Koh Larn: Beschränkungen machen Schließung überflüssig

Foto: ข่าวสารเกาะล้าน
Foto: ข่าวสารเกาะล้าน

PATTAYA: Die Inselverwaltung Koh Larn reagiert auf Gerüchte über eine erneute Schließung des Eilands zur Reduzierung der Covid-19-Gefahr und hat gegenüber der Presse bekräftigt, dass die Pattaya vorgelagerte Koralleninsel bisher keine Abriegelung in Betracht ziehen würde, sondern weiterhin für Besucher geöffnet bleibt.

Im selben Atemzug wurde jedoch auch betont, dass alle durch den Gouverneur der Provinz Chonburi erlassenen Covid-19-Beschränkungen auch für Koh Larn gelten – einschließlich der Schließung aller Strände und Wassersportaktivitäten sowie Gastronomiebetriebe und aller Touristenattraktionen. Auch wenn die Insel weiterhin für Touristen geöffnet ist, dürften die weitreichenden Beschränkungen dafür sorgen, dass sich bis auf Weiteres wohl kein Besucher auf das stillgelegte Eiland verirren wird.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thomas Thoenes 25.07.21 19:20
@Michael Meier
Stimmt. War einmal da. Preise wie auf Ibiza, Menschenmassen am Beach wie in Rimini und Marathon um Schwimmtiefe zu erreichen. Dabei immer schön Augen auf das man nicht von einem der Qualitätstouristen mit einem Jetski überfahren wird, weil die ohne Rücksicht auf Verluste fahren wo sie wollen. Und danke für den Tip mit der anderen Seite muss ich mal probieren.
Michael Meier 25.07.21 13:50
Koh Larn Tipp
Die Touri- Strände auf der Insel konnte man schon immer getrost vergessen. Abzocke, überlaufen und so flach dass man 300m reinlaufen mußte bis man schwimmen konnte. Ich habe immer diese gemieden und bin mit dem Biketaxi auf die andere Seite der Insel gefahren zur Opa & Oma Beach. Ruhig , schön und meterhohe Wellen. Ich war schon lange nicht mehr da und nach der Pandemie sofort wieder nix wie hin !
Andy 25.07.21 12:30
Koh Larn
Als ich das letzte Mal in koh Larn war, es muss wohl 10 Jahre her sein, die Kinder waren noch klein, da wurde ab Bali Hai Pier, russisch gesprochen. Beim Ein-und Aussteigen des Bootes, ein Benehmen, ein Gedränge wie auf der Titanic 1912. Und ich mittendrin mit den Kindern. Am Strande dann Oleg's +Olga's nebeneinander gereiht. Selbst die Strandverkäufer sprachen schon im gebrochenem russisch. Auf der einen Seite die schlanken, schönen, oben ohne, ( hat mich nicht gestört) auf der anderen Seite die fetten, unschönen Hartz 4 Putin's. Jetzt wäre der Zeitpunkt gekommen, die Insel wieder zu besuchen, sind ja keine Russen da, jetzt sind die Kinder groß und ich bin wasserscheu. Also doch Beeren pflücken und Pilze sammeln. Schönen Sonntag
Ingo Kerp 25.07.21 11:50
Ist zwar nett, das man Koh Larn nicht geschlossen hat, aber, wer will unter den herrschenden Bedingungen dorthin? Spielt also keine Rolle ob geschlossen wurde oder nicht, es kommt keiner.
Andy 25.07.21 10:20
HPS
Dort kann man wunderbar Pilze sammeln, oder auch Beeren im Wald lesen. 555
Hans Peter Schärer 25.07.21 09:40
Koh Larn
Alle Restaurants und auch der Strand geschlossen, was macht man dann auf der Insel?
Thomas Thoenes 25.07.21 07:00
Zu dumm das diese Erkenntnis nur für
Koh Larn gekommen ist sonst hätte man sicher nicht mit 100.000 (und mehr) Touris für Phuket und Co. gerechnet.