Zehnjähriges Tsunami-Gedenken rund um Indischen Ozean

KHAO LAK: Rund um den Indischen Ozean gedenken am zweiten Weihnachtstag Zehntausende Menschen der Opfer des verheerenden Tsunamis vor zehn Jahren.

Die durch ein gewaltiges Erdbeben unter dem Meeresboden ausgelösten Riesenwellen rissen in 14 Ländern 230.000 Menschen in den Tod. Am schlimmsten betroffen waren die indonesische Provinz Aceh, Sri Lanka, Indien und Thailand. In Südthailand kamen mehr als 1.000 ausländische Touristen um.

Einige Dutzend Angehörige von deutschen Opfern und Überlebende aus Deutschland sind zum Jahrestag nach Südthailand gereist. Sie nehmen an diesem Freitag an einer Gedenkveranstaltung am Strand teil, bei der eine Grußbotschaft von Bundespräsident Joachim Gauck verlesen wird.

DER FARANG wird seine Leserschaft über die Geschehnisse des Tages auf dem Laufenden halten!

Lesen Sie auch: 10 Jahre asiatische Tsunami: „Ach ja, da war ja mal was“        

Foto: epa
Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.