Ausländer hatten Visum um Jahre überzogen

Foto: Chonburi Immigration/Thaivisa
Foto: Chonburi Immigration/Thaivisa

PATTAYA: Die Immigration hat eine Frau und zwei Männer wegen Overstay verhaftet.

Sie hatten ihre Aufenthaltsgenehmigungen um Jahre überzogen. Eine 29-jährige Kenianerin wurde in der Nähe des Restaurants und Bar The Pine festgenommen. Ihr Visum war vor 691 Tagen abgelaufen. Ein 55 Jahre alter Finne, der in Nongprue aufgegriffen wurde, hatte seine Aufenthaltsgenehmigung seit 594 Tagen nicht erneuert. Und ein 40-jähriger Brite wurde im Rung-Fa-Condominium verhaftet. Er hatte sein Visum um 592 Tagen überzogen. Zudem verdonnerte die Immigration mehrere Immobilienbesitzer zu einer Geldbuße, weil sie den Aufenthalt von Ausländern nicht innerhalb von 24 Stunden gemeldet hatten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thomas Thoenes 22.03.19 06:32
@Rüdiger
Die NULL hat hier wahrscheinlich traditionell eine andere Bedeutung. :-)
Rüdiger 20.03.19 15:24
Es ward eine große Überschrift: Null Overstay in Thailand! Wie konnten die nur übersehen werden? Kommen noch mehr zum Vorschein? Find ich aber gut dass immer noch weiter gesucht und verfolgt wird.
Ingo Kerp 20.03.19 13:38
Bei den vielen Aufgriffen wegen Overstay, sollte vielleicht mal eine Rangliste angelegt werden, wer es geschafft hat, die längste Zeit ohne Visum in TH gelebt zu haben.
Thomas Thoenes 20.03.19 12:38
Kenia, Nigeria, Laos, Kambodscha usw.
kann ich alles noch nachvollziehen. Bei den meisten handelt es sich um Armutsflüchtlinge die hier ihr Glück vergeblich versuchen und keine Kohle haben ihr Visum ständig zu erneuern. Aber was treibt Menschen aus Europa dazu hier ohne Visum zu bleiben? Wenn man noch nicht mal die Kohle dafür zusammen kriegt macht es doch wohl mehr Sinn nach Hause zu fliegen. Selbst wenn man dort eine Zeit lang auf die Sozialleistungen angewiesen ist bis man wieder auf den Füßen steht und dann vielleicht nochmal hier neu anfängt. Hier arm zu sein ist doch mal so richtig schei...