Katamarane für den Fluss Chao Phraya

Foto: epa/Narong Sangnak
Foto: epa/Narong Sangnak

BANGKOK: Die Marinebehörde plant den Einsatz von Katamaranen, um das Tourismusgeschäft auf dem Fluss Chao Phraya anzukurbeln.

Während derzeit täglich rund 40.000 Menschen auf dem Fluss transportiert werden, könnten es nach Einschätzung der Behörde künftig bis zu 200.000 werden. Urlauber könnten vom Fluss aus touristische Attraktionen wie die Ratanakosin-Insel mit dem Großen Palast und den Tempel Arun sehen bzw. zur Besichtigung ansteuern. Gleichzeitig mit dem Einsatz von Katamaranen will die Marinebehörde mehrere Anleger aufwerten und ein Einzelticket einführen..

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.