Ein Bugatti Royale aus dem Maniokfeld

Neues vom Autobauer Klaus Goergen aus Buriram

„Bugatti“ - made in Isaan!
„Bugatti“ - made in Isaan!

BURIRAM: „Lediglich am Strand rumliegen und Bier trinken, das wäre mir zu langweilig“, ist sich Klaus Goergen sicher. Als ‚Deutscher Autobauer im Isaan‘ feierte er im FARANG Schlagzeilen und stieß auf ein breites Echo in der Leserschaft. Die Redaktion stattete dem Daniel Düsentrieb des Automobilbaus erneut einen Besuch in seiner ‚Wald- und Wiesen-Werkstadt‘ in der Provinz Buriram ab, schaute ihm beim Nachbau eines Bugatti Royale über die Schulter und fragte nach, wie man auf die Idee kommt, eine Mercedes-S-Klasse im ‚Leder-Look‘ zu kreieren.

Das Unmögliche möglich machen. Der Bau des „Bugatti Royale“ schreitet zügig voran.
Das Unmögliche möglich machen. Der Bau des „Bugatti Royale“ schreitet zügig voran.

In seiner kleinen Werkstatt inmitten der ländlichen Idylle des thailändischen Nordostens, zwischen Nong Man und Nong Ki in der Provinz Buriram, hat Klaus Goergen schon so einige tollkühne Fahrzeuge gebaut. Da die Redaktion immer wieder Anfragen zu dem deutschen Autobauer aus dem Isaan erreichen, besuchte DER FARANG ein Jahr nach der letzten Berichterstattung den Daniel Düsentrieb des Automobilbaus erneut und schaute ihm bei seinen neuesten Projekten über die Schulter.

(Lesen Sie den vollständigen Artikel mit einem Online-Abo...)

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.