Hotelzimmer werden teurer

Foto: Jahner
Foto: Jahner

SINGAPUR: Die Preise für Hotelzimmer in Asien werden 2020 zwischen zwei und fünf Prozent steigen. Das prophezeit American Express Global Business Travel (GBT) in seiner Ende Juli veröffentlichten Marktanalyse.

Bangalore in Indien verzeichnet demnach mit fünf Prozent den höchsten Anstieg, gefolgt von Tokio mit vier und Hongkong mit drei Prozent. In Bangkok, Singapur, Ho-Chi-Minh-Stadt, Kuala Lumpur und Shanghai wird das Wohnen in Hotels schätzungsweise um zwei Prozent teurer. GBT rechnet mit einem Anstieg der Inlandsreisen in asiatischen Ländern, die den Rückgang der internationalen Besucher aufgrund einer „weniger optimistischen globalen Wirtschaftslage“ ausgleichen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.