Tourismus-Erholung sollte alle Hotels umfassen

Pattaya zeigt sich bereit für den High-End-Markt. Luxushotels schießen in der Ostküstenmetropole wie Pilze aus dem Boden. Im Bild das neue Ozo North Pattaya und der Neubau des Amari Pattaya. Foto: Jahner
Pattaya zeigt sich bereit für den High-End-Markt. Luxushotels schießen in der Ostküstenmetropole wie Pilze aus dem Boden. Im Bild das neue Ozo North Pattaya und der Neubau des Amari Pattaya. Foto: Jahner

BANGKOK: Hoteliers zeigen sich besorgt über den Plan der Regierung, den Schwerpunkt des Tourismus weg vom Massentourismus und von Rucksacktouristen hin zu Reisenden mit hohen Ausgaben zu verlagern.

Das würde vor allem kleinere Hotels schaden. Der Plan soll helfen, den Tourismus nach der Corona-Pandemie anzukurbeln. Medienberichten zufolge ist Thailands Vorschlag für „Reise-Blasen“ bis Juli nicht umsetzungsreif und internationale Flüge werden möglicherweise nicht vor September wieder aufgenommen. Anthony Lark, Präsident der Phuket Hotels Association (PHA), betonte gegenüber „ttgasia.com“, kleinen Hotels komme eine Schlüsselrolle bei der Erholung des Tourismus im Land zu. Er führte weiter aus: „Es ist großartig, das Geschäft langfristig vom Massentourismus zu befreien, aber höhere Preise sollten idealerweise mit allen Ebenen des Geschäfts verbunden sein, nicht nur mit dem Luxussektor - die Erholung muss auch Hotels umfassen, die Drei- und Vier-Sterne-Hotels sind, nicht nur Fünf-Sterne-Hotels".

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
wolfgang schoon 26.06.20 23:20
Tourismusplan der Regierung
Kanjana Khunthong: Träume. Den Bezug zur Politik in Europa habe ich nicht verstanden!
Mieke Hajek 26.06.20 15:48
Thailand Elite Card
Thailand vergibt Einreisevisa für Chinesische Elite Touristen. "Thailand Elite Card" erlaubt die Erneuerung von Einreise und Aufenthaltsvisa für bis zu 20 Jahre und ist ab Sechszehntausendfünfhundert USD zu haben. Gültigkeit 5 Jahre!! Quelle: news.guidants.com
Jan-Christian Severin 26.06.20 15:46
Länder in Europa wären wirtschaftlich nicht das was sie heute sind ohne das Klein- und Mittel-managenent, das Rückrat einer soliden Wirtschaft, an der alle Menschen des Landes partizipieren, warum kann/sollte das in Thailand nicht funktionieren. Man baut ein Haus von unten nach oben und nicht anders herum. Das sind alles Hirngespinste...
Die Leidtragenden werden 2/3 der Bevölkerung sein !
Florian Mayer 26.06.20 14:14
Pattaya und Bangkok sind mit Sicherheit nicht “on top of the list” von wohlhabenden Amerikanern, Chinesen, Europäern, Indern oder Russen. Dessen sollte man sich in Thailand bewusst werden.
Ingo Kerp 26.06.20 13:01
Egal wieviele Sterne ein Hotel hat, und wie luxurioes eine Ferienwohnung ist oder nicht, wenn es von beiden, wie bereits vor Corona, mehr Angebote gibt als Gäste, dann nennt man so etwas eine Blase und die wird irgendwann platzen. Nun sogar mit dem Beschleuniger Corona. Da wird es nicht nur den kleinen Hotels "an den Kragen gehen", da werden auch 5 Sterne Häuser mitleiden. Ob so eine finanzielle Säuberung sein muß, hätten sich die Investoren in der Vegangenheit fragen sollen, als man blind darauf vertraute, das Steigerungsraten ganz automatisch auf TH zukommen würden.