Nachrichten aus der Sportwelt

Eric Bailly (M) von Manchester United im Einsatz gegen Mohamed Salah (L) von Liverpool während der englischen Premier League Fußballspiel zwischen Manchester United und Liverpool FC. Foto: epa/Peter Powell
Eric Bailly (M) von Manchester United im Einsatz gegen Mohamed Salah (L) von Liverpool während der englischen Premier League Fußballspiel zwischen Manchester United und Liverpool FC. Foto: epa/Peter Powell

Ledecka gewinnt Snowboard-Weltcup - Jörg im Viertelfinale raus

SCUOL (dpa) - Zwei Wochen nach den beiden Olympia-Medaillen in Pyeongchang haben die deutschen Raceboarder die Podestplätze im Weltcup verpasst.

Beim Sieg von Olympiasiegerin Ester Ledecka aus Tschechien war für Silbermedaillengewinnerin Selina Jörg als beste deutsche Snowboarderin im Viertelfinale des Parallel-Riesenslaloms Schluss. Rang sechs reichte aber, um die Saison als Zweite der Disziplinwertung zu beenden. Der Sieg ging überlegen an Ledecka. Ramona Hofmeister schied nach Bronze in Südkorea am Samstag im schweizerischen Scuol geschwächt von einer Grippe im Achtelfinale aus. Bei den Herren kam kein Deutscher in die Runde der besten Acht. Der Slowene Tim Mastnak sicherte sich seinen ersten Weltcup-Sieg. Das Weltcup-Finale ist am kommenden Wochenende in Winterberg.

Olympia-Zweite Sui/Han aus China sagen WM-Start ab

Peking (dpa) - Die chinesischen Titelverteidiger Sui Wenjing und Han Cong haben ihren Start bei den Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften vom 20. bis 25. März in Mailand abgesagt.

Schon während Olympia in Südkorea, als die Asiaten den Wahl-Oberstdorfern Aljona Savchenko und Bruno Massot knapp unterlagen, plagten die 22-jährige Sui Schmerzen im Fuß, die sich nun als Ermüdungsbruch herausstellten. Die Absage erhöht die Chancen für die zweimaligen WM-Zweiten Savchenko/Massot auf ihren ersten gemeinsamen WM-Titel. Zusammen mit Ex-Partner Robin Szolkowy wurde die 34-Jährige fünfmal Paarlauf-Weltmeisterin. Auch die Olympia-Dritten Meagan Duhamel/Eric Radford aus Kanada verzichten auf die Reise nach Italien und beenden ihre Karriere.

Hoeneß wehrt Trainerfrage ab - «Verein schwebt mit Heynckes»

München (dpa) - Präsident Uli Hoeneß hält sich in der Trainerfrage beim FC Bayern München öffentlich bedeckt. «Zu diesem Thema äußere ich mich nicht.

Das haben wir vereinbart intern, und das bleibt so», sagte Hoeneß am Samstag vor dem Bundesliga-Heimspiel des deutschen Fußball-Rekordmeisters gegen den Hamburger SV. Weder zum Zeitplan noch zum Anforderungsprofil des möglichen Nachfolgers von Jupp Heynckes mochte sich Hoeneß konkret äußern. «Am 1. Juli brauchen wir einen Trainer, das ist klar», bemerkte der 66-Jährige lediglich. Der Präsident und Aufsichtsratsvorsitzende würde am liebsten auch in der kommenden Saison Heynckes auf der Trainerbank sehen.

Rückschlag für FCK im Abstiegskampf - Darmstadt erkämpft Punkt

Berlin (dpa) - Der 1. FC Kaiserslautern hat im Abstiegskampf der Zweiten Fußball-Bundesliga einen schweren Rückschlag erlitten.

Die Pfälzer verloren am Samstag beim bisherigen Viertletzten SpVgg Greuther Fürth 1:2 (0:1) und verlieren damit als Tabellenletzter die rettenden Plätze allmählich aus den Augen. Der Vorletzte SV Darmstadt 98 erkämpfte im Duell der Bundesliga-Absteiger gegen den FC Ingolstadt ein 1:1 (0:1). Der VfL Bochum holte ein 1:1 (1:0) gegen den Tabellendritten Holstein Kiel. Torlos endete das Nord-Derby zwischen dem FC St. Pauli und Eintracht Braunschweig.

FC Liverpool verliert im Spitzenspiel mit 1:2 bei Manchester United

Manchester (dpa) - Der FC Liverpool mit seinem deutschen Trainer Jürgen Klopp hat es verpasst, den englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United in der Premier-League-Tabelle zu überholen.

Die Klopp-Elf unterlag am Samstag mit 1:2 (0:2) beim Tabellenzweiten und droht nun vom dritten auf den vierten Platz abzurutschen. Bei seinem ersten Startelf-Einsatz in diesem Jahr gelang dem englischen Nationalspieler Marcus Rashford (14./24. Minute) ein Doppelpack für Man United, das auf den verletzten Paul Pogba verzichten musste. Eric Bailly (66.) unterlief ein Eigentor.

Ronaldo schießt Real zu 2:1-Sieg in Eibar - Kroos in der Startelf

Eibar (dpa) - Weltfußballer Cristiano Ronaldo hat Champions-League-Sieger Real Madrid einen mühsamen Sieg in der Primera Division beschert.

Vier Tage nach dem Achtelfinal-Erfolg in der Königsklasse über Paris Saint-Germain erzielte der Portugiese beide Treffer zum 2:1 (1:0) bei SD Eibar am Samstag. Mit 57 Punkten festigte Real damit den dritten Tabellenplatz, der die erneute Champions-League-Teilnahme bedeuten würde. Die zuletzt angeschlagenen Toni Kroos und Luka Modric standen wieder in der Startelf.

Podolski verpasst mit Kobe knapp ersten Saisonsieg in Japan

Sendai (dpa) - Fußball-Weltmeister Lukas Podolski hat mit Vissel Kobe knapp den ersten Saisonsieg in der japanischen Liga verpasst.

Beim 1:1 (1:0) bei Vegalta Sendai führte Podolskis Team am Samstag nach dem Führungstor von Masatoshi Mihara (27.) bis zur 86. Minute. Dann gelang den Gastgebern noch der Ausgleich durch Naoki Ishihara, anschließend wurde Podolski ausgewechselt. Kobe hat nach drei Spielen erst zwei Punkte auf dem Konto, für Sendai war es der erste Punktverlust nach zuvor zwei Siegen.

Dreßen holt in Kvitfjell zweiten Weltcup-Sieg seiner Karriere

Kvitfjell (dpa) - Skirennfahrer Thomas Dreßen hat sieben Wochen nach seinem Erfolg in Kitzbühel auch die Abfahrt in Kvitfjell gewonnen und ist damit in dieser Disziplin zu einem der erfolgreichsten Deutschen geworden.

Nur Markus Wasmeier und Sepp Ferstl haben in ihrer Karriere im Weltcup auch zwei Abfahrts-Siege geschafft. In Norwegen war der 24 Jahre alte Dreßen am Samstag 0,08 Sekunden schneller als Weltmeister Beat Feuz aus der Schweiz. Olympiasieger Aksel Lund Svindal aus Norwegen wurde mit 0,17 Sekunden Rückstand auf Dreßen Dritter.

Kombinierer Rießle Zweiter beim Weltcup in Oslo - Watabe gewinnt

Oslo (dpa) - Team-Olympiasieger Fabian Rießle hat beim Weltcup der Nordischen Kombinierer in Oslo Platz zwei erkämpft.

Der Schwarzwälder, Achter nach dem Springen, kam 15,5 Sekunden hinter Akito Watabe ins Ziel, der nach 25:19,0 Minuten gewann. Der Japaner baute mit dem Sieg seinen Vorsprung im Gesamtweltcup vor den letzten sechs Saison-Wettbewerben weiter aus. Dritter wurde mit einem Rückstand von 20,3 Sekunden der Österreicher Mario Seidl. Manuel Faißt als Sechster, Johannes Rydzek als Achter und Eric Frenzel als Zehnter schafften noch Top-10-Platzierungen.

Shiffrin holt mit Sieg in Ofterschwang auch Slalom-Kugel vorzeitig

Ofterschwang (dpa) - US-Skistar Mikaela Shiffrin hat einen Tag nach dem Gesamtweltcup auch die Disziplinwertung im Slalom vorzeitig gewonnen.

Shiffrin holte beim Rennen in Ofterschwang den Sieg und kann beim Weltcup-Finale in Are in der kommenden Woche bei 225 Punkten Vorsprung nicht mehr von Rang eins verdrängt werden. Zweite im Allgäu wurde am Samstag Wendy Holdener aus der Schweiz mit 0,09 Sekunden Rückstand. Rang drei ging an Olympiasiegerin Frida Hansdotter aus Schweden. Marina Wallner kam mit 2,74 Sekunden Rückstand auf Platz 18. Lena Dürr und Maren Wiesler waren im ersten Lauf ausgeschieden.

Tennisprofi Mischa Zverev in Indian Wells mit Auftaktsieg

Indian Wells (dpa) - Der deutsche Tennisprofi Mischa Zverev hat die zweite Runde beim Turnier in Indian Wells erreicht.

Der Davis-Cup-Spieler aus Hamburg gewann am Freitag (Ortszeit) 6:3, 4:6, 6:1 gegen den Kasachen Michail Kukuschkin. Nächster Gegner des Linkshänders ist der an Nummer 18 gesetzte Amerikaner Sam Querrey. Ausgeschieden ist dagegen Jan-Lennard Struff. Der ebenfalls zum deutschen Davis-Cup-Team gehörende Sauerländer verlor 6:3, 6:7 (3:7), 6:7 (5:7) gegen Australiens Talent Alex de Minaur. Das Aus kam auch für den Münchner Peter Gojowczyk, der dem israelischen Routinier Dudi Sela 4:6, 4:6 unterlag.

Platz Sechs für Fahnenträger Eskau beim ersten Start in Pyeongchang

Pyeongchang (dpa) - Fahnenträgerin Andrea Eskau hat bei ihrem ersten Start bei den Paralympics in Pyeongchang eine Medaille verpasst.

Zwölf Stunden nach Ende der Eröffnungsfeier kam die 46 Jahre alte Magdeburgerin im Biathlon-Sprint über sechs Kilometer nur auf Rang sechs. In dieser Disziplin hatte die sechsmalige Paralympicssiegerin, die auch im Sommer mit dem Handbike startet, 2014 ihr bisher einziges Biathlon-Gold gewonnen.

Rothfuss holt erste Medaille für deutsches Paralympics-Team

Pyeongchang (dpa) - Andrea Rothfuss hat die erste Medaille für Deutschland bei den Winter-Paralympics in Pyeongchang gewonnen.

Die 28-Jährige holte im Para Ski alpin Silber in der Abfahrt und musste sich am Samstag in der stehenden Kategorie in 1:32,53 Minuten nur der Französin Marie Bochet (1:30,30) geschlagen geben. Mollie Jepsen aus Kanada sicherte sich in 1:34,60 Bronze. Für Rothfuss (Mitteltal) ist es die insgesamt sechste Medaille bei Paralympischen Spielen. Sie gewann nun einmal Gold, viermal Silber und einmal Bronze.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.