Grenze nach Laos wieder geöffnet

Seit zwei Jahren das erste Mal wieder geöffnet: Der thailändisch-laotische Grenzübergang in Nong Khai. Foto: The Nation
Seit zwei Jahren das erste Mal wieder geöffnet: Der thailändisch-laotische Grenzübergang in Nong Khai. Foto: The Nation

NONG KHAI: Drei Grenzübergänge in der Provinz Nong Khai im Nordosten des Landes wurden am Sonntag wieder geöffnet, mehr als zwei Jahre nachdem sie im März 2020 zur Verhinderung der Covid-19-Ausbreitung geschlossen wurden.

Der Hauptkontrollpunkt befindet sich an der ersten thailändisch-laotischen Freundschaftsbrücke im Bezirk Mueang (Nong-Khai-Stadt), die eine Direktverbindung zur laotischen Hauptstadt Vientiane darstellt und als Laoten für die Einreise nach Thailand dient. Die beiden anderen Grenzübergänge befinden sich am Pier von Nong Khai und am Bahnhof von Nong Khai.

Nong Khais Gouverneur Monsit Pisanthanawat sagte auf einer Pressekonferenz am Sonntag, dass alle drei Kontrollpunkte nun täglich von 5 Uhr morgens bis 21 Uhr abends geöffnet sind. Reisende aus Laos, die nach Thailand einreisen möchten, benörigen ein Impfzertifikat, aus dem hervorgeht, dass sie mindestens zwei Impfdosen erhalten haben. Darüber hinaus müssen sie sich einer Temperaturkontrolle unterziehen.

Die Kontrollpunkte sind darüber hinaus mit Beamten des öffentlichen Gesundheitswesens besetzt, die alle Besucher aus Thailands Nachbarland auf Covid-19-Symptome überwachen.

„Am ersten Tag der Wiedereröffnung kamen nur wenige Besucher aus Laos. Wir erwarten jedoch in den nächsten Wochen einen Anstieg, da sich die Lage in Thailand allmählich verbessert“, so Khun Monsit.

In Laos werden derzeit nur einige hundert Covid-19-Fälle pro Tag gemeldet.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Jomtien Franky 05.05.22 20:00
@Liliendam
Da hat der Derk schon recht, Sie schreiben andere denken nicht richtig nach, und kommen dann mit müssten und würden Konjunktiven, und googeln wollen Sie auch nicht, um bei den Fakten zu bleiben.
Ich bleibe dabei, es wäre skandalös, wenn die mit uns Farangs hier das volle Programm durchziehen, um sich vor Covid zu schützen, und von Laos oder wasweißichwoher kommen die mal eben so hereinspaziert, eventuell auch noch ohne Quarantäneauflagen bei Ungeimpften. Da fühle ich mich verarscht, tut mir leid...
Es scheint dann Länder zu geben, wo der Virus weniger ansteckend ist, 555
Ben Frank 03.05.22 14:50
Nolbät
Rolf = Loff ??
Bernd = Bräänt ??
55555
Da hat es Bernd schon besser, da bleibt wenigstens das "B" als Wiedererkennungswert stehen. 5555
Klaus Roeper 03.05.22 14:40
Klaus an Norbert : Klaus
Bin Ich auch Norbert. Mit dem L und dem R habem se so Ihre liebenswerten Schwierigkeiten , wie die Franzosen mit dem H. Dr. Khaus, Mickymaus , Khaus......egal und sehr witzig, alles schon erlebt. Darauf reagiere Ich in jedem Fall , wie ein Wuffie zum apportieren. :)))).
Klaus Roeper 03.05.22 10:20
Klaus an Fritz : Was geht uns das an .........
Genau richtig Fritz !. Ob mich jemand mit Khon anredet ist mir auch egal. Meine Freude in Thailand nennen mich eh alle nur Klaus. So what ?
Derk Mielig 02.05.22 22:50
@Liliendam
"Ich will ihnen nicht zu nahe treten, aber etwas Nachdenken würde ihre Fragen beantworten."
Warum sollte es mir anders gehen als Ihnen? Darüber hinaus gehe ich davon aus, dass ich mich etwas mehr an Fakten, auch ergoogelte, halte.
Andreas Liliendam 02.05.22 21:50
@Derk
Sie können einfach nicht anders, oder ?
Derk Mielig 02.05.22 21:30
@Liliendam
Dafür, dass Sie hier niemandem zu nahe treten, aber dafür etwas zum Nachdenken auffordern wollen, lehnen Sie sich ganz schön weit aus dem Fenster mit den "EU Rictlinien" (wird mit h, lassen wir das). Vielleicht macht es Sinn, mal darüber nachzudenken, was der Unterschied zw. EU und ASEAN ist, googeln hilft da übrigens auch.
Andreas Liliendam 02.05.22 21:00
@Derk
Ich werde mit einem m am Ende geschrieben.
Zu ihrer Frage, die ich aufgeworfen haben soll: ich geh da mal frech von den EU Rictlinien aus. Ob das hier explizit die gleichen Grundregeln sind, weiß ich nicht. Ich bin nicht so ein Internetjunkie, der da alles googelt. Wozu auch. Und dasThema "müsste und würde" betraf eigendlich nur die 300TB Einreisegebühr. VG, AL
Derk Mielig 02.05.22 20:30
@Liliendamm
"In der EU braucht kein EU Bürger in einem anderen EU Land eine Extra Krankenversicherung oder z.Z. eine Einreiseerlaubnis,"
Und das gleiche gilt auch für die ASEA-Staaten? Denn diese Frage haben Sie zwar aufgeworfen, aber, statt sie zu beantworten, mit "dürften" und "müssten" drum herum argumentiert.
Andreas Liliendam 02.05.22 19:50
@Leschim Alex, @Jomtien Franky und @Georg Meyer.
Ich will ihnen nicht zu nahe treten, aber etwas Nachdenken würde ihre Fragen beantworten. Laos gehört, wie auch Thailand, zum ASEAN, also dem Südostasiatischen Staatenbund, ähnlich der EU. In der EU braucht kein EU Bürger in einem anderen EU Land eine Extra Krankenversicherung oder z.Z. eine Einreiseerlaubnis, wie den ThaiPass. Ebenfalls dürften die 300 TB wegfallen, da ja sonst Thailänder ebenfalls eine Einreisegebühr bei der Einreise in ein anderes ASEAN Land zahlen müßten. Es hat also nichts mit Zweiklassengesellschaft oder Schikane den Farangs gegenüber zutun. Viele Grüße, AL
Martin Pohl 02.05.22 18:50
Konrad Stoll
Du gehen auf offizielle Seite von LAOS und schon du können läsen Einreisebestimmungen von Laos. :-))
Konrad Stoll 02.05.22 16:10
Laos
Mich wrde eigentlch interessieren wie man nach Laos einreisen kann. Nur einreise nach Thailand macht keinen Sinn.
Georg Meyer 02.05.22 16:10
Auch die 300 Bt
Es ist wieder das 2 Klassen System, auch die 300 Bt werden nicht fällig. Mich stören die 300 Bt nicht, es geht nur ums Prinzip und das ist wieder mal erkennbar.
Jomtien Franky 02.05.22 15:30
@Alex
Genau DAS habe ich mich beim Lesen des Artikels auch gefragt. Wäre für den Farang doch mal eine Hausaufgabe, dies zu recherchieren...
Wäre ein Skandal sondergleichen, wenn Laoten diese Auflagen nicht hätten!
leschim alex 02.05.22 12:50
Brauchen die Laoten keinen .....
..... THAI-PASS ? Und keine COVID-Versicherung ? Oder werden mit solchen Schikanen weiterhin nur die "Farangs" drangsaliert ?