Leckerer Kaffee, großartiges Projekt

Leckerer Kaffee, großartiges Projekt

Der Artikel „Mit einer Tasse Kaffee den Wald schützen“ (FA10/2020) veranlasste ein Leserpaar zu einem Besuch in dem Kaffeeprojekt:

Aufgrund Ihres Beitrags hatten wir uns entschlossen, mal dorthin zu fahren. Wir lernten Khun Krit kennen und kauften bei ihm 2,5 kg ganze Bohnen zum Testen. Für die Hin- und Rückfahrt ab Chiang Mai benötigten wir ca. fünf bis sechs Stunden, bei schwachem Verkehrsaufkommen in der Corona-Zeit. Khun Krit erklärte uns damals, dass wir ihn anrufen sollten, falls wir eine Nachbestellung wünschten, da er ab und an mal nach Chiang Mai kommt. Dies war nun der Fall und meine Thai-Frau bestellte telefonisch noch weitere Kilos von dem aromatischen Payak-Kaffee. Nach drei Tagen klingelte schon unser Telefon. Khun Krit war dran und ließ sich von meiner Frau die Anfahrt zu unserem Haus erklären. 30 Minuten später fuhr er schon vor und brachte uns die Lieferung kostenlos direkt nach Hause, das ist doch mal ein Top-Service! Wir luden ihn sofort auf eine Tasse Kaffee und leckere Spezialitäten aus Deutschland ein. Er sagte uns, dass zur Zeit drei verschiedene Kaffeesorten erhältlich sind: „Wash“ 500 Baht/kg, „Semi“ 1.000 Baht/kg und „Hony“ 1.000 Baht/kg.

Der Wash ist der normal gebräuchliche, sehr gut schmeckende Standard-Kaffee, den man tagsüber trinkt, so wie wir. Dieser wurde auch von Personen, die uns besuchten, sehr gelobt. Der „Semi“ und „Hony“ sind Kaffeesorten mit einer unterschiedlichen und aufwändigeren Röststufe. Khun Krit ist übrigens ein sehr netter, höflicher Mann, nur die Unterhaltung auf Englisch gestaltet sich etwas schwieriger. Mit dem bestellten Kaffee kommen wir die nächsten Monate über die Runden und wir werden Khun Krit im November zur beginnenden Kaffee-Ernte wieder in Mae Chaem besuchen. Ich denke in dieser Jahreszeit ist die Temperatur in dieser bergigen Gegend für uns Farangs auch erträglicher und bei der Gelegenheit werden wir auch mal wieder auf dem Doi Inthanon vorbeischauen, der nicht weit abseits von dieser Route liegt. Vor allem gefällt uns, dass mit diesem Projekt der Wald geschützt wird und auch viele Familien in der Gegend davon leben können. Das ist gerade in der heutigen Zeit sehr wichtig. Wenn wir für die Umwelt auf irgendeine Art einen positiven Beitrag leisten können, dann machen wir das auch – und auf diese angenehme Weise sowieso! Bitte unterstützt auch ihr, die in Chiang Mai und Umgebung lebt, dieses Projekt. Die Europäer lieben doch leckeren Kaffee und ein Anruf bei Krit unter der Rufnummer 085-621.5515 lohnt sich bestimmt.

Hans und Tanya


Die im Magazin veröffentlichten Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. DER FARANG behält sich darüber hinaus Sinn wahrende Kürzungen vor. Es werden nur Leserbriefe mit Namensnennung veröffentlicht!

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.