38 Pub-Gäste hatten Drogen konsumiert

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Bei der Razzia im Wave Pub an der Ratchadapisek Road in Thonburi nahm die Polizei 38 Gäste wegen Drogenkonsums fest.

Darunter waren 25 Frauen. Auf dem Fußboden des Entertainment-Betriebs fanden Beamte Ketamin und Crystal Meth (Ice). In dem Pub hatten rund 440 Frauen und Männer an einer Schaumparty teilgenommen. Minderjährige wurden nicht angetroffen. Der 43 Jahre alte stellvertretende Manager wurde verhaftet. Er wird sich wegen Nichteinhaltung der Sperrstunde und des Drogenkonsums in seinem Betrieb verantworten. Der Pub in der unterirdischen Etage der 15-stöckigen Thonburi Plaza war bereits vor drei Jahren wegen ähnlicher Anklagen geschlossen worden. In den oberen Etagen des Gebäudes stießen die Beamten auf elektronische Spielautomaten für Kartenspiele und Pferderennen. Zudem beschlagnahmten sie mehrere Computer für Online-Wetten. Der 58 Jahre alte Immobilienbesitzer soll jetzt zum Verhör geladen werden, bevor gegen ihn rechtliche Schritte einleitet werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Rene Amiguet 24.04.19 15:49
Norbert Schettler
Alle illegalen Drogen, also ohne den Alkohol, aber der ist quasi das grösste Problem weil er legal an jeder Ecke erhältlich ist. Die Frage warum die meisten Menschen sich benebeln müssen und dafür noch bereit sind so viel Geld auszugeben, und erst noch das Risiko dabei erwischt zu werden in Kauf nehmen. Woran könnte das liegen?
Norbert Schettler 24.04.19 14:49
@ Rene Amiguet
Welche Drogen meinen sie? Auch Alkohol? Und warum die Tests ab 15 und bis 65? Die Kids sind heute viel frueher dabei und auch ueber 65jaehrige konsumieren Drogen. Nicht unbedingt dieses chemische Zeug... Und ausserhalb der Gefaengnissstaedte waere es dann ja fast menschenleer. Aber sie haben natuerlich Recht, der Kampf gegen Drogen kostet enorme Summen und ist wirklich nicht zu gewinnen.
Ingo Kerp 24.04.19 14:14
Der Drogenkampf ist ein Kampf gegen Windmühlen. Ein Sieg war und ist nicht in Sicht.
Rene Amiguet 24.04.19 13:28
Drogen Konsumenten
De einzige Methode der Drogenseuche Herr zu werden wäre an der gesamten Bevölkerung (inklusive Touristen und Expats) im Alter so zwischen ca. 15 - 65 täglich Drogentests zu machen. Darnach alle positiven in einem Gefängnis einsperren. Dazu müsste man zuerst eine Gefängnis Stadt bauen für mehrere Millionen Einwohner. Der illegale Drogenkonsum ist wohl kaum zu besiegen. Alle Mühe und die verschwendeten Millionen von Baht welche für die Dogen Fahndung etc. ausgegeben werden sind etwa dasselbe als würde man den Chao Praya mit Wasser anreichern. Dieses Geld könnte man viel besser ausgeben für Bildung, Armuts Bekämpfung und so weiter. Das ist auf der ganzen Welt dasselbe.