Hitzewelle hat Thailand fest im Griff

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Die Quecksilbersäule stieg am Donnerstag in Bangkok auf 40 Grad Celsius an. Für 35 Provinzen werden heiße bis sehr heiße Tage mit Sommerstürmen vorhergesagt.

Das meteorologische Amt appelliert an die Bevölkerung, Aktivitäten im Freien zu vermeiden und sich bei Sommerstürmen mit böigem Wind fern von großen Bäumen, ungesicherten Gebäuden und Werbetafeln zu halten. Derzeit hat eine Niederdruckzelle Thailand fest im Griff. Sie bringt den nördlichen Regionen heißes bis sehr heißes Wetter. Im Großraum Bangkok herrschen Temperaturen zwischen 37 und 40 Grad Celsius, im Norden sind es 39 bis 43, im Nordosten bei 37 bis 41, in Zentralthailand 37 bis 42 und im Osten 34 bis 39. Es werden heftige Gewitter im unteren Norden, Nordosten, in Zentralthailand und im Osten erwartet. Im Süden mit Höchsttemperaturen zwischen 33 und 37 Grad wird es vereinzelt Gewitter geben.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Siam Fan 20.04.19 09:21
Jedes Jahr um diese Zeit
Hat also nichts mit "Klimaveränderung" zu tun. Die Rekorde der TMD: North 44,5• 1960, Northeast 43,9• 1960, Central 43,5• 1960, East 42,9• 1990, Southeast Coast 41,2• 1998, Southwest Coast 40,5• 1992. Ein Aufenthalt am Meer ist deutlich "kühler". Ich tanke Kälte, wie die Elefanten. Ich habe eine Eiswasserschüssel auf einem alten Handtuch unterm Tisch und mein Glasbierkrug mit Eiswasser auf dem Tisch stehen. Klimaanlage ginge auch, habe ich aber draußen nicht. Unser Enkel ist ganz wild darauf. Wenn ich den "Akku" so aufgetankt habe, kann ich auch die Kinder in der Mittagshitze von der "Nachhilfe" abholen. ALKOHOLFREIES Bier sollte auch gehen. Natürlich nur im Krug. Da gehen aber 2-3 Beutel Eis täglich drauf.