplant am Montag verlassen. Würde er es wieder tun? Ja, wenn es absolut notwendig ist.

Mehr erfahren Sie im Videobeitrag vom Tag 13 der Covid-19-Quarantäne auf YouTube.

Eine Übersicht zu allen Quarantänegeschichten finden Sie hier.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Hans Keller 30.11.20 19:48
ASQ-Hotel-Wahl
@Norbert: Vielen Dank für die Angabe des Hotelnamens. Man ist doch immer froh um authentische Erlebnisse.
Man kann ja tagelang die 101 Hotels abchecken.... bis man GUGUS wird.
Alles Gute!
Norbert 30.11.20 14:57
ASQ-Hotel-Wahl
@Hans Keller
auch ich bin - wie t.holiday - im "O2 Luxury" - und in unseren Beiträgen steht dazu ja schon alles.
Allerdings möchte ich den Eindruck vermeiden, dass es nicht auch gute oder sehr gute andere ASQ-Hotels gibt, ich möchte also keines der anderen ASQ-Hotels abwerten.
Interessant ist bei der Buchung übrigens auch, zuerst einmal die Hotelbeschreibungen exakt zu lesen, die Beschreibungen mit anderen Portalen zu vergleichen und sich auch selbst darüber im Klaren zu sein, was man selbst will und wieviel Geld man dafür ausgeben möchte - denn die Unterschiede sind riesig.
Ein weiteres Kriterium : Wie rasch und kompetent reagiert ein Hotel ein eine Nachfrage, die es erhält. Dies hat bei zwei Hotels, die bei mir zur Wahl standen, schlussendlich den Ausschlag gegeben.
Ich bin auf jeden Fall vollauf zufrieden & vielleicht lerne ich "t.holiday" ja einmal auf unserer Dachterrasse kennen (ich sitze meistens nachmittags in Badehose im Schatten, du kannst dich dann ja "outen").
Rainer Stutz 29.11.20 18:07
Corona Zeit
Ist eine Auflockerung, dieser Fritschi Bericht. Habe dies noch vor mir - CoE schliesse ich nächste Woche ab, Januar Quarantaine. Über die 3.5 Monate kann ich nur schmunzeln, hoffe für alle, es geht so schnell. Bei mir dauert der Aufenthalt schon 10 Monate in CH, die Kosten sind auch erwähnenswert (Lebenskosten CH inkl. neues Visa, Quarantaine Kosten...). Ja, sicher wird es im 2021 besser werden (Impfungen...), jedoch möchte ich nicht länger warten, bis ich endlich nach "Hause" kann. Nach Hause ist eh eine Bedeutung, die wohl weit über das Touristik-Theme hinausgeht oder 15 Tage am Strand liegen....
Ling 29.11.20 17:52
Quarantänegeschichten
Vielen Dank dafür. Ich hatte meinen Spaß beim anschauen der Videoclips.
@Norbert@Mark Weil So sehe ich das auch, jeder weiß selbst worauf er sich einlässt und jeder wird die Quarantäne anders empfinden. Hier in D bin ich seit mehr als 4 Wochen im Teil-Lockdown, halte mich zu Hause auf, gehe nur 1 x die Woche morgens um 7 Uhr einkaufen und Familientreffen an Weihnachten sind bereits abgesagt. Das alles nervt, weil ein Ende nicht wirklich in Sicht ist. Die Quarantäne in Bangkok hat aber nach 14 vollen Tagen ein Ende und darum werde ich mich darauf einlassen.
Hans Keller 29.11.20 17:06
welches Hotel
@Norbert,
wäre interessant und hilfreich wenn der Hotelname bekannt wäre. Danke+Güsse
Norbert 29.11.20 14:50
Oft total übertrieben, halb so wild, ja problemlos
Zur Klarstellung : Ich absolviere gerade auch die Quarantänezeit in Bangkok, bin bei Tag 9 und habe bis jetzt überhaupt nicht den Eindruck, dass das alles belastend wäre. Natürlich ist ein freies Reisen lockerer, erlebnisreicher und schöner, aber zumindest mein Hotel gestaltet das alles hervorragend, ist einwandfrei durchorganisiert, bietet nette Zimmer (ca. 40qm, neuwertig, Balkon, Küchenzeile, nach erstem negativen Covid-Test mit Besuch der Dachterrasse u.v.m.) und einen 7/11-Service, ist auch sonst sehr flexibel und Besucher-orientiert. Fazit : Es gibt also weit Schlimmeres als diese Quarantänezeit, es ist quengeln auf hohem Niveau und im Vergleich zu der zeitlich wirklich extrem aufwendigen Vorbereitung zur Erlangung des CoE (Einreisegenehmigung) wirklich lässig. Ich hatte hier noch keine Minute ein Problem. Wer derzeit nach Thailand will (es lohnt sich natürlich nur bei einem längeren Aufenthalt) der weiß ja, worauf er sich "einlässt" und kann dann selbst abwägen, ob sie/er das auf sich nehmen will. Die Quarantänezeit ist auf jeden Fall gut zu bewältigen - "ohne Implantat, ohne Gummiknüppel, ohne Chip, ohne Bewährungshelfer". Dafür freue ich mich jetzt schon auf viele Bekannte, Strände, Sonne, nette Cocktails u.v.m. nach diesen 15 Tagen.