Deutscher mit overstay stiehlt Motorrad

Archivbild: nitinut380 /Adobe Stock
Archivbild: nitinut380 /Adobe Stock

KOH SAMUI: Die Einwanderungsbehörde der Provinz Surat Thani im Süden Thailands hat auf Koh Samui einen 23-jährigen Deutschen festgenommen, der sich wegen Visa-Überziehung und Motoraddiebstahl strafbar gemacht hat. Der Vorfall ereignete sich in der Nähe eines Hotels am Chaweng Beach.

Der junge Mann war laut Angaben der Einwanderungsbehörde 34 Tage länger im Land geblieben, als sein Visum erlaubte. Zusätzlich zu diesem Verstoß wurde er in betrunkenem Zustand angetroffen. In einem weiteren Vorfall hatte der Deutsche das Motorrad eines Einheimischen gestohlen, es jedoch in der Nähe des Chaweng Beach zurückgelassen.

Die örtliche Polizei konnte den Verdächtigen in der Umgebung aufspüren, nachdem der Motorradbesitzer den Diebstahl gemeldet hatte. Der 23-jährige Deutsche wurde zur Polizeistation Bo Phut gebracht und soll nun abgeschoben werden.

Die Einwanderungsbehörde gab bekannt, dass der Deutsche bereits zuvor wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses festgenommen worden war. Damals hatte er Probleme verursacht, da er sein gesamtes Geld ausgegeben hatte und keine Unterkunft hatte. Es bleibt unklar, warum der Verdächtige nach dem vorherigen Vorfall freigelassen wurde. Er hatte jedoch zu diesem Zeitpunkt sein Visum noch nicht überzogen.

Die Einwanderungsbehörde teilte mit, dass der Mann auf die sogenannte „black list“ gesetzt und abgeschoben wird. Es ist noch nicht klar, ob strafrechtliche Konsequenzen für den Diebstahl des Motorrads vor der Abschiebung eingeleitet werden oder ob die thailändischen Behörden sich dafür entscheiden werden, ihn ohne weitere rechtliche Schritte des Landes zu verweisen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Vom 10. bis 21. April schließen wir über die Songkranfeiertage die Kommentarfunktion und wünschen allen Ihnen ein schönes Songkran-Festival.

Thailand Fan 18.11.23 19:00
@Wirth
Auch wenn in der Tat kein offizielles Auslieferungsabkommen besteht, so werden diese Dinge dennoch in der Regel außergerichtlich entschieden.
Darüberhinaus finde ich, solange D sich berufen fühlt Typen aus aller Herren Länder ins Land zu holen, um ihnen hier auf unsere Kosten ein schönes Leben zu finanzieren, sollte wohl noch Platz für einen durchgeknallten Landsmann sein.
Steven Segger 18.11.23 16:30
Unglaublich
Wie kann man sich in einem fremden so aufführen?
Mir fehlen da wirklich die Worte!!
Michael R. 17.11.23 21:20
@Ingo Kerp
"Solche Menschen benoetigt kein Land als Tourist."

Ooch, ich wüsste da schon ein Land, das eine ganze Menge solcher Subjekte aufnimmt, aber nicht als Touristen, sondern für immer.
Thomas Knopf 17.11.23 21:00
Overstay
Das bezahlen nach Einweisung ins Hotel "Bangkok" konnte ich selbst erleben , da ich einem ,bei etlichen bekannten Johann S. , diese Kosten vorgestreckt habe . War grad diese kurze Zeit , wo selbst ein Tag Overstay unbarmherzig verfolgt wurde . Ironie der Geschichte : hat vor Jahr und Tag selbst Artikel zu diesem Thema verfasst im Tip (?) oder doch im Farang (?) . Aufenthalt im Polizeihospital war da ebenso auf der Rechnung aufgeführt ( Diabetes u.a.) wie auch 80 € Gebühren der Deutschen Botschaft !!
Und klaro : nur direkter Linienflug . Nix günstigste Variante .
Manfred Guempel 17.11.23 19:00
Deutscher mit Overstay
Zusatz: Die Thailändische Polizei hat die Person nicht nach Deutschland überführt, sondern deutschen Polizisten in BKK übergeben.
Manfred Guempel 17.11.23 17:50
Deutscher mit Overstsay
@ Hartmunt Wirth
Kein Ausliefern?
Mir ist 1 Fall bekannt in meiner Nachbarschaft vor ca. 6 Jahren, wo Thailaendische Polizisten einen Deutschen verhaftet u. nach Deutschland überführt haben.Kein Schwerverbrecher!
Hier Straftaten ,werden abgeschoben .

Hartmut Wirth 17.11.23 16:00
@Oskar Kusch
Deutschland hat bislang kein Auslieferungsabkommen mit Thailand. Also wird Deutschland sich nicht darum reißen, dieses Individuum auf Kosten der Steuerzahler heimzuholen.
Und ein wenig Zwangsurlaub hinter schwedischen Gardinen wird dem 23jährigen auch nicht schaden.
jaagen chon 17.11.23 12:50
23 Jahre und so ein kaputter Mensch
Unglaublich was es für Individuen gibt!
Ulrich Herzog 17.11.23 12:30
Fremdscham
Was es doch für arme Würstchen unter aus D in Thailand gibt.
Gott schütze uns vor Sturm und Wind, vor deutsche die in Thailand sind.
Ingo Kerp 17.11.23 12:30
Der wird wohl zu Recht abgeschoben und bekommt vielleicht noch eine Strafe wegen des Motorraddiebstahls. Solche Menschen benoetigt kein Land als Tourist.