Sonne- und Wonne Im Februar 2019

KOH SAMUI: Beste Wetterbedingungen, viel Sonne und keine Spur mehr von Monsun- oder „Pabuk-Gespenstern“ des Jahreswechsels: Koh Samui hat sich seit der zweiten Februarwoche touristisch kräftig in den Wind gedreht und zum Monatsende war die Insel – wie in einem Hochsaisonmonat üblich – bestens frequentiert.

Die Flüge sind ausgebucht und in den Fährhäfen tummeln sich wieder Tausende von Passagieren. So wie am Taling-Ngam-Strand an der westlichen Küste vor den kleinen Inseln Koh Tan und Koh Mudsum freuen sich viele über mehr Touristen. Bei „Naphat Tours“, die Longtailboot-Ausfahrten auf die vorgelagerten Inseln anbieten, brummt das Geschäft. Taling Ngam mit seinem kleinen Hafen ist ein Geheimtipp für Urlauber, die nicht an einer Massentour teilnehmen wollen – für etwa 50 Euro kann man sich einen halben Tag lang ein Privatboot mit Fahrer mieten und einen unvergesslichen Inselkurztrip unternehmen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Rudhart Boehmer 03.03.19 16:57
bestens frequentiert...
Mag sein, dass die Fluege ausgebucht waren und auch ein paar mehr Touristen (meist aus"Fernost" ) eingetroffen sind, aber die Bilder von Tausenden Touristen, die sich in den Faehrhaefen tummeln, sind wohl eher eine Fata Morgana. In Nathon war davon jedenfalls nichts zu sehen. Abgesehen von den Kreuzfahrspaziergaengern, die nur mal "vorbei"schauen, war und ist der Faehrhafen Nathon ausgestorben.