Flugstopp in Damaskus nach israelischem Angriff

​Aktivisten  

Wiederaufnahme des Flugbetriebs am internationalen Flughafen von Damaskus. Archivfoto: epa/YOUSSEF BADAWI
Wiederaufnahme des Flugbetriebs am internationalen Flughafen von Damaskus. Archivfoto: epa/YOUSSEF BADAWI

DAMASKUS: In Syriens Hauptstadt Damaskus ist am Freitag vorübergehend der Flugverkehr ausgesetzt worden. Aktivisten und Medien berichteten, die Verbindungen von und nach Damaskus seien als Folge eines israelischen Angriffs eingestellt worden. Das syrische Verkehrsministerium teilte mit, einige Geräte am Flughafen seien außer Betrieb. Nähere Angaben zu den Hintergründen machte die Behörde nicht. Die Geräte würden nun repariert.

In der Nacht hatte Israel laut offiziellen syrischen Angaben Ziele im Süden von Damaskus angegriffen. Syrien habe die meisten Raketen abgeschossen, meldete die syrische Nachrichtenagentur Sana. Ein Zivilist sei verletzt worden - es sei Sachschaden entstanden. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtete, Israel habe Lagerhäuser irantreuer Milizen auf dem Flughafen angegriffen und dabei eine Start- und Landebahn sowie einen Kontrollturm beschädigt.

Eine israelische Militärsprecherin erklärte, die Armee kommentiere keine ausländischen Medienberichte.

Wie lange der Flugstopp dauern sollte, teilte das Verkehrsministerium nicht mit. Medien und Aktivisten berichteten unter Berufung auf Airlines, dass die Verbindungen für 48 Stunden ausgesetzt blieben.

Nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte wurde bereits bei einem israelischen Angriff im vergangenen Jahr eine Start- und Landebahn am Flughafen zerstört. Damals hatte Israel den Angaben nach auf Waffendepots der irantreuen Milizen gezielt. Die Bahn sei nach wie vor außer Betrieb.

Israels Luftwaffe bombardiert regelmäßig Ziele im benachbarten Bürgerkriegsland Syrien. Israel will verhindern, dass sein Erzfeind Iran und mit ihm verbündete Milizen ihren militärischen Einfluss in Syrien ausweiten. Der Iran ist neben Russland im Bürgerkrieg der wichtigste Verbündete der syrischen Regierung.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.