Bus mit 19 Fahrgästen verunglückt in Udon Thani

In Udon Thani kam am Sonntag in den Abendstunden ein gecharteter Bus auf regennasser Fahrbahn von der Straße ab. Foto: Khaosod
In Udon Thani kam am Sonntag in den Abendstunden ein gecharteter Bus auf regennasser Fahrbahn von der Straße ab. Foto: Khaosod

UDON THANI: 19 Fahrgäste wurden am Sonntag in den Abendstunden aus einem verunglückten Bus in der Nordostprovinz Udon Thani gerettet, der auf der Mittraphap Road von der Fahrbahn abkam und im Straßengraben landete.

An Bord des gecharterten Busses des Fuhrunternehmens Nakhonchai Air befanden sich überwiegend ältere Personen, u.a. Mönche und Soldaten. Die meisten Fahrgäste wurden nur leicht verletzt, eine Person schwer. Der Fahrer des Unglücksbusses sagte gegenüber der Polizei aus, dass er in einer Kurve bei starken Regen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte, woraufhin der Bus umkippte und im Straßengraben landete.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
André Brunner 26.08.20 05:07
Na ja Herr MUELLER
Leider kommen bei mir immer wieder Schreib- und Kasus Fehler vor. Deutsch ist eben meine 5. Fremd-Sprache, die ich in der Schule gelernt habe.
Uwe Knoof 26.08.20 00:04
leider passieren zu viele Unfälle auf Thailands Straßen, wobei Menschen verletzt oder getötet werden.
Oft sind technische Mängel, Übermüdung, zu schnelles Fahren bei schlechtem Wetter oder der liebe Alkohol die Ursache.
Ich verurteile aber ich Aussage des MARKUS BOOS, dass die Mechaniker die Bremsen nicht schmieren sollten. Das ist für mich eine große Respektlosigkeit gegenüber der thailändischen Handwerker und der thailändischen Bevölkerung, deren Gastfreundschaft Herr Boos genießt.
Markus ist Ausländer in Thailand und sollte sich auch als Ausländer benehmen.
Markus Boos 25.08.20 20:22
Hey Johann
Du bist ja ein echter Philosoph. Mit Menschen deines Schlages verbringe ich gern meine Zeit.
Du hast den kleinen Fehler bemerkt.

Häbs guet
Markus
Rene Amiguet 25.08.20 18:52
Immerhin
Die Bremsen haben diesmal nicht versagt, sondern die Geschwindigkeit war einfach nicht den Verhältnissen angepasst. Zum Glück wurden die meisten Fahrgäste nur leicht verletzt!
Norbert Schettler 25.08.20 18:52
NCA
ist wirklich mit das Beste was es an Bussen gibt in Thailand. Und auf Langstrecken immr! zwei Fahrer.
Bei Aquaplaning ist das rein menschliches Versagen, weil nicht angepasst gefahren.