Wo der feinste Sand Thailands lockt

Visite auf Koh Samet – dem perfekten Paradies für Badefreuden

Urlaubs-Paradies Ostküste. Fotos: vk
Urlaubs-Paradies Ostküste. Fotos: vk

KOH SAMET: Krise – was für eine Krise...?! Wer sich auf Reisen entlang Thailands Ostküste begibt, spürt rein gar nichts von Problemen politischer, wirtschaftlicher oder gar touristischer Art. Vielmehr gerät man ins Staunen und Schwärmen, was dort in letzter Zeit so alles an Neuem entstanden ist. Das nicht nur im Seebad Pattaya, sondern auch auf der Bade-Insel Koh Samet oder in den stets lockenden Tiefen des  Koh Chang-Archipels...  

(Lesen Sie den vollständigen Artikel mit einem Online-Abo...)

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Klaus Hoffmann 24.08.15 12:44
"Seebad Pattaya"
Ein "Seebad", das hättet ihr wohl gerne, möglichst eines mit 1000,- Baht Kurtaxe pro Tag. Dreck, Abzocke, Kriminalität - das ist so, wird noch schlimmer werden und wahrscheinlich auch so bleiben. Es ist auch für mich immer wie eine "Erfrischungskur", wenn meine eigenen Erfahrungen und Schlußfolgerungen in Leserkommentaren bestätigt werden. 1000 und eine Nacht, und es hat bumm gemacht .... trotz alledem, die GoGo-Bars von Pattaya (jedenfalls die ich persönlich kenne) sind einsame Spitze und können international mithalten, vor allem, was das Preis-Leistungsverhältnis betrifft. (Pattaya, I come back, bin leider zur Zeit sehr in Eile, Sommerschluß, und die Preise spielen verrückt: Autos bis zu 5000,-€ billiger, Sommerklamotten sowieso, Mitte August, und gefütterte Winterstiefel stehen schon in den Regalen, elektronische "Restbestände" und Markenartikel aus der Fotobranche werden verramscht ... wer jetzt nicht in einen Kaufrausch verfällt, ist selber Schuld. Das gesparte Geld wird wie immer im dem Drecknest Pattaya verbraten und auf unseren Liebesinseln für geile alte Böcke. Ach, ist das ein Hammer!)
michael meier 23.08.15 13:13
pattaya
Ach Leute , Pattaya zu beschreiben wie in einem Reisekatalog ist wirklich sinnlos. Die Qualitäten von Pattaya kann man nicht beschreiben . Wer nach Pattaya fährt sucht keine Traumstrände , sondern ganz was anderes.Die Strände in der Karibik sind schöner. Ich lebe seit vielen Jahren nicht in Pattaya und trotzdem fahre ich 4x/Jahr für 1 Woche dahin und es gibt keinen besseren Ort auf dieser Welt wo man in 1er Woche so viel Spaß haben kann wie andere Leute die Pattaya noch nicht erlebt haben nie haben werden !
Roman Knoepfel 22.08.15 16:28
Lesen des Artikels
wäre vielleicht auch noch angezeigt. Beschreibt der Artikel doch Koh Samet und nicht das idyllische Seebad.
danny bro 22.08.15 09:59
Es gibt sicher vieles zu entdecken, aber gerade so anpreisen wie Volker Klinkmüller es tut, genau wie bei einem Reisekatalog aber wenn der Urlauber ankommt und alles sieht anders aus als beschrieben nicht gerade Vertrauenserweckend solche Reisetipps, z,b statt Pattaya Seebad kann man so gut nach Koh Samui weisse Strände, Partys und sportliche aktivitäten wer merkt was?
Hans-Gerd Englich 21.08.15 14:55
Seebad Pattaya? Sorry, aber Der ist richtig gut-könnte von mir sein! Eine Stadt, die an vielen Stellen vor Dreck erstarrt, die über unsägliche Bausünden verfügt und eine Immobilienblase mit sich herumschleppt, die so sicher wie das Amen in der Kirche noch gewaltige Nachwirkungen haben wird. Ein Strand, der nie wirklich sauber ist, an dem man nicht 5 Minuten dösen kann, ohne von ständig gleichen Verkäufern/rinnen gestört zu werden. Und erst das Wasser, warscheinlich könnte man auf Körperverletzung klagen. Na da stelle ich mir ein Seebad aber anders vor. Zugegeben, für eine Nacht, wenn wir ( wir leben ausserhalb Ban Chang) mal schön essen gehen wollen, für einen Kinobesuch oder diverse Veranstaltungen absolut ok aber längere Zeit? Absolut unverständlich sind mir die Touristen, die dort tatsächlich mit Kindern Urlaub machen. Und das nicht wegen der Bars, die sind in Pattaya wohl das geringste Übel.Na Ja, Geschmacksache-aber Thailand ist so schön, man verpasst absolut nichts, wenn man diverse Stellen nicht besucht und zu denen gehört nach meiner Meinung Pattaya das "Seebad".