US-Delegation auf Covid-19 getestet

US-Armee-Chef General James C McConville beim Corona-Test nach seiner Ankunft in Bangkok. Foto: The Nation
US-Armee-Chef General James C McConville beim Corona-Test nach seiner Ankunft in Bangkok. Foto: The Nation

BANGKOK: Unmittelbar nach ihrer Ankunft auf dem Flughafen Don Mueang musste sich die US-Delegation mit dem Chef der US-Armee, General James C. McConville, an der Spitze einen Covid-19-Test unterziehen.

Der General und sein Gefolge kamen am Donnerstag nach Abschluss eines offiziellen Besuchs in Singapur zu einem zweitägigen Aufenthalt nach Bangkok. Armeechef General Apirat Kongsompong war vor Ort, um seine Gäste zu begrüßen und über die Präventivmaßnahmen zu informieren, die Thailand ergriffen hat. Dies ist die erste Gruppe von Regierungsgästen, die nach der Ankündigung der fünften Phase der Lockerung der Abriegelungsmaßnahmen in Thailand eintraf.

Die Gäste sind verpflichtet, die vom staatlichen Centre for Covid-19 Situation Administration (CCSA) festgelegten Maßnahmen strikt zu befolgen, einschließlich der Gewährleistung, dass die Sitze in allen Fahrzeugen unterteilt und gemäß den Richtlinien gereinigt und desinfiziert werden. Die Fahrzeuge müssen außerdem Desinfektionsgel und -kissen auf Alkoholbasis, Abfallbehälter zur Entsorgung, Funk zur Kommunikation mit den Fahrern sowie ein Desinfektionsspray für den Fahrer zur Desinfektion des Wagens mitführen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Michael Meier 11.07.20 17:33
@ Harms
Dann ist ja alles wunderbar , Trump hat damit nix zu tun . Wie üblich sind die Demokraten und die Linken schuld 555 .
Oliver Harms 11.07.20 15:07
@Aurelis?
Sie sollten sich unbedingt besser über das System der USA informieren,
diese Informationen aber bitte auf keinen Fall in Medien aus dem DACH Raum suchen.
Dann wäre ihnen bekannt,daß die Bekämpfung von Covid 19 auch in den USA Ländersache ist
und nicht Bundesangelegenheit.
Des weiteren wüsten sie dann auch noch,daß die Bundesstaaten mit der höchsten Ansteckungsrate
von Gouverneuren der"Demokraten"regiert werden.
aurel aurelis 10.07.20 17:38
Information
In Singapur und Thailand können sie sehen wie man mit der Pandemie besser umgeht als ihr Donald.
Klaus Olbrich 10.07.20 14:45
Vollkommen richtig. Wenn schon, dann auch ohne Ausnahmen.
Die USA hat Taeglich ueber 50000 Infektionen.
Gestern noch ueber 60000.!
Das ist eine Katastrophe.
Ingo Kerp 10.07.20 14:22
Muß der Besuch der US-Armee unbedingt derzeit erfolgen? Was ist so wichtig daran? Wie wäre es mit einer Videokonferenz, wenn man sich unbedingt derzeit austauschen müßte?