Bangkok Air fliegt Samui–Hongkong

Foto: Jahner
Foto: Jahner

BANGKOK: Die thailändische Boutique Airline Bangkok Airways hat ihre Direktverbindung zwischen Hongkong und Koh Samui wieder aufgenommen, nachdem sie während der Covid-19-Pandemie drei Jahre lang ausgesetzt wurde. Wie lokale Medien berichteten, begrüßten die Tourismusverantwortlichen die Rückkehr des ersten Direktfluges nach Aufhebung der Aussetzung.

Bangkok Airways ist der alleinige Eigentümer des Flughafens Samui und verlangt für seine Direktflüge auf die Insel regelmäßig einen Aufschlag, der manchmal bis zum Fünffachen des Preises für ähnlich lange Inlandsflüge in Thailand beträgt.

Vertreter der thailändischen Tourismusbehörde waren am internationalen Flughafen von Koh Samui, um die aus Hongkong ankommenden Passagiere zu begrüßen. Medienberichten zufolge befanden sich insgesamt 113 Passagiere an Bord des Fluges.

Laut Bangkok Airways habe die Airline ihren Flugdienst aufgrund des großen Interesses von Passagieren aus Hongkong wieder aufgenommen. Die Flüge finden dreimal pro Woche statt, dienstags, donnerstags und samstags.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Vom 10. bis 21. April schließen wir über die Songkranfeiertage die Kommentarfunktion und wünschen allen Ihnen ein schönes Songkran-Festival.

Norbert Kurt Leupi 07.07.23 12:40
PG Airline
Ausser der farbenfrohen Bemalung , den Flugpreisen und nur einem Totalverlust wegen Absturz eines Flugeugs seit der Gründung , ähnelt nichts einer " Boutique " !