Kreuzfahrthafen auf Koh Samui geplant

Von 2010 bis 2019 stieg die Zahl der Touristen, die mit Kreuzfahrtschiffen nach Thailand reisten, um 5,3 Prozent pro Jahr. Foto: The Nation
Von 2010 bis 2019 stieg die Zahl der Touristen, die mit Kreuzfahrtschiffen nach Thailand reisten, um 5,3 Prozent pro Jahr. Foto: The Nation

KOH SAMUI: Das Marineministerium plant den Bau eines großen Kreuzfahrthafens auf Koh Samui in der Provinz Surat Thani im Süden des Landes.

Nach Aussage des Leiters der Abteilung für Ingenieurwesen Wanchai Butrthongdee handelt es sich bei dem Projekt zum Bau des Kreuzfahrtterminals am Hin Khom Cape in Koh Samuis Unterbezirk Taling Ngam um eine Öffentlich-Private Partnerschaft (ÖPP).

„Wir haben eine Machbarkeitsstudie durchgeführt mit dem Ergebnis, dass das Gebiet über wirtschaftliches Potenzial verfügt und in Bezug auf Technik und Umwelt bereit ist“, erläuterte Khun Wanchai.

Das ÖPP-Modell sieht vor, dass die Regierung für die Landenteignung und die Baukosten aufkommt, während die privaten Partner für die Ausrüstung, den Betrieb und die Wartung des Terminals für gut 30 Jahre verantwortlich sind.

Im Jahr 2019 legten an der Küste Koh Samuis 59 Kreuzfahrtschiffe an. Foto: The Nation
Im Jahr 2019 legten an der Küste Koh Samuis 59 Kreuzfahrtschiffe an. Foto: The Nation

Sollten die Einnahmen aus dem Terminal geringer ausfallen als erwartet, wird die Regierung ihren privaten Partnern laut Khun Wanchai einen Zuschuss zu den Investitionskosten gewähren. Fallen die Einnahmen hingegen höher aus als erwartet, müssen die privaten Partner einen Teil ihrer Einnahmen in Form von Konzessionsgebühren an die Regierung abführen.

Der geplante Kreuzfahrthafen auf Koh Samui soll zwei große Schiffe (mit bis zu 4.000 Passagieren) gleichzeitig aufnehmen können und wird voraussichtlich 362 Meter breit und 12 Meter tief sein. Die Kapazität des Passagierterminal ist für 3.600 Passagiere pro Stunde ausgelegt, so Khun Wanchai.

Im Jahr 2019 – vor dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie – hatten 550 Kreuzfahrtschiffe Thailands Küsten angesteuert, davon hatten 59 an der Küste Koh Samuis angelegt, nach Phuket und Laem Chabang Thailands drittwichtigstes Kreuzfahrtziel.

Von 2010 bis 2019 stieg die Zahl der Touristen, die mit Kreuzfahrtschiffen nach Thailand reisten, um 5,3 Prozent pro Jahr, fügte Khun Wanchai hinzu.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Michael 17.03.22 16:13
@Dieter Kowalski
Ich fordere eine 3S Umlauf-Seilbahn nach Koh Phangan und Koh Tao. Dann werde ich bei starkem Seegang nicht mehr Seekrank wenn es zum Tauchen geht. 555
Ingo Kerp 17.03.22 13:50
Verluste gleicht der Staat aus und mehr Einnahmen als erwartet werden via Konzessionsgebühren abgeführt. Bei letzterem darf man davon ausgehen, das die Einnahmen so runtergerechnet wurden mit den Kosten, das immer ein Zuschuß zu erwarten ist. Der clevere Kaufmann weiß, wie so etwas geht.
Jörg Schernekau 17.03.22 13:30
Schade...
... man wollte zum Qualitätstourismus finden.... anstatt das Land, die Strände, die Flora und Fauna an Land und im Meer erhalten, anstatt zu überschwemmen
Klaus Roeper 17.03.22 12:00
g.meyer
Wir haben richtig liebe Kinder am Start.
Ebony and Ivorry mal reinpfeiffen bitte.
Dieter Kowalski 17.03.22 10:00
Flughafenausbau, Brücke vom Festland nach Koh Samui, Kreuzfahrthafen...
Was kommt als nächstes? Vielleicht noch eine Seilbahn auf den Khao Thai Kwai?
Wie wäre es einmal mit etwas Vernünftigen, wie zum Beispiel funktionierenden Kläranlagen oder einem Flächenbebauungsplan ?
Georg Meyer 17.03.22 09:40
Hr. Roeper
Meine Maus und ich......bitte
Volker Chanthathai 17.03.22 08:10
Mal flach halten, den Ball
Die Kreuzfahrtschiffe kamen ja schon lange und die Insel hat den Strom von Minibussen ueberstanden. Mit einem Terminal wuerde man den Passagieren nur den Transfer mit Tendern ersparen und den Touristenstrom aus Nathon raushalten.
Klaus Roeper 17.03.22 04:40
Soids noch in der Umlaufbahn gsammt ?I
Ich und meine Maus lieben unsere kids.
Es sind ganz heftihe Zeiten zur Zeit.
TheO Swisshai 16.03.22 23:40
@Guenter Scharf / Falsch verstanden
Hier ist etwas ganz anderes gemeint. Es geht darum, wieviele Passagiere in einer Stunde abgefertigt werden können, (Aussteigen/Zollformalitäten/Einsteigen) Um 2 Passagierschiffe mit 8000 Passagiere abzufertigen, werden somit ca.2 Std.15 Min. pro Richtung benötigt.
86.000 Passagiere/ Tag = 22 Schiffe - davon war nie die Rede.
Guenter Scharf 16.03.22 22:20
86.000 Kreuzfahrt-Passagiere/Tag?
3.600 Passagiere/Std. = 86.000/Tag! Mein Taschenrechner stimmt, der des Marineministeriums aber offensichtlich nicht.
59 Schiffe/Jahr sind vor der Pandemie auf Koh Samui angekommen Wie viele 10.000 waren da auf JEDEM Schiff?
Dieter Goller 16.03.22 17:30
Die Bereitschaft der Umwelt
duerfte im wesentlichen auf die Machbarkeitsstudio (wie auch immer) zurueck zu fuehren sein. Mindestens genauso interessant duerfte das OePP-Modell sein. Denn dies laeuft nach dem bewaehrten Prinzip "Gewinne zu privatisieren, waehrend Verluste (und damit auch das Risiko) sozialisiert werden. Auf die zusaetzlichen Einnahmemoeglichkeiten, die das mit dem Projekt verbundene Ausschreibungsverfahren bietet, braucht man wohl nicht naeher eingehen. (Nach dem Monopol mit dem Flughafen boete sich aber Bangkok Airways als Betreiber foermlich an).
Dirk 16.03.22 17:00
Umwelt
Die Umwelt ist bereit für ein Kreuzfahrtterminal? Woher weiß man denn so etwas??