Joe Lewis besucht mit Superjacht Koh Samui

Superjacht Aviva. Foto: Kosamuilife.com
Superjacht Aviva. Foto: Kosamuilife.com

KOH SAMUI: Joe Lewis, Eigentümer des Premier-League-Fußballteams Tottenham Hotspur, und seine Familie sind am Samstag (14. Mai 2022) an Bord der 4,5 Milliarden Baht teuren Superjacht des 85-jährigen britischen Milliardärs nach Koh Samui gereist. Es ist die erste internationale Jacht, die die Insel im südlichen Golf von Thailand besucht, nachdem das Land Anfang dieses Monats das „Test & Go“-Einreisemodell abgeschafft hat.

Surat Thanis Gouverneur Witchawut Jinto und der Leiter des Thai Maritime Enforcement Command Center (Thai-MECC) der Provinz Surat Thani wiesen die Beamten der Einwanderungsbehörde, des internationalen Kontrollteams für übertragbare Krankheiten und des Marineamts an, die unter der Flagge der Kaimaninseln fahrende Superjacht „Aviva“ die Einreise nach Thailand zu gewähren.

Khun Witchawut sagte gegenüber der Presse, dass Joe Lewis oft auf seiner Superjacht Urlaub mache und dass er sich geehrt fühle, dass der Geschäftsmann und seine Familie die ersten ausländischen Jachttouristen auf Koh Samui seit der Aufhebung der Beschränkungen sind.

Herr Lewis rangiert auf der „Sunday Times Rich List 2021“ auf Platz 41.

Die Superjacht mit sieben Decks wiegt 1.845 Tonnen, ist 68 Meter lang und 12,3 Meter breit, hat eine Höchstgeschwindigkeit von 16,50 Knoten und bietet Platz für 16 Passagiere.

An Bord der Jacht befinden sich außerdem 37 Besatzungsmitglieder. Alle waren vollständig geimpft und im Besitz aller vorgeschriebener Reisedokumente.

Die Superjacht ist so konzipiert, dass sie Joe Lewis als mobiles Büro und als Lager für seine Kunstsammlungen dient. Außerdem verfügt sie über einen eigenen Tennisplatz und einen Nachtclub mit Showbar.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Wolf Pattayafreak 17.05.22 13:20
Jetzt hatte ich schon gehofft
et käme Jerry Lee Lewis, aber nääh dat iss bloss so ne andere alte Kacker, also bloss ein Namensvetter, also nicht der Rede wert. War nix mit "Great Balls of Fire oder Roll over Beethoven.
Martin Pohl 16.05.22 14:20
Pattayafreak
Pssssst......
Schau dir den Nachnamen mal bitte genauer an. Diese Menschen dürfen nicht kritisiert werden.
@Goller
Es gibt auch noch Jerry Lewis.
Wolf Pattayafreak 16.05.22 13:30
Wäre das nicht ein Fall für Greta?
Oder unsere Grünen, Fryday for Future oder all die anderen grün angehauchten Umweltaktivisten sofern deren mindestens halb hohle Birne nicht schon von den Dämpfen ihres Superklebers mit denen sie sich überall fest kleben abgetötet wurde?
Dieter Goller 16.05.22 12:10
Who is who?
Beim Lesen der Schlagzeile stellte sich mir sofort dir Frage, wer ist Joe Lewis?
Mit Jerry Lee Lewis oder auch Lennox Lewis haette ich was anfangen koennen, aber so.
Jetzt weiss ich Bescheid, einer der angestrebten "Qualitaetstouristen" ist endlich angereist!
Ingo Kerp 16.05.22 11:50
Na also, die Nr. 41 der Reichenliste ist bereits da. Da werden die übrigen 40 Reichen doch bald das gewünschte Qualitätstouristenziel erfüllt haben, nach Einlaufen derer Yachten in thail. Häfen.