Vier Tote bei Schießerei auf Hochzeitsfeier

© Fotolia.com
© Fotolia.com

NAKHON SI THAMMARAT: Bei einer Hochzeitsfeier im Bezirk Tham Phannara kamen am Samstagabend bei einer Schießerei vier Menschen um, ein Gast erlitt schwere Verletzungen.

Zwei der Toten waren das frisch verheiratete Ehepaar. Am frühen Abend kam der Ex-Freund der 24-jährigen Braut zur Hochzeitsfeier. Es ist nicht bekannt, ob er eingeladen war oder nicht. Im weiteren Verlauf des Abends begannen der 31 Jahre alte Bräutigam und der Ex-Freund sich zu streiten, was zu einem heftigen Faustkampf führte.

Die Braut und andere Gäste versuchten einzugreifen, zwangen die beiden schließlich, ihre Differenzen auf der Straße vor dem Haus auszutragen. Die Hälfte der Gäste wurde Zeuge des Kampfes. Als plötzlich Schüsse fielen, flohen alle in Panik. Sowohl die Braut als auch der Bräutigam lagen tödlich getroffen auf der Straße. Drei weitere Hochzeitsgäste im Alter zwischen 25 und 47 Jahren wurden angeschossen und schwer verwundet in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurden zwei für tot erklärt. Laut Oberst Kittichai Krainara, dem Polizeichef von Tham Phannara, versuchen die Ermittler herauszufinden, wer die tödlichen Schüsse abgegeben hat. Am Tatort wurden mehrere Patronenhülsen für 9mm-, 38er- und 22er-Munition gefunden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Charly Otto 29.09.20 23:28
38er und 9mm nicht kompatibel
Ingo Kerp 28.09.20 15:07 Es koennen auch nur 2 Waffen gewesen sein, da sich 9 mm und 38er Munition mit der gleichen Waffe schießen lassen.
Das ist quatsch, sorry.. 9mm und 38er haben ganz andere Geschossdurchmesser und andere ladungen.
Die einzigste was geht ist, wenn sie aus einer 357 Magn. 38er Munition verschiessen wollen, denn die Ladung bei der 38 ist schwächer. Umgekehrt geht es aber nicht ( aus einer 38er -- 357er verschiessen, weil die Ladung stärker ist, und Ihnen vieleciht das teil dann um die Ohren pfeift.
TheO Swisshai 29.09.20 01:38
@Markus Boos / Nicht korrekt !
Leider liegen Sie wieder einmal völlig daneben.

Die Provinz Nakhon Si Thammarat befindet sich WEDER ganz im Süden, NOCH ist sie vor allem islamisch geprägt !

1. Ganze 7 Provinzen liegen südlicher als Nakhon Si Thammarat und 1 weitere teilweise !

2. Über 90 % der Bevölkerung von Nakhon Si Thammarat sind Buddhisten, der Anteil der Muslime macht lediglich etwas mehr als 6 % aus !

Mehr darf ich dazu anscheinend nicht sagen.
Reto Jonasch 29.09.20 01:37
Und wen interessierts
Na ja, wenn das Hirn nicht mehr funktioniert, dann wird Körperkraft eingesetzt, auch wenn es da nur im die Betägigung des Abzugs geht. Da war der Neanderthaler noch vernünftiger oder jedes Tier.
Norbert K. Leupi 28.09.20 18:35
ISLAMISTISCH ...Herr M.Boos
geprägt ! Stimmt nicht ganz ! Muslime sind zwar in ganz TH anzutreffen , am meisten aber wohnen in den berühmt-berüchtigten Provinzen an der Grenze zu Malaysia ! Oder in Patthalung , die Provinz nach Nakhon Si Thammarat . An der Westküste leben viele ab Krabi bis Satun und ab Takupa bis Ranong !
Francis Light 28.09.20 17:37
@Markus
Ah ja; das vergesse ich immer wieder, dass Thailand im Süden (tw. ?) mehrheitlich islamisch ist.

Ok, möchte auch nichts unterstellen, nur: damit möchte ich meinen Vorkommentar relativieren.