Strafsystem für Verkehrssünder kommt im Dezember

Foto: epa/Narong Sangnak
Foto: epa/Narong Sangnak

BANGKOK: Das Punktesystem für Verstöße im Straßenverkehr soll im Dezember in Kraft treten.

Ab kommenden Monat wird die Öffentlichkeit mit einer PR-Kampagne über das Strafsystem informiert, hat Polizei-Generalmajor Ekkarak Limsangkat angekündigt. Er hofft, dass nach der Einführung die Zahl der Verkehrsunfälle in Thailand genauso stark sinken wird, wie das in Japan und westlichen Ländern der Fall war. Motorisierte erhalten auf einem „Kreditkonto“ zwölf Punkte. Allen, die ihr Strafmandat nicht rechtzeitig bezahlen, werden Punkte abgezogen. Ebenso wird verfahren bei Verstößen wie Geschwindigkeitsüberschreitung, Fahren in die falsche Richtung, Nichtbeachten eines Ampelrots, Telefonieren während der Fahrt und Verzicht auf das Tragen von Helmen auf Motorrädern.

„Daily News“ nennt drei Beispiele: Trunkenheit am Steuer 3 Punkte, Ampelrot 2 Punkte und Nichtragen eines Schutzhelms 1 Punkt. Wenn das Guthaben von zwölf Punkten aufgebraucht ist, wird der Führerschein 90 Tage eingezogen. Im Wiederholungsfall drohen eine dreijährige Führerscheinsperre und eine neue Fahrprüfung. Motorisierte, die ihr Bußgeld nicht rechtzeitig entrichten, können zudem ihre Kfz-Steuer nicht mehr bezahlen, sie erhalten auf dem Straßenverkehrsamt keine neue Plakette.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Andy Kanne 16.08.19 18:12
Nörgler
Das ist ein richtiger Schritt in die richtige Richtung......Nicht akzeptabel sind jedoch die Beiträge der ewigen Nörgler und Besserwisser.
Andreas 16.08.19 18:11
Das klappt genau so wenig wie......
.... das mit den Motorrädern auf dem Fussweg. Der Server Computer ist zwar noch erreichbar, aber man kann es 100 mal versuchen ein Bild hoch zuladen. Es kommt immer wieder eine Fehler Meldung. Solange die Gesetze nicht strikt angewendet werden, wie es bei der Umsetzung von Gesetzen gegen Ausländern geht, wird das nichts.
Juergen Bongard 16.08.19 14:27
Wer den Artikel
aufmerksam und richtig gelesen hat weiss es. Für alle anderen: Es wurden 3 Beispiele aufgeführt!! Also bitten den ganzen Bussgeld-Katalog einsehen und falls notwendig nochmal lästern.
Werner Schilling 15.08.19 16:26
Habe mal eine Frage ...
Wieviel Punkte bekommt den ein Geisterfahrer der mir auf einer mehrspurigen Strasse ohne Fahrzeugbeleuchtung entgegen kommt? Da er angenommen nicht betrunken ist (0 Pkt) + Die Ampel zeigte in seiner "falschen" Richtung gruen (0 Pkt) + auf seinem "Nutzfahrzeug" (angenommen dreiraedrig) ist keine Helmpflicht vorgesehen (0 Pkt). Ergebnis: 0 Punke (alles richtig gemacht oder?)
Juergen Bongard 15.08.19 14:36
Da wurde jahrelang
von Expats über die unkontrolliert fahrenden Thais gemeckert und geschimpft. JETZT wird etwas unternommen um Ordnung zu schaffen - und WIEDER wird mehrheitlich gemeckert. Teilweise weil einige die Massnahmen nicht verstanden haben und viele weil sie mehr oder weniger machen würden. Ist schon seltsam. Aber Besserwisser wird es wohl immer geben.