Lärm und Staus durch Muay-Thai-Pickups

Nicht zu übersehen und – leider – auch nicht zu überhören: Die lärmenden Muay-Thai-Lautsprecherwagen. Foto: Privat
Nicht zu übersehen und – leider – auch nicht zu überhören: Die lärmenden Muay-Thai-Lautsprecherwagen. Foto: Privat

KOH SAMUI: Schon seit Jahren haben sich insbesondere Anlieger und Geschäftsleute über die lärmenden Werbe-Pickups im Zentrum Chawengs beklagt, bis heute hat sich die Situation jedoch eher zugespitzt als entspannt.

Vor allem die Muay-Thai-Lautsprecherwagen verkehren in den frühen Abendstunden in regelrechten Rudeln und blockieren die ohnehin überlastete Chaweng Beach Road. In manchen Lokalen halten sich die Gäste regelmäßig die Ohren zu, wenn im Minutentakt eines der Werbefahrzeuge passiert. Versuche der Polizei und Armee, die Zahl und die Lautstärke der Pickup-Beschaller einzudämmen, sind gescheitert. Die Interessengemeinschaft der Muay-Thai-Boxer ist zu mächtig und zieht ihr Ding durch. Im Grunde wären die manchmal mit Show-Kämpfern besetzten Trucks eine Bereicherung für Chawengs und Lamais Nachtleben, wenn nicht die zwei Hauptprobleme wären: zu viele Pickups, zu laut und damit eher eine Verkehrsbehinderung und Belästigung als ein spektakulärer Gruß an die Feriengäste.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Uwe Schönberger 12.05.19 18:07
Und wenn man sich dann doch mal aufmacht, um sich
einen Boxkampf anzusehen, wird man an der Kasse wie vor Jahren schon Zweipreisig abgezockt. Der Farang soll den doppelten Preis zahlen. No Thanks sawadee cap.
Walter Pfau 08.05.19 15:12
Thai boxing, ebbery fraedii nait....
...schallt es aus den überdrehten Lautsprecher PicUps, auch an den Strandstraßen rund um KhaoLak. Das ist wichtig für die Qualitätstouristen, damit sie wissen wo was los ist! Wahrscheinlich lässt sich daran nichts so schnell ändern. Umwelt-Lärm-Beschallung ist eben Teil des way of life in Thailand, in den Städten, in den Kaufhäusern und auch an den strandnahen Straßen, leider.
Norbert Kurt Leupi 08.05.19 14:53
Lärm , Staus und Umweltverschmutzung
Was in Touristengebieten diese MuayThai-Werbewagen Staus und Lärm verursachen , sind in in den Landgebieten ( Amphoes und Tambons ) die Pic-UpsWerbewagen für die Kinos ! Teilweise 6 Wagen hintereinander im Schritt-Tempo fahrend , belästigen sie die Anwohner mit der lärmenden * Totenmusik * und unheimliche Diesel-Abgaswolken aus dem Auspuff verpesten die Umwelt ! " Unsere Umwelt wird je länger zur Un-Welt " !
Heinz Jörg 08.05.19 13:50
Nicht nur Pic Ups
Vor den Stränden von Chaweng und Lamai fahren Fischerboote mit mächtigen Lautsprechern und dröhnen den Touris am Strand die Ohren zu. Mit Verstand hat das alles nichts mehr zu tun. Überhaupt nicht verstehen kann ich die Aussage "Versuche von Polizei und Armee ... sind gescheidert". Wer hat denn eigentlich die Macht auf der Insel?
Gigi Geiger 08.05.19 11:58
Muay-Thai Pic Ups
In Phuket herrscht genau das gleiche Problem. Im Abstand von einigen Minuten karren diese Fahrzeug, entlang der Patong Beach und haben die Lautsprecher voll aufgedreht. Das geht einem mit der Zeit richtig an die Nerven und sollte unterbunden werden. Es gibt andere Möglichkeiten, die Boxkämpfe zu bewerben.