Bei Testlauf der Red Line zahlen Fahrgäste nicht

Zwei Züge der Red Line im Bahn-Depot. Foto: The Nation
Zwei Züge der Red Line im Bahn-Depot. Foto: The Nation

BANGKOK: Der Testlauf der Red Line beginnt am 26. März. Fahrgäste werden aber nach Angaben der staatlichen Eisenbahngesellschaft (SRT) erst nach der offiziellen Eröffnung des Schienenstrangs ab 26. Juli zur Kasse gebeten. Das Red Line-Schienensystem deckt den Großraum Bangkok ab und verläuft vom Thammasat-Campus in Rangsit nach Bang Sue und Taling Chan.

Für die kommerzielle Entwicklung des neuen Hauptbahnhofs Bang Sue Grand Central wird die SRT im nächsten Monat eine weitere Beratungsfirma beauftragen, die sie bei der Ausschreibung der kommerziellen Flächen im Mai beraten soll. Die Geschäfte in Bang Sue sollen im November eröffnet werden. „Die SRT hat die kommerziellen Flächen von den ursprünglich geplanten 5 auf 20 bis 30 Prozent erweitert, um die Kosten für den Betrieb des Bahnhofs zu decken. Die Flächen für den Fahrkartenverkauf wurden verkleinert, da die Fahrgäste ihre Fahrkarten ohnehin eher online kaufen", erläuterte SRT-Gouverneur Nirut Maneephan.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Ralph von Mühldorfer 26.02.21 00:13
bin gespannt ...
Bin Rollstuhlfahrer und liebe es, Bangkok mit dem ÖPNV zu erkunden. Komme mit dem Airport-Link vom Flughafen. Und muss dann mit dem MRT zum neune Bahnhof. Von dort aus steige ich in die Red-Line um? Toll ...